Dienstag können die Roten alles klar machen

Matchball! Bayern gewinnen Spiel drei

+
Bryce Taylor

München - Er war knapp und nicht sonderlich schön, aber trotzdem erfüllte dieser Sieg seinen Zweck.

Er war knapp und nicht sonderlich schön, aber trotzdem erfüllte dieser Sieg seinen Zweck. Die FCB-Basketballer gewannen am Samstag im Audi Dome das dritte Spiel der Best-of-five-Serie gegen Ludwigsburg mit 79:68 (39:34). Damit haben die Bayern am Dienstag die Chance, mit einem weiteren Sieg die Serie (Stand: 2:1) zu beenden und ins Halbfinale einzuziehen. Maxi Kleber: „Wir wollen das Ganze natürlich am Dienstag hinter uns bringen.“

Von Anfang an handelte es sich um eine mehr als knappe Partie. Beide Mannschaften starteten hochmotiviert, schenkten sich keinen Zentimeter auf dem Parkett. Gegen Ende des ersten Viertels gelang es den Münchnern dann, sich ein wenig abzusetzen (19:14). Die zuletzt so bemängelte Einstellung der Roten wirkte dieses Mal um einiges besser. Die Münchner spielten bissig und ehrgeizig auf. Allerdings auch ein wenig unvorsichtig. Ludwigsburg ließ sich nämlich nicht abschütteln. Die Bayern hatte einige ärgerliche Ballverluste. Ende des zweiten Viertels waren es bereits 12! Viel zu viel! Mit einer Mini-Führung ging es in die Kabine (39:34).

Ex-FCB-Präsident Uli Hoeneß, der trotz der Meisterfeier der Fußballer im Audi Dome war, meinte bei telekombasketball.de: „Die Ludwigsburger spielen einen sehr aggressiven Basketball. Körperlos ist das nicht. Aber gegen Ende des ersten Viertels ist es der Mannschaft gelungen, sich mehr und mehr darauf einzustellen.“

Und davon profitierten die Pesic-Schützlinge in der Folge. Auch, wenn das Ganze sehr eng blieb, behielten die Münchner die Nase vorn (58:53 Ende des dritten Viertels). Besonders Topscorer Bryce Taylor (19) und zweitbester Werfer Maximilian Kleber (16) sorgten immer wieder für einen Vorteil.

Anfang des letzten Viertels war die Sache so gut wie sicher. Die Münchner erarbeiteten sich einen komfortableren Vorsprung. „Es war eine hart umkämpfte Partie“, meinte Anton Gavel. „Ludwigsburg war bis zum Schluss stark.“ Am Ende reichte es zu einem 79:68-Sieg.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“
Bayern-Basketballer gewinnen Topspiel - Korner: „Klassenunterschied“

Kommentare