Neuer Manager ab Sommer?

Bericht: Heidel hat Schalke Zusage gegeben

+
Wird Christian Heidel Manager beim FC Schalke 04?

Gelsenkirchen - Es ist offenbar fix. Einem Medienbericht zufolge soll der aktuelle Mainzer Manager Christian Heidel dem FC Schalke seine Zusage für einen Wechsel im Sommer gegeben haben.

Der Wechsel des Mainzer Managers Christian Heidel zum Bundesliga-Rivalen FC Schalke 04 steht angeblich kurz vor dem Abschluss. Nach Informationen von derwesten.de hat Heidel den Königsblauen seine Zusage zur kommenden Saison gegeben. Demnach sei auch die Nachfolge des Managers bei den Mainzern bereits geregelt und damit eine wichtige Voraussetzung für den Wechsel erfüllt. Heidel soll die Nachfolge von Horst Heldt antreten, der die Schalker nach dieser Saison verlässt.

Heidel werde dem Bericht zufolge einen Vierjahresvertrag bis 2020 erhalten. Allerdings müsse noch der Aufsichtsrat der Schalker dem geplanten Deal mit einer Zweidrittelmehrheit zustimmen. Schalke-Boss Clemens Tönnies wollte eine Einigung mit Heidel nicht bestätigen. „Wenn der Verein durch den Aufsichtsrat etwas zu vermelden hat, werden wir das tun“, wurde Tönnies zitiert.

Die Gerüchte über einen bevorstehenden Wechsel des Ur-Mainzers Heidel halten sich seit Monaten. Vieles deutet darauf hin, dass der 52-Jährige, der seit 1992 dem Vereinsvorstand angehört, im Sommer eine neue Herausforderung auf Schalke sucht. Innerhalb der nächsten zwei Monate will sich Heidel erklären. Zuletzt hatte er versichert: „Im Moment ist mein Kopf nirgendwo anders als bei Mainz.“

dpa

Bericht zum Heidel-Wechsel

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Vierte Schalker Niederlage: Höwedes mahnt Ruhe an
Vierte Schalker Niederlage: Höwedes mahnt Ruhe an

Kommentare