Trainer Pesic & sein Team haben noch einiges zu tun

FCB-Baskets: Bereit für die Playoffs?

+
Spannende Wochen für Pesic & Co.

München - Samstag in 14 Tagen geht es endlich los. Die Playoffs starten – und damit laut den FCB-Basketballern die „geilste Zeit des Jahres“. So tauften die Roten Riesen ­jedenfalls die entscheidende Phase der Saison PR-tauglich.

Samstag in 14 Tagen geht es endlich los. Die Playoffs starten – und damit laut den FCB-Basketballern die „geilste Zeit des Jahres“. So tauften die Roten Riesen ­jedenfalls die entscheidende Phase der Saison PR-tauglich. Ob sich diese Zeit ­wirklich als „geil“ entpuppen wird, hängt in erster Linie von den kommenden zwei Wochen ab. Denn noch sind die Bayern alles andere Playoff-reif. Zwar gelang den Münchnern ein ordentlicher Sieg gegen den Tabellenzweiten Bamberg, zwei Tage später setzte es dann aber wieder eine unnötige Niederlage gegen Underdog Frankfurt… FCB-Forward Jan Jagla erklärt die momentane Lage: „Es ist sicherlich so, dass für uns Mannschaften, die wie Frankfurt schnell und zum Teil unkontrollierter spielen, schwer zu schlagen sind. Das Team muss sich auf diese Gegner ganz anders einstellen, als auf Gegner wie Bamberg oder Berlin.“

Cheftrainer Svetislav Pesic sieht außerdem noch ein weiteres, wenn auch altes Problem: die Verteidigung. Sogar nach dem Sieg über Bamberg bemängelte der Trainer die defensive Leistung einiger Spieler. „Die Verteidigung war die gesamte Saison immer wieder unser Problem. Daran müssen wir unbedingt weiterhin arbeiten. Nur so bekommen die Spieler das nötige Vertrauen, um auch in der Offensive klug zu agieren.“ Auch Jagla bestätigt: „Natürlich können wir uns da noch verbessern.“

Und das sollten die Bayern möglichst schnell tun. Vor den letzten drei, regulären Saisonspielen gegen Bonn, Berlin und Oldenburg, stehen die Roten Riesen auf dem dritten Tabellenplatz. Es gibt nur noch eine theoretische Mini-Chance einen Rang höher zu rutschten… Insofern ist davon auszugehen, dass die Münchner Korbjäger lediglich in der ersten Playoff-Runde das Heimrecht haben werden. Mögliche Gegner sind Frankfurt und Ulm.

Die Bayern bleiben trotz alledem zuversichtlich – auch, wenn momentan mit Lucca Staiger und Robin Benzing wieder zwei Spieler angeschlagen sind. Jagla: „Ich glaube weiterhin an die Mannschaft und denke, dass wir die letzten drei Spiele gut nutzen können, um uns auf die Playoffs vorzubereiten. Immerhin bleiben ja noch ein paar Tage, bis es wirklich losgeht.“

lm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Fehlersuche nach der zweiten Niederlage
Bayreuth plant die Sensation
Bayreuth plant die Sensation
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Die Steuertricks der Superstars: Fußball wieder im Zwielicht
Bayern verlieren in Bonn!
Bayern verlieren in Bonn!

Kommentare