Pressestimmen zum Großen Preis von Brasilien

Nico Rosberg hat den WM-Titel weiter im Blick. Foto: Carlos Villalba Racines
+
Nico Rosberg hat den WM-Titel weiter im Blick. Foto: Carlos Villalba Racines

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat die internationalen Pressestimmen zum Großen Preis von Brasilien zusammengestellt:

GROSSBRITANNIEN:

"Daily Telegraph": "Nico Rosberg fuhr das Rennen seines Lebens unter dem unnachgiebigen Druck von Lewis Hamilton, um einen aufregenden Grand Prix in Brasilien zu gewinnen. Rosberg verkürzte den Rückstand auf 17 Punkte und erhält nach fünf Siegen von Hamilton in Folge einen psychologischen Schub. Aber Hamilton weiß, dass im letzten Rennen in Abu Dhabi der zweite Platz reicht, um Weltmeister zu werden."

"The Sun": "Beim Showdown in Abu Dhabi kommt es zu einem gigantischen Titelkampf."

"Times": "Rosberg wird diesen Sieg in Brasilien als einen seiner besten in Erinnerung behalten. Es ging um Alles oder Nichts. Beim letzten Mal hatte er es verpatzt, diesmal war der Champagner für ihn."

ITALIEN:

"La Gazzetta dello Sport": "Rosberg verlängert den Kampf in der Formel 1, Wettkampf mit Hamilton bis zum Letzten. Hoffnung für Rosberg. Triumph in Brasilien, aber für den Titel braucht er einen Verbündeten. Jetzt entscheidet der Schlusssprint."

"Tuttosport": "Rosberg gewinnt und hofft. Nico hat den Kopf wieder oben und bittet jetzt um Hilfe. Entscheidend wird das letzte Rennen in Abu Dhabi, Hamilton reicht ein zweiter Platz, um seinen zweiten WM-Titel perfekt zu machen."

"Corriere dello Sport": "Rosberg oder Hamilton? Es entscheidet sich in Abu Dhabi. Rosberg setzt jetzt auf den Joker: Er besiegt Hamilton, verkürzt den Abstand auf 17 und vertraut auf die doppelten Punkte von Abu Dhabi."

"Corriere della Sera": "Nico und Lewis, eine WM für zwei Feinde. In Brasilien dominiert Rosberg Hamilton: Alles auf das letzte Rennen verschoben, wo es doppelte Punktzahl gibt. Der Jäger ist für einen Tag der Gejagte geworden."

"La Stampa": "Tag der Revanche in der Formel 1. Rosberg hält alles offen. Das große Finale in Abu Dhabi."

SPANIEN:

"El País": "Rosberg und Hamilton verbrachten in der Kindheit viel Zeit miteinander, aber sie sind völlig verschiedene Typen. Der Deutsche hält sich an das Drehbuch und überrascht fast nie, weder im positiven noch im negativen Sinne. Der Brite dagegen scheint von einem anderen Stern zu kommen."

"La Vanguardia": "Rosberg zeigt Nervenstärke und wehrt die ständigen Angriffe Hamiltons in der Schlussphase des Rennens ab."

"El Periódico": "Hamilton geht als Favorit in das letzte Rennen. Aber die Weltmeisterschaft ist nicht entschieden. In Abu Dhabi kann alles Mögliche passieren."

"Marca": "Wenn Hamilton in Abu Dhabi keinen Ausfall erlebt, wird er Weltmeister. Ein zweiter Platz reicht ihm zum Titel. Aber Rosberg gibt sich nicht geschlagen."

FRANKREICH:

"Libération": "Es ist der fünfte Erfolg für Nico Rosberg in dieser Saison, der vor dem großen Finale in Abu Dhabi noch 17 Punkte hinter dem Engländer Hamilton als Führendem des Gesamtklassements liegt. Die Spannung ist Teil des Kurses beim letzten Rennen 2014."

"Le Figaro": "Nico Rosberg hat sein letztes Wort noch nicht gesprochen."

"Le Parisien": "Rosberg erhält die Spannung. Alles wird im letzten Rennen entschieden."

ÖSTERREICH:

"Österreich": "Rosberg schlägt in Brasilien zurück."

"Kronen-Zeitung": "30 Podestplätze in einer Saison hat zuvor noch kein Team geschafft. Jetzt wartet alles auf den Showdown in zwei Wochen in Abu Dhabi!"

SCHWEIZ:

"Blick": "Jetzt muss WM-Leader Hamilton am 23. November in Abu Dhabi aufpassen: Brasil-Sieger Rosberg liegt nur noch 17 Punkte zurück. ... Im Ziel trennte das Mercedes-Duo 1,4 Sekunden. Verliert jetzt plötzlich Hamilton die Nerven? Spannung ist in Abu Dhabi angesagt."

"Neue Zürcher Zeitung": "Auch in der Wüste werden zwischen den beiden die Nerven entscheiden."

"Tages-Anzeiger": "Souveräner als der kaltblütige Leader - Nico Rosberg siegt in São Paulo auch dank eines ungewohnten Fehlers seines Konkurrenten Lewis Hamilton."

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Monte Carlo jetzt live im TV und Live-Stream
Formel 1: So sehen Sie den Großen Preis von Monte Carlo jetzt live im TV und Live-Stream
Rosberg lässt Frage nach Gespräch mit Hamilton offen
Rosberg lässt Frage nach Gespräch mit Hamilton offen
Rosberg sieht Verhältnis zu Hamilton nach Crash unverändert
Rosberg sieht Verhältnis zu Hamilton nach Crash unverändert
Hamilton auf Platz eins im ersten Training
Hamilton auf Platz eins im ersten Training

Kommentare