Formel 1 live im Free-TV, Pay-TV und Live-Stream

Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Russland live im TV und Live-Stream

+
Nico Rosberg dominierte die Konkurrenz in den ersten drei Rennen.

Sotschi - Nachdem Nico Rosberg auch das dritte Formel-1-Rennen in China gewinnen konnte, will die Konkurrenz in Russland zurückschlagen. In unserem Guide erfahren Sie, wo sie das Rennen live mitverfolgen können.

Update vom 29. Juli 2016: Nico Rosberg will am Sonntag beim Großen Preis von Deutschland die WM-Führung zurückholen. So sehen Sie die Formel 1 am Hockenheimring live im TV und im Stream.

Update vom 9. Juli 2016: Racing-Time in Great Britain! Lewis Hamilton kann sich in Silverstone die Führung im WM-Klassement holen. Nico Rosberg dürfte etwas dagegen haben. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie den Großen Preis von Großbritannien live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Update vom 18. Juni 2016: Der Große Preis von Europa findet 2016 erstmals in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, statt. Hier erfahren Sie, wie Sie den Großen Preis von Baku live im TV und im Stream sehen können.

Der Start in die Formel-1-Saison 2016 verlief für Nico Rosberg wie im Traum. Alle drei bisherigen Rennen in Australien, Bahrain und China konnte der Mercedes-Pilot für sich entscheiden und führt damit die Fahrerwertung mit 75 Punkten bereits deutlich vor dem amtierenden Weltmeister Lewis Hamilton (36 Punkte) an. Dennoch will sich der aktuelle Titelträger noch nicht geschlagen geben. Er formuliert vor dem Rennen in Russland eine Kampfansage in Richtung Rosberg. "Alle Rennen" wolle der Brite nun gewinnen.

Im vergangenen Jahr holte sich Lewis Hamilton in Sotschi den Sieg, nachdem Nico Rosberg nach dem Qualifying noch die Spitzenposition belegt hatte. Auch im Jahr 2014 holte sich Hamilton den Sieg auf der Strecke in Russland. Im vergangenen Jahr wurden sowohl der Qualifying-Rekord, als auch der Runden-Rekord im Rennen neu aufgestellt. Die Bestzeit im Qualifying hält Nico Rosberg mit 1:37.113 Minuten. Im Rennen fuhr der Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mit 1:40.071 die beste Runde. Vielleicht werden diese beiden Zeiten nach dem Wochenende bereits Geschichte sein.

Formel 1: Der Große Preis von Russland live im Free-TV bei RTL

Wie aus der Vorsaison gewohnt überträgt der private Free-TV-Sender RTL auch in der Saison 2016 die Formel 1 mit den bewährten Kräften. Als Moderator begrüßt Sie auch aus Russland Florian König, das Rennen wird wie gewohnt von Heiko Waßer und Christian Danner kommentiert. Aus der Boxengasse berichten vor dem Rennen und nach dem überqueren der Ziellinie Kai Ebel und Formel-1-Experte Niki Lauda.

Aus dem russischen Sotschi überträgt RTL am Samstag ab 13 Uhr mit einem kurzen Rückblick auf die freien Trainings des Freitags. Ab 13.45 Uhr gibt es dann das Qualifying live und in voller Länge zu sehen. Am Sonntag melden sich Florian König und Kai Ebel bereits ab 13 Uhr aus Sotschi mit dem Countdown zum Großen Preis von Russland. Das Rennen beginnt um 14 Uhr und ist über die Dauer von einer Stunde und 45 Minuten angesetzt. Und auch die Siegerehrung darf beim Free-TV-Sender nicht fehlen: Ab 15.45 Uhr werden die schnellsten Fahrer von Sotschi geehrt.

Formel 1: Der Große Preis von Russland im Live-Stream bei TV Now

Auch Online ist der Free-TV-Sender RTL durch das Streamingportal TV Now Plus vertreten. Hier können Formel-1-Fans das komplette Programm von RTL inklusive aller Rennen und Qualifyings der Formel 1, sowie die weiteren Sender der RTL-Gruppe per Live-Stream online am PC oder auf den Endgeräten Tablet und Smartphone verfolgen. Allerdings ist dieses Angebot gebührenpflichtig. Interessierte können TV Now 30 Tage gratis testen, ehe anschließend monatliche Kosten in Höhe von 2,99 Euro anfallen. Für die mobilen Endgeräte wie Tablett und Smartphone gibt es die "TV-Now"-App, welche für alle Apple-User im iTunes-Store zum Download erhältlich ist. Alle Android-Nutzer werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig.

Formel 1: Der Große Preis von Russland live im Pay-TV auf Sky

Auch der Pay-TV-Sender Sky überträgt die Formel 1 in dieser Saison. Der Bezahlsender zeigte alle freien Trainings, sowie alle Qualifyings und Rennen live. Somit gibt es auch zum Großen Preis von Russland eine umfangreiche Berichterstattung aus Sotschi. Kommentiert werden die Motorsport-Events von Sascha Roos, als Experte steht ihm der ehemalige Rennfahrer Marc Surer zur Seite. Moderiert wird von Tanja Bauer.

Am Freitag überträgt Sky das erste freie Training ab 8.55 Uhr. Das zweite Freie Training beginnt ab 12.55 Uhr. Der Samstag startet mit dem dritten freiein Training um 10.55 Uhr, ehe es um 13.50 Uhr mit der Übertragung des Qualifying losgeht. Alle Übertragungen gibt es auf Sky Sport HD 1 oder Sky Sport 1. Ab dem Qualifying steht den Abonnenten des Bezahlsenders die Möglichkeit zur Verfügung, das Rennen auch aus Sicht der Fahrer zu verfolgen oder die Funksprüche zwischen Team und Piloten mit anzuhören. Auf Sky Sport HD 6 oder Sky Sport 6 gibt es das Qualifying aus Fahrersicht über die Sky-Onboard-Kamera. Die Funksprüche zwischen Team und Piloten gibt es auf Sky Sport HD 7 und Sky Sport 7.

Am Sonntag gibt es auf dem Bezahlsender dann das Rennen ab 13.55 Uhr auf Sky Sport HD 1 oder Sky Sport 1. Auch zum Rennen besteht für Sky-Kunden die Möglichkeit, den Großen Preis von Russland Onboard mit den Piloten zu verfolgen. Hier ist Sky Sport HD 5 oder Sky Sport 5 der richtige Kanal. Die Sky Pitlane mit den Funksprüchen zwischen Teamchefs und Piloten gibt es zum Rennen auf Sky Sport HD 6 oder Sky Sport 6. Zudem gibt es auf Sky Sport HD 7 oder Sky Sport 7 die große Übersicht mit Platzierungen und den aktuellen Zeiten der Fahrer.

Formel 1: Der Große Preis von Russland im Live-Stream via SkyGo

Wie bei allen Angeboten des Bezahlsenders können Sky-Kunden mit Sport-Paket die Formel 1 auch per Live-Stream via SkyGo verfolgen. Hier können die Abonnenten die Formel 1 auf den Endgeräten wie PC, Laptop, Smartphone oder Tablet anschauen. Auf dem Computer ist SkyGo über die gängigen Internetbrowser aufrufbar. Um den Grand Prix von Russland über iPad, iPhone oder iPod zu sehen, benötigen Apple-Nutzer die SkyGo-App, welche kostenlos im iTunes-Store verfügbar ist. Sky-Kunden mit einem Android-Gerät werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig. Allerdings funktioniert die SkyGo-App nicht auf allen Andorid-Geräten. Eine Auflistung finden Sie hier.

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams immer auf eine stabile WLAN-Verbindung! Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein. Wer dann noch schnell im Internet surfen will, muss ein Datenkontingent hinzukaufen.

Formel 1: Der Große Preis von Russland live auf n-tv

Nach längerer Abwesenheit berichtet n-tv in dieser Saison wieder von der Formel 1. Der Nachrichtensender zeigt seit dieser Saison freitags die freien Trainings live oder in einer Zusammenfassung. Vom Großen Preis in Russland zeigt n-tv das zweite freie Training live ab 12.55 Uhr, sowie eine Zusammenfassung der ersten beiden Trainings ab 14.30 Uhr.

Formel 1: Der Rennkalender 2016 im Überblick

Datum

Grand Prix / Stadt

Erster

Zweiter

Dritter

20.03.16

Australien / Melbourne

Nico Rosberg

Lewis Hamilton

Sebastian Vettel

03.04.16

Bahrain / Sachir

Nico Rosberg

Kimi Räikkönen

Lewis Hamilton

17.04.2016

China / Shanghai

Nico Rosberg

Sebastian Vettel

Daniil Kwjat

Datum

Grand Prix / Stadt

Start Qualifying

Start Rennen

29.04.-01.05.

Russland / Sotschi

14 Uhr

14 Uhr

13.-15.05.

Spanien / Barcelona

14 Uhr

14 Uhr

27.-29.05.

Monaco / Monte Carlo

14 Uhr

14 Uhr

10.-12.06.

Kanada / Montreal

19 Uhr

20 Uhr

17.-19.06.

Europa / Baku

15 Uhr

15 Uhr

mko

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pressestimmen: „Rosbergs Liebesbeschluss macht ihn noch größer“
Pressestimmen: „Rosbergs Liebesbeschluss macht ihn noch größer“
Motorrad-Star Rossi zu Rosbergs Rücktritt: „Bewerbe mich“
Motorrad-Star Rossi zu Rosbergs Rücktritt: „Bewerbe mich“
Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“

Kommentare