Für Barca gegen Real

"Beißer" Suarez darf im Clasico ran

+
Trotz der langen Sperre nahm der FC Barcelona Luis Suarez unter Vertrag.

Barcelona - Der uruguayische Nationalstürmer Luis Suarez darf im Spitzenspiel der spanischen Liga für den FC Barcelona gegen Real Madrid auflaufen.

Gemäß einer Barca-Mitteilung am Mittwoch hat internationale Sportgerichtshof CAS bestätigt, dass die Sperre gegen den Skandalprofi am 24. Oktober um Mitternacht abläuft. Einen Tag später soll um 18.00 Uhr der „Clasico“ angepfiffen werden.

Im August hatte der CAS zunächst die Sperre gegen den Neuzugang vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona von vier Monaten sowie neun Pflicht-Länderspielen bestätigt, dem 27-Jährige allerdings die Teilnahme am Mannschaftstraining erlaubt. Die FIFA hatte Suarez „von allen Aktivitäten im Fußball ausgeschlossen“.

Der Südamerikaner hatte am 24. Juni im WM-Vorrundenspiel gegen Italien (1:0) seinen Gegenspieler Giorgio Chiellini in die Schulter gebissen. Es war bereits die dritte Bissattacke in Suarez' Laufbahn.

sid

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"

Kommentare