"Bin heute geselliger mit ihm"

Webber zeigt sich gegenüber Vettel versöhnlich

+
Fünf Jahre Teamkollegen: Mark Webber (r.) und Sebastian Vettel.

Berlin - Ein halbes Jahr nach seinem Abschied von der Formel 1 hat sich Mark Webber versöhnlich über seinen Ex-Teamkollegen und Rivalen Sebastian Vettel geäußert.

 „Ich bin heute vielleicht etwas geselliger mit ihm als zu meiner Rennfahrerzeit“, sagte der 37 Jahre alte Australier am Samstagabend im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF. „Das waren Superschlachten. Er ist ein Weltklasse-Fahrer. Es war nicht immer einfach auf der Strecke, aber mir hat das Spaß gemacht“, sagte er im Rückblick auf die fünf Jahre an der Seite des viermaligen Weltmeisters aus Heppenheim.

Webber fuhr von 2002 bis Ende der vergangenen Saison in der Formel 1. Von 2007 bis 2013 war er bei Red Bull, seit 2009 gemeinsam mit Vettel. In dieser Zeit war es immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen auf und neben der Strecke gekommen. „Du hast zu keinem Fahrer die superenge Beziehung“, meinte Webber. Er fährt seit diesem Jahr in der Langstrecken-WM für Porsche und startet in der kommenden Woche bei den legendären 24 Stunden von Le Mans.

Webber zeigte sich von der Dominanz von Mercedes in der Formel 1 beeindruckt. „Sie waren ja nicht konkurrenzfähig 2012 und auch nicht 2013. Sie haben sich irrsinnig vorbereitet auf 2014, haben ein sehr gutes Fahrzeug, einen sehr guten Motor“, sagte er. Nico Rosberg und sein britischer Teamkollege Lewis Hamilton seien „Weltklasse“.

Die Formel 1 fehle ihm nicht. „Wenn ich sie vermissen würde, hätte ich falsch entschieden“, sagte der neunmalige Grand-Prix-Sieger. „Das Timing war perfekt, um aufzuhören, als ich noch richtig Lust hatte zu fahren, auf diesem Top-Level in der Formel 1. Aber das wäre von Jahr zu Jahr natürlich nicht leichter geworden.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Wehrlein Favorit auf die Rosberg-Nachfolge: „Ich bin bereit“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“
Nach Rosberg-Rücktritt: Vettel hat „anders getickt“
Nach Rücktritt: Vettel wird nicht Rosberg-Nachfolger
Nach Rücktritt: Vettel wird nicht Rosberg-Nachfolger
Rosberg über Ex-Teamkollege Schumacher: „Er war wichtig für meine Karriere“
Rosberg über Ex-Teamkollege Schumacher: „Er war wichtig für meine Karriere“

Kommentare