Bochum verliert in Frankfurt - Leipzig siegt erneut

Der FSV Frankfurt feiert einen turbulenten 3:2-Heimsieg gegen den VfL Bochum. Foto: Fredrik von Erichsen
1 von 6
Der FSV Frankfurt feiert einen turbulenten 3:2-Heimsieg gegen den VfL Bochum. Foto: Fredrik von Erichsen
Simon Terodde erzielte die 1:0-Führung für den VfL Bochum. Foto: Fredrik von Erichsen
2 von 6
Simon Terodde erzielte die 1:0-Führung für den VfL Bochum. Foto: Fredrik von Erichsen
Tim Hoogland baute die Führung der Gäste zwischenzeitlich sogar auf 2:0 aus. Foto: Fredrik von Erichsen
3 von 6
Tim Hoogland baute die Führung der Gäste zwischenzeitlich sogar auf 2:0 aus. Foto: Fredrik von Erichsen
Zlatko Dedic leitete mit seinem 1:2-Anschlusstreffer die Aufholjagd des FSV Frankfurt ein. Foto: Fredrik von Erichsen
4 von 6
Zlatko Dedic leitete mit seinem 1:2-Anschlusstreffer die Aufholjagd des FSV Frankfurt ein. Foto: Fredrik von Erichsen
Emil Forsberg brachte sein Team mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf auf die Siegerstraße. Foto: Hendrik Schmidt
5 von 6
Emil Forsberg brachte sein Team mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf auf die Siegerstraße. Foto: Hendrik Schmidt
Marco Stiepermann (r.) jubelt über seinen 1:0-Führungstreffer in der Partie gegen 1860 München. Foto: Daniel Karmann
6 von 6
Marco Stiepermann (r.) jubelt über seinen 1:0-Führungstreffer in der Partie gegen 1860 München. Foto: Daniel Karmann

Der VfL Bochum erleidet im Aufstiegsrennen trotz langer Überlegenheit einen Rückschlag, während Konkurrent Leipzig zum achten Mal in Folge ungeschlagen bleibt. Fürth gelingt nach zwei Debakeln die Wiedergutmachung.

Frankfurt/Main (dpa) - Aufstiegsaspirant VfL Bochum hat trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung beim FSV Frankfurt verloren. Die Hessen setzten sich mit einer bemerkenswerten Aufholjagd in der 2. Fußball-Bundesliga mit 3:2 (0:2) durch.

RB Leipzig feierte mit einem 2:1 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf den dritten Sieg in Serie und rückte an Bochum vorbei auf Platz zwei vor. Seit acht Partien sind die Sachsen jetzt ungeschlagen. Greuther Fürth verbesserte sich nach zwei Niederlagen mit jeweils fünf Gegentoren dank eines 1:0 (0:0) gegen den Tabellenvorletzten 1860 München auf Platz vier.

FSV Frankfurt - VfL Bochum 3:2 (0:2)

Der VfL Bochum rutschte durch die überraschende Niederlage auf den dritten Platz ab. Früh ging die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek durch Simon Terodde (15. Minute) und Tim Hoogland (23.) in Führung - ein Auswärtssieg schien sicher. Doch vor 5341 Zuschauern drehten die ungewohnt offensiven Frankfurter die Partie nach der Pause mit großem Kampfeswillen. Ein Doppelschlag von Zlatko Dedic (68.) und Florian Ballas (71.) sorgte für den Ausgleich, ehe der eingewechselte Edmond Kapllani (87.) zum Erfolg der Mannschaft von Trainer Tomas Oral traf.

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 2:1 (1:0)

RasenBallsport Leipzig feierte mit dem Sieg gegen Düsseldorf gleichzeitig ein Jubiläum: Das 2:1 war der 150. Pflichtspielerfolg des Clubs. In der einseitigen Partie schossen Emil Forsberg (45.+1) an seinem 24. Geburtstag und Marcel Sabitzer (64.) die Tore für Leipzig. Den glücklichen Anschlusstreffer markierte Karim Haggui (75.). Vor 24 095 Zuschauern dominierten die Gastgeber gegen vornehmlich auf Defensive bedachte Düsseldorfer. Zwei Leipziger Treffer von Davie Selke und Willi Orban wurden wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

SpVgg Greuther Fürth - TSV 1860 München 1:0 (0:0)

Der TSV 1860 München wartet auch nach dem zwölften Saisonspiel weiter auf den ersten Sieg. Am Fürther Ronhof blieben die Löwen zudem zum siebten Mal ohne Torerfolg. Das entscheidende Tor vor 12 530 Zuschauern erzielte Marco Stiepermann (47. Minute). Die Franken feierten damit ihr Comeback im Kreise der Aufstiegsaspiranten. Die Gäste, deren Coach Benno Möhlmann sein Auswärtsdebüt wegen einer Operation verpasste, verharren auf den Abstiegsplätzen.

Informationen zur 2. Liga

auch interessant

Kommentare