Achtelfinale der Königsklasse

Champions League: So sehen Sie AS Rom gegen Real Madrid jetzt live im Free-TV und Live-Stream

+
Lang ist es her: Alessandro Mancini (li.) und Michel Salgado im Zweikampf beim letzten Champions-League-Duell zwischen dem AS Rom und Real Madrid. 

Rom - Im Achtelfinale der Champions League spielt AS Rom gegen Real Madrid. So sehen Sie das Spiel jetzt live im Free-TV und im Live-Stream.

Update vom 27. Mai 2016: Es ist die Neuauflage des Duells von 2014: Im Champions-League-Finale stehen sich abermals Real Madrid und Atlético Madrid gegenüber. Vor zwei Jahren gewann Real. Und 2016? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Real Madrid gegen Atlético Madrid live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 4. Mai 2016: Nach dem 0:0 im Hinspiel des Halbfinales des Champions League haben sowohl Real Madrid als auch Manchester City heute die Chance, das Finale zu erreichen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Real Madrid gegen Manchester City heute live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 25. April 2016:Im Halbfinale der Champions League fährt Real Madrid zu Manchester City. So sehen Sie das CL-Spiel live im TV und im Stream.

Update vom 11. April 2016: Im CL-Rückspiel muss der VfL Wolfsburg zu Real Madrid. In unserem Guide erfahren Sie, wo Sie das Champions-League-Spiel zwischen Wolfsburg und Real Madrid live im Stream und im TV sehen können.

Update vom 7. März 2016: Real Madrid empfängt im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League den AS Rom. In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie das Spiel Real Madrid gegen AS Rom live in TV oder im Live-Stream verfolgen können.

Der AS Rom hat ein schweres Los gezogen: Im Achtelfinale der Champions League treffen die Italiener ausgerechnet auf Real Madrid. In der Vorrundengruppe E hatte Rom zuvor knapp Bayer Leverkusen auf den dritten Platz verdrängt und damit aus dem Wettbewerb geworfen. 

Real Madrid setzte sich dagegen souverän als Sieger der Gruppe A durch. Die Spanier gewannen fünf von sechs Partien und kassierten dabei nur ein einziges Gegentor. Die Historie der Teams verspricht dennoch ein spannendes Spiel - schließlich wiederholt sich darin die Konstellation aus der Saison 200/08. Damals schoss die Roma die Spanier aus der Königsklasse. 

Wie sich der AS Rom im Hinspiel vor heimischem Publikum gegen Real Madrid schlägt, erfahren die Fußballfans ab 20.45 Uhr. Die gute Nachricht: Das Champions-League-Spiel ist nicht nur in diversen Live-Streams, sondern sogar im Free-TV zu sehen. Auf welchen Sender Sie dazu schalten müssen, das verrät unser TV- und Live-Stream-Guide.

AS Rom gegen Real Madrid: Die UEFA Champions League jetzt live im TV bei Sky

Wie gewohnt berichtet der Pay-TV-Sender Sky von allen Begegnungen der Champions League und zeigt jetzt auch das Spiel zwischen dem AS Rom und Real Madrid live und in voller Länge. Der Fußballabend beginnt auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD bereits um 19.30 Uhr. Moderator Michael Leopold bespricht mit seinen Gästen, darunter Ottmar Hitzfeld und Erik Meijer, die Ausgangslage der Teams. Später zeigt der Kanal die Konferenz mit den Highlights aus beiden Begegnungen des Abends. So erfahren die Sky-Kunden auch, wie sich der VfL Wolfsburg parallel bei KAA Gent schlägt. 

Wer sich dagegen nur für das Spiel zwischen dem AS Rom und Real Madrid interessiert, der schaltet zur Einzelübertragung einfach auf Sky Sport 3 oder Sky Sport 3 HD um. Dort begleitet Kommentator Marc Hindelang die Begegnung, in der Konferenz berichtet Michael Born aus Rom. 

AS Rom gegen Real Madrid: Die UEFA Champions League jetzt im Live-Stream via SkyGo

Neben der TV-Übertragung bietet Sky seinen Kunden mit dem Streaminingdienst SkyGo zusätzlich einen kostenlosen Live-Stream an. Sowohl die Einzelübertragung als auch die Konferenz können so übers Internet angeschaut werden. Für Tablet und Smartphones gibt es dafür eine eigene App, die kostenlos zum Download bei iTunes (für Apple-Geräte) oder im Google Play Store (für Android-Geräte) zur Verfügung steht. Allerdings funktioniert SkyGo nicht auf allen Geräten mit Android-Betriebssystem

Wichtiger Hinweis zur Nutzung von Live-Streams: Achten Sie beim Streamen unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung. Ein Stream verbraucht nämlich ein sehr hohes Datenvolumen. Ohne WLAN kann dadurch das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht werden. 

AS Rom gegen Real Madrid: Die UEFA Champions League jetzt live im Free-TV im ORF

Obwohl das ZDF am Mittwoch die Partie zwischen Gent und Wolfsburg überträgt, ist auch die Begegnung zwischen dem AS Rom und Real Madrid im Free-TV zu sehen - und zwar bei den Kollegen des österreichischen Fernsehens. Der ORF hat sich in dieser Saison nämlich ebenfalls die Übertragungsrechte für ein Mittwochsspiel pro Runde gesichert. Die Live-Übertragung der Österreicher startet um 20.35 Uhr auf ORF1 mit Moderator Bernhard Stöhr. Boris Kastner-Jirka kommentiert das Achtelfinal-Hinspiel, anschließend analysieren Herbert Prohaska und Roman Mählich die entscheidenden Situationen. 

Ein Problem gibt es dabei allerdings: ORF ist in Deutschland nur noch in grenznahe Gebieten unverschlüsselt über DVB-T empfangbar. Im Rest des Landes wird das Signal verschlüsselt über Satellit gesendet. Aber es gibt einen Trick, mit dem man ORF weiterhin legal in Deutschland empfangen kann. 

AS Rom gegen Real Madrid: Die UEFA Champions League jetzt im Live-Stream des ORF

Auch die Kollegen aus Österreich haben einen Live-Stream im Internet im Angebot. Auch wer am Mittwochabend nicht vor dem Fernseher sitzt, dann damit die Partie zwischen dem AS Rom und Real Madrid im Internet sehen. Die entsprechende App für Smartphones und Tablets finden Apple-Nutzer wie gewohnt bei iTunes. Wer ein Android-Gerät besitzt, der wird im Google Play Store fündig.  

Doch nicht nur das TV-Signal wird verschlüsselt gesendet, der ORF hat auch seinen Live-Stream für Nutzer aus dem Ausland gesperrt. Nur wer sich über eine österreichische IP-Adresse einwählt, kann auf den Stream zugreifen. Mit ein paar technischen Kniffen lässt sich dieses Problem aber ebenfalls lösen, dadurch kann der Live-Stream des ORF in Deutschland empfangen werden.

AS Rom gegen Real Madrid: Die UEFA Champions League jetzt in anderen Live-Streams

Neben den Angeboten von Sky und ORF kursieren im Internet viele weitere Live-Streams des Spiels zwischen dem AS Rom und Real Madrid. Die Qualität lässt dabei allerdings oft zu wünschen übrig, zudem sind die Kommentare oft in fremder Sprache. Auch bergen solche Seiten das gewisse Risiko, sich beim Streamen Malware oder sogar einen Virus einzufangen. Schließlich ist noch die Rechtslage zu beachten - juristisch gesehen liegen Live-Streams in einer Grauzone. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich an dieser Übersicht an legalen und kostenlosen Live-Streams orientieren. 

AS Rom gegen Real Madrid: Die letzten Begegnungen

Acht Jahre ist es her, dass sich der AS Rom und Real Madrid zuletzt in einem Pflichtspiel auf dem Platz gegenüber standen. 2008 trafen die beiden Teams ebenfalls im Achtelfinale der Champions League aufeinander. Der AS Rom setzte sich dabei mit zwei Siegen durch.

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

11. September 2001

UEFA Champions League 2001/02 (Vorrunde, Hinspiel)

AS Rom - Real Madrid

1:2 (0:0)

24. Oktober 2001

UEFA Champions League 2001/02 (Vorrunde, Rückspiel)

1:1 (0:1)

17. September 2002

UEFA Champions League 2002/03 (Vorrunde, Hinspiel)

AS Rom - Real Madrid

0:3 (0:1)

30. Oktober 2002

UEFA Champions League 2002/03 (Vorrunde, Rückspiel)

Real Madrid - AS Rom

0:1 (0:1)

28. September 2004

UEFA Champions League 2004/05 (Vorrunde, Hinspiel)

Real Madrid - AS Rom

4:2 (1:2)

8. Dezember 2004

UEFA Champions League 2004/05 (Vorrunde, Rückspiel)

AS Rom - Real Madrid

0:3 (0:1)

19. Februar 2008

UEFA Champions League 2007/08 (Achtelfinale, Hinspiel)

AS Rom - Real Madrid

2:1 (1:1)

5. März 2008

UEFA Champions League 2007/08 (Achtelfinale, Hinspiel)

Real Madrid - AS Rom

1:2 (0:0)

sr 

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare