Formel 1 live im Free-TV, Pay-TV und Live-Stream

Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Monte Carlo jetzt live im TV und Live-Stream

+
Für Nico Rosberg und Lewis Hamilton war das Rennen in Barcelona früh beendet. In Monaco soll es wieder siegreiche Silberpfeile geben.

Monte Carlo - Formel 1 aus Monaco: So sehen Sie den Großen Preis von Monte Carlo jetzt live im TV und im kostenlosen Live-Stream.

Update vom 25. November 2016: In Abu Dhabi wird am Sonntag der Weltmeister gekürt. Die Spannung ist hoch wie lange nicht. Rosberg oder Hamilton? Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie den Großen Preis von Abu Dhabi live im TV und Live-Stream sehen.

Update vom 12. November 2016: Deutschland gegen England oder auch Nico Rosberg lautet das Duell der beiden verbleibenden Aspiranten auf den WM-Titel. Ersterer hat vor dem Brasilien-GP die besseren Chancen auf den Titel. So sehen Sie den Großen Preis von Brasilien Live im TV und Live-Stream.

Update vom 28. Oktober 2016: Der Große Preis von Mexiko verspricht Spannung: So sehen Sie das Formel-1-Rennen in Mexiko-Stadt live im TV und im Stream.

Update vom 7. Oktober 2016: Theoretisch reichen Nico Rosberg in den verbleibenden Rennen der Saison vier zweite Plätze, um erstmals den Titel zu holen. Beim Rennen in Suzuka will Lewis Hamilton dem Deutschen allerdings die Punkte wegnehmen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den Großen Preis von Japan live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 26. August 2016: Beim Großen Preis von Belgien will Nico Rosberg die Führung in der Gesamtwertung der Formel 1 zurückerobern. In unserem TV-Guide können Sie nachlesen, wie Sie den Großen Preis von Belgien live im TV und Live-Stream sehen.

Update vom 29. Juli 2016: Nico Rosberg will beim Großen Preis von Deutschland die WM-Führung zurück. Hier erfahren Sie, wie Sie das Rennen am Hockenheimring live im TV und im Stream sehen können.

Update vom 18. Juni 2016: Lewis Hamilton oder schlägt Nico Rosberg? Hier erfahren Sie, wie Sie den Großen Preis von Baku live im TV und im kostenlosen Live-Stream anschauen können.

Update vom 11. Juni: Die Formel 1 wird wieder spannend. Lewis Hamilton greift seinen Teamkollegen Nico Rosberg in der Gesamtwertung in Kanada an. Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Formel-1-Rennen in Kanada live im TV und Live-Stream verfolgen können.

Erstmeldung

Der Große Preis von Monaco ist immer eines der Highlights der Saison. Die engen Gassen durch Monte Carlo hindurch sind bei manchen Fahrern geliebt, von anderen gehasst. Beim Großen Preis in Spanien gab es durch den Crash der beiden Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton bereits früh eine Überraschung.

Doch das Formel 1-Team hofft, die richtigen Lehren aus dem Vorfall gezogen zu haben. Durch das Null-Punkte-Wochenende für Mercedes hat sich das Feld in der Gesamtwertung wieder etwas zusammengeschoben. Kimi Räikkönnen konnte sich durch seinen zweiten Platz in Spanien auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung vorschieben. Siegeschancen beim Klassiker in Monte Carlo rechnet sich auch Ferrari-Pilot Sebastian Vettel aus. "Ich denke, Monaco sollte uns gut liegen, im vergangen Jahr waren wir schon sehr wettbewerbsfähig dort", so Vettel vor dem Rennen in Monte Carlo. Vettel liegt in der Gesamtwertung mit 48 Punkten auf Platz vier. Führender ist weiterhin Nico Rosberg mit 100 Punkten.

Formel 1: Der Große Preis von Monaco jetzt live im Free-TV bei RTL

Der Free-TV-Sender RTL steigt heute mit einer Zusammenfassung der freien Trainings am Samstag um 13 Uhr ein. Hier werden die Ergebnisse der drei freien Trainings kurz gezeigt. Die Berichterstattung beginnt um 13 Uhr und geht über einen Zeitraum von 35 Minuten. Nach einer kurzen Pause meldet sich Moderator Florian König dann zurück aus Monaco. Bereits um 13.45 Uhr startet der Free-TV-Sender mit der Live-Übertragung des Qualifying aus Monte Carlo. Der Start des Qualifying ist auf 14 Uhr angesetzt. Dann begrüßen Sie die Moderatoren Heiko Wasser und Christian Danner. Aus der Boxengasse melden sich wie gewohnt Kai Ebel und RTL-Experte Niki Lauda.

Die Übertragung am Rennsonntag beginnt heute um 13 Uhr mit dem Countdown. Auch hier meldet sich Moderator Florian König zusammen mit dem Boxenteam Kai Ebel (Reporter) und Niki Lauda (Experte). Um 14 Uhr schalten in Monaco dann alle Lampen auf grün. Vom Kommentatorenplatz melden sich Heiko Wasser und Christian Danner. Nach dem Rennen gibt es auf RTL natürlich auch die Siegerehrung der besten Fahrer in Monte Carlo und die Highlights des Rennen.

Formel 1: Der Große Preis von Monaco jetzt im Live-Stream bei TV Now

Neben dem Free-TV-Angebot ist der Sender RTL auch im Internet über das Streamingportal TV NOW Plus empfangbar. Hier können alle Fans der Formel 1 jetzt das gesamte Programm des Free-TV-Senders RTL verfolgen. Dazu zählen auch die Qualifyings und Rennen der Formel 1. Über das Programm von RTL hinaus gibt es auch die weiteren Sender der RTL-Gruppe im Live-Stream online am Computer/Laptop oder auf den Engeräten Tablet oder Smartphone.

Allerdings ist das Angebot von TV Now Plus gebührenpflichtig. Interessierte können TV Now über den Zeitraum von 30 Tagen gratis testen, ehe anschließend monatliche Kosten in Höhe von 2,99 Euro anfallen. Um TV Now Plus auf den mobilen Endgeräten wie Tablet oder Smartphone aufzurufen, gibt es eine spezielle Applikation. Für alle User mit einem Apple-Gerät gibt es die TV-Now-App kostenlos im iTunes-Store, alle Android-User werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig.

Formel 1: Der Große Preis von Monaco jetzt live im Pay-TV bei Sky

Am Samstag startet der Pay-TV-Sender Sky seine Übertragung mit dem freien Training um 10.55 Uhr auf Sky Sport HD 1 oder Sky Sport 1. Ab dem Qualifying gibt es für alle Formel 1-Fans dann das Komplettpaket auf Sky. Die Übertragung des Qualifying aus Monaco beginnt um 13.50 Uhr, ebenfalls auf Sky Sport HD 1 oder Sky Sport 1. Zudem gibt es die Sky Onboard-Kamera auf Sky Sport HD 3 oder Sky Sport 3. Hier können die Zuschauer das Qualifying direkt aus Sicht des Fahrers mitverfolgen. Zudem gibt es die Bilder aus der Boxengasse auf Sky Sport HD 4 oder Sky Sport 4. Auf der "Sky Timing Page" gibt es alle Informationen zum aktuellen Zwischenstand auf einen Blick. Diese gibt es auf Sky Sport HD 5 oder Sky Sport 5. Abgerundet wird die Qualifying-Übertragung durch die Übersicht der Positionen der Fahrer auf Sky Sport HD 6 oder Sky Sport 6.

Am heutigen Rennsonntag startet der Pay-TV-Sender aus Unterföhring mit der Übertragung der Vorberichte um 13 Uhr auf Sky Sport HD 1 oder Sky Sport 1. Direkt im Anschluss gibt es hier das Rennen aus Monte Carlo zu sehen. Wie beim Qualifying gibt es auch zum Rennen die verschiedenen Kameraeinstellungen. Hierzu gehören die Sky Onboad Kamera (Sky Sport HD 4 oder Sky Sport 4), die Sky Pitlane Kamera (Sky Sport HD 5 oder Sky Sport 5), die Timing Page (Sky Sport HD 6 oder Sky Sport 6) und die Sky Track Positions (Sky Sport HD 7 oder Sky Sport 7). Abgeschlossen wird der Große Preis von Monaco durch die Analysen und die Siegerehrung ab 16 Uhr.

Formel 1: Der Große Preis von Monaco jetzt live im Live-Stream via SkyGo

Wie gewohnt können Sky-Abonnenten jetzt mit dem Sport-Paket die Formel 1 und alle möglichen Zusatzkanäle, die vom Pay-TV-Sender angeboten werden, auch über den Streamingdienst SkyGo verfolgen. Auch hier gibt es die freien Trainings, das Qualifying und das Rennen aus Monte Carlo live und in voller Länge. Auf Computer oder Laptop lässt sich SkyGo über jeden gängigen Internetbrowser öffnen. Für die Endgeräte Tablet und Smartphone gibt es eine spezielle Applikation. Sky-Kunden mit einem Apple-Produkt wie iPad, iPod oder iPhone können sich diese kostenlos im iTunes-Store herunterladen. Kunden mit einem Android-Gerät werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig. Allerdings ist die SkyGo-App nicht mit allen Android-Geräten kompatibel. Hier finden Sie eine Übersicht, auf denen die App funktionieren sollte.

Wichtig: Ein Live-Stream verbraucht eine sehr hohe Datenmenge - das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrags ist damit schnell aufgebraucht. Achten Sie deswegen beim Streamen unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung.

Formel 1: Der Große Preis von Monaco jetzt live im Free-TV bei n-tv

Auch der Free-TV-Sender n-tv berichtet vom Großen Preis in Monaco. An diesem Wochenende gibt es auf n-tv das zweite freie Training zu sehen. Die Übertragung beginnt am Donnerstag, um 13.55 Uhr und ist über den Zeitraum von 95 Minuten angesetzt.

Formel 1: Der Rennkalender 2016 im Überblick

Datum

Grand Prix / Stadt

Erster

Zweiter

Dritter

20.03.16

Australien / Melbourne

Nico Rosberg

Lewis Hamilton

Sebastian Vettel

03.04.16

Bahrain / Sachir

Nico Rosberg

Kimi Räikkönen

Lewis Hamilton

17.04.2016

China / Shanghai

Nico Rosberg

Sebastian Vettel

Daniil Kwjat

01.05.2016

Russland / Sotschi

Nico Rosberg

Lewis Hamilton

Kimi Raikkönen

15.05.2016

Spanien / Barcelona

Max Verstappen

Kimi Räikkönen

Sebastian Vettel

Datum

Grand Prix / Stadt

Start Qualifying

Start Rennen

27.-29.05.

Monaco / Monte Carlo

14 Uhr

14 Uhr

10.-12.06.

Kanada / Montreal

19 Uhr

20 Uhr

17.-19.06.

Europa / Baku

15 Uhr

15 Uhr

01.-03-07

Österreich / Spielberg

14 Uhr

14 Uhr

08.-10.07

Großbritannien / Silverstone

14 Uhr

14 Uhr

22.-24.07

Ungarn / Budapest

14 Uhr

14 Uhr

29.-31.07

Deutschland / Hockenheim

14 Uhr

14 Uhr

26.-28.08

Belgien / Spa-Francorchamps

14 Uhr

14 Uhr

02.-04.09

Italien / Monza

14 Uhr

14 Uhr

16.-18.09

Singapur / Singapur

15 Uhr

14 Uhr

30.09-02.10

Malaysia / Sepang

11 Uhr

9 Uhr

07.-09.10

Japan / Suzuka

8 Uhr

7 Uhr

21.-23.10

USA / Austin

20 Uhr

21 Uhr

28.-30.10

Mexiko / Mexiko-Stadt

19 Uhr

20 Uhr

11.-13.11

Brasilien / Sao Paolo

17 Uhr

17 Uhr

25.-27.11

VAE / Abu Dhabi

14 Uhr

14 Uhr

mko

auch interessant

Meistgelesen

Pressestimmen: „Rosbergs Liebesbeschluss macht ihn noch größer“
Pressestimmen: „Rosbergs Liebesbeschluss macht ihn noch größer“
Motorrad-Star Rossi zu Rosbergs Rücktritt: „Bewerbe mich“
Motorrad-Star Rossi zu Rosbergs Rücktritt: „Bewerbe mich“
Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“

Kommentare