Sportdirektor kündigt Transfers an

Gerüchte um "Auba" - aber Dortmund rüstet weiter auf 

+
Pierre-Emerick Aubameyang wird angeblich von Manchester City umworben. 

Dortmund - Borussia Dortmund hat englische Medienberichte über ein Interesse von Manchester City an Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang zurückgewiesen. Stattdessen will der Klub weiter aufrüsten.

"Uns ist davon nichts bekannt. Wir wissen von der Geschichte nichts", sagte BVB-Mediendirektor Sascha Fligge der Deutschen Presse-Agentur. "Und wir werden die unzähligen Sommergerüchte nicht immer wieder kommentieren."

Englische Medien hatte am Dienstagabend berichtet, der 26 Jahre alte Angreifer Aubameyang könnte seinem früheren BVB-Vereinskollegen Ilkay Gündogan zum künftig von Pep Guardiola trainierten Premier-League-Club folgen. Laut Sky Sports News seien die Gespräche der Engländer mit dem BVB in einem fortgeschrittenen Stadium. Den Angaben zufolge sei ManCity bereit, rund 70 Millionen Euro Ablöse zu bieten, um Aubameyang beim BVB aus dem bis 2020 datierten Vertrag herauszukaufen.

Der Nationalspieler aus Gabun war im Sommer 2013 vom AS St. Etienne zum BVB gewechselt und hatte in der zurückliegenden Bundesligasaison mit 25 Toren hinter Bayern Münchens Robert Lewandowski (30) Platz zwei in der Torschützenliste belegt.

Gerüchte um Talent vom VfB Stuttgart

Bisher hatte die BVB-Führung einen Verkauf von Aubameyang nahezu ausgeschlossen. Ob ein Mega-Angebot für den Torjäger die Clubbosse umstimmen könnte, ist ungewiss. "Einen Ausverkauf wird es nicht geben", hatte Sportdirektor Michael Zorc vor Wochen erklärt.

Stattdessen wolle man den Kader weiter aufrüsten: Nach den Abgängen von Mats Hummels (FC Bayern) und Ilkay Gündogan (Manchester City) holte der BVB bislang Ousmane Dembele (Stade Rennes, 19 Millionen Euro), Sebastian Rode (FC Bayern, 13 Millionen Euro), Emre Mor (Nordsjaelland, 9,5 Millionen Euro), Marc Bartra (FC Barcelona, acht Millionen Euro) und Mikel Merino (Osasuna Pamplona, 3,8 Millionen Euro). Das war aber offenbar noch nicht alles. „Wir haben noch das eine oder andere vor, das uns sportlich weiterbringt“, sagte Sportdirektor Zorc der Sport Bild. Gerüchten zufolge sollen die Dortmunder an Timo Werner von Absteiger VfB Stuttgart interessiert sein. Der Flügelstürmer soll zehn Millionen Euro kosten. Zudem soll der Transfer von Linksverteidiger Raphael Guerreiro vom FC Lorient demnächst perfekt gemacht werden.

dpa/wi

auch interessant

Meistgelesen

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein
Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
FC Barcelona gegen Real Madrid: So sehen Sie den Clasico live im TV und im Live-Stream
FC Barcelona gegen Real Madrid: So sehen Sie den Clasico live im TV und im Live-Stream

Kommentare