Sieg vor Hamilton

Österreich bleibt gutes Pflaster für Rosberg

+
Nico Rosberg nutzte seinen Traumstart in Österreich und siegte einmal mehr in der Alpenrepublik.

Spielberg - Wild entschlossen, nervenstark und souverän hat sich Nico Rosberg im WM-Duell zurückgemeldet und seinen Mercedes-Rivalen Lewis Hamilton niedergerungen.

Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg hat den Großen Preis von Österreich gewonnen und den Rückstand auf Mercedes-Stallrivale Lewis Hamilton in der WM-Wertung auf zehn Punkte verkürzt. Der Wiesbadener verdrängte den britischen Polesetter Hamilton bei seinem dritten Saisontriumph auf den zweiten Rang.

„Es ist ein tolles Gefühl, hier wieder zu gewinnen. Der Start hat das Rennen klargemacht und ich konnte das dann verteidigen. Es lief alles perfekt und ich habe mich gefreut, dass ich den Abstand zu Lewis halten konnte“, sagte Rosberg. Hamilton meinte: „Nico hat das heute fantastisch gemacht. Er war im Rennen schneller, aber ich habe es am Start schon verloren.“

In Spielberg musste sich Sebastian Vettel (Heppenheim) im Ferrari nach einem verpatzten Boxenstopp mit Rang vier begnügen. Dritter wurde der brasilianische Williams-Pilot Felipe Massa.

Nach acht von 19 Rennen hat Rosberg, der bereits im Vorjahr in Österreich gewann, nun 159 Punkte auf seinem Konto, Hamilton steht mit 169 weiterhin an der Spitze. Vettel sammelte als Dritter bislang 120 Zähler.

Eine Woche nach seinem historischen Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans holte Nico Hülkenberg (Emmerich) im Force India einen starken sechsten Platz in der Steiermark. McLaren-Honda erlebte hingegen einmal mehr ein Debakel. Der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) schied nach einem Crash bereits in der ersten Runde aus, neun Umläufe später musste Jenson Button seinen Wagen wegen Motorenproblemen vorzeitig abstellen.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schwiegermutter von F1-Promoter Ecclestone entführt?
Schwiegermutter von F1-Promoter Ecclestone entführt?
Freispruch für Rosberg: Formel-1-Spitzenreiter behält Pole Position
Freispruch für Rosberg: Formel-1-Spitzenreiter behält Pole Position
Rosbergs Psychotrick: "Hatte beste Saison aller Fahrer"
Rosbergs Psychotrick: "Hatte beste Saison aller Fahrer"
Hamilton hat "keinen Sinn für Psychospiele"
Hamilton hat "keinen Sinn für Psychospiele"

Kommentare