Auf Leihbasis

Transfer eingetütet: Bastos wird Schalker

+
Michel Bastos trägt künftig Königsblau.

Gelsenkirchen - Einen Tag nach dem Verkauf von Holtby zu Tottenham ist der Transfer von Michel Bastos nach Schalke perfekt gemacht worden.

Bundesligist FC Schalke 04 hat die Verpflichtung von Michel Bastos von Olympique Lyon unter Dach und Fach gebracht. Der Brasilianer wird bis zum 30. Juni 2014 vom französischen Erstligisten ausgeliehen. „Wir sind sehr glücklich, dass Michel Bastos nun zu uns stößt“, erklärte Schalkes Manager Horst Heldt am Dienstag auf der Internetseite des Clubs. „Er ist ein international erfahrener Spieler, verfügt über besondere Fähigkeiten und kann uns sofort weiterhelfen. Zudem ist er für die Champions League spielberechtigt.“

Bastos soll dem Vernehmen nach bis zum 30. Juni 2014 eine Leihgebühr von etwa 1,5 Millionen Euro kosten. Zudem haben sich die Königsblauen sowohl für den Sommer 2013 als auch für 2014 eine Kaufoption für den Nationalspieler gesichert, der auf der linken Offensivseite eingeplant ist. Der 29-Jährige soll den Ausfall von Ibrahim Afellay kompensieren, der wegen eines Sehnenrisses noch wochenlang ausfällt.

„In Lyon hat er links offensiv gespielt. Das ist auch seine Lieblingsposition. Er ist schnell und torgefährlich“, erläuterte Heldt die Vorzüge des Brasilianers. „In der Nationalmannschaft hat er aber auch schon linker Verteidiger gespielt.“ Laut Heldt sei es nicht ausgeschlossen, dass Bastos schon am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen Greuther Fürth zum Kader gehört.

Die wichtigsten Winter-Transfers der Bundesliga

"Bäumchen wechsel dich" im Winter: Die wichtigsten Bundesliga-Transfers

Bastos erzielte in der Hinrunde in zwölf Ligaspielen für Lyon fünf Tore und wäre nach Raffael (ausgeliehen von Dynamo Kiew) der zweite brasilianische Zugang in der laufenden Transferperiode. Im Gegensatz zu Raffael, der in dem Wettbewerb schon für Kiew zum Einsatz kam, ist Bastos auch in der Champions League für Schalke spielberechtigt. Dessen Landmann Edu, der im letzten Halbjahr an Fürth verliehen war, soll noch vor Ende der Transferfrist abgegeben werden. Im Gespräch sind asiatische Clubs.

Derweil ist Lewis Holtby schon in London angekommen. „Ich bin überglücklich, hier zu sein“, sagte er nach seiner Ankunft in der englischen Hauptstadt, wo er künftig für Tottenham Hotspur spielen wird. Vor dem Abflug am Morgen hatte er dem TV-Sender Sky Sport News HD noch ein Interview gegeben.

„Ich freue mich auf die Aufgabe. Es ist etwas ganz Neues für mich. Natürlich gehe ich auch mit etwas Wehmut. Denn ich habe hier eine gute Zeit gehabt und bin den Schalke-Fans absolut dankbar“, meinte der Mittelfeldspieler. Holtbys vorzeitiger Wechsel zum Premier-League-Club war am Montag perfekt gemacht worden. „Tottenham wollte mich unbedingt schon jetzt. Und ich denke, es war für alle das Wichtigste, jetzt Klarheit zu haben“, erklärte der 22 Jahre alte Nationalspieler weiter. Um sich noch von allen ehemaligen Teamkollegen zu verabschieden, möchte er bald nach Gelsenkirchen zurückkehren. „Ich denke, das gehört sich.“

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Transferticker: Schalke vor spektakulärer Verpflichtung
Transferticker: Schalke vor spektakulärer Verpflichtung
Bastian Schweinsteiger bei ManU vor dem Aus
Bastian Schweinsteiger bei ManU vor dem Aus
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus

Kommentare