"Schlechter Kommentar"

Nach Tweet zum Trump-Sieg: F1-Pilot Perez kündigt Sponsor

+
Der Mexikaner Sergio Perez hat einem seiner Sponsoren nach einem anstößigen Tweet zum Trump-Sieg gekündigt. Foto: Diego Azubel

Sao Paulo (dpa) - Nach dem Sieg von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA hat der mexikanische Formel-1-Pilot Sergio Perez einen Sponsor weniger.

Perez kündigte einen Vertrag mit einem Sonnenbrillen-Hersteller. Dieser hatte zuvor via Twitter Mexikanern empfohlen, ihre Brillen zu nutzen, um die weinenden Augen zu verstecken, wenn die Mauer gebaut werde. Das Unternehmen hatte sich darauf bezogen, dass Trump in seiner Wahlkampagne angekündigt hatte eine Mauer zwischen den USA und Mexiko errichten zu lassen, sollte er die Wahl gewinnen.

"Ein sehr schlechter Kommentar", reagierte Perez via Twitter und erklärte seine Kündigung mit dem Unternehmen. "Ich werde nie zulassen, dass sich jemand über mein Land lustig macht." Das Unternehmen entschuldigte sich für den Tweet und schrieb von einem schwerwiegenden Fehler.

Hawkers on Twitter

Perez on Twitter

Tweet Perez

auch interessant

Meistgelesen

Formel 1: So endete der Große Preis von Abu Dhabi
Formel 1: So endete der Große Preis von Abu Dhabi
„Der Triumph der Schildkröte über den Hasen“
„Der Triumph der Schildkröte über den Hasen“
Die Lehren aus dem Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi
Die Lehren aus dem Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi
"Härter und härter": Rosberg vs. Hamilton in Qualifikation
"Härter und härter": Rosberg vs. Hamilton in Qualifikation

Kommentare