2. Liga: 1860 bleibt sieglos

Paderborn und Nürnberg feiern wichtige Siege

Marvin Bakalorz, Gaetan Krebs, SC Paderborn, Karlsruher SC
+
Durchgesetzt: Der SC Paderborn um Marvin Bakalorz (v.) siegt gegen den Karlsruher SC.

München - Dem SC Paderborn und dem 1. FC Nürnberg sind in der 2. Liga Befreiungsschläge gelungen. Dagegen verpasst 1860 München trotz Führung gegen Kaiserslautern den ersten Saisonsieg.

Bundesliga-Absteiger SC Paderborn hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen befreienden Sieg gefeiert, 1860 München dagegen steckt weiter in der Krise. Der SCP setzte sich gegen den Karlsruher SC am Samstag mit 2:0 (0:0) durch und holte seinen ersten Dreier seit sieben Wochen, 1860 hat nach einem 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter kein Spiel gewonnen. Der 1. FC Nürnberg verbuchte nach seiner schmerzhaften Derby-Pleite in Fürth ein versöhnliches 2:0 (1:0) gegen den SV Sandhausen.

Paderborn ging den ersten Schritt aus der Krise und verließ die Abstiegszone. Für den Beinahe-Aufsteiger KSC geht die Talfahrt dagegen weiter: Das Team von Trainer Markus Kauczinski verlor zum dritten Mal in Serie ohne ein eigenes Tor. Niklas Hoheneder (51.) und Hauke Wahl (83.) erzielten vor 8427 Zuschauern die Treffer.

Paderborn präsentiert sich verbessert

Paderborns Trainer Markus Gellhaus hatte "Vollgas-Fußball" versprochen, doch davon war zunächst wenig zu sehen. Die Gastgeber zeigten sich zwar kampfstark und auch spielerisch deutlich verbessert, klare Chancen sprangen aber kaum heraus. Die beste Möglichkeit vor der Pause schenkte KSC-Mittelfeldspieler Hiroki Yamada den Ostwestfalen: Der Japaner vertändelte den Ball, Süleyman Koc lief allein aufs Karlsruher Tor zu, verfehlte aber das Ziel (22. ).

Für den Führungstreffer benötigte Paderborn eine Standardsituation. Nach einem Freistoß von Kevin Stöger wuchtete Hoheneder den Ball per Kopf ins Netz. Der KSC raffte sich zu einer Schlussoffensive auf, doch wirklich gefährlich wurde es nur selten. Auch Wahl traf nach einem Standard: Nach einer Ecke von Koc köpfte der Innenverteidiger zum 2:0 ein.

Jenssen rettet FCK einen Punkt

1860 und Kaiserslautern treten auf der Stelle. Das 1:1 hilft weder den Münchnern im Tabellenkeller noch den ambitionierten Gästen aus der Pfalz so richtig. Nach der etwas glücklichen Führung für die Gastgeber durch Milos Degenek (15.) traf Ruben Jenssen (59. ) zum Ausgleich.

Nürnberg fährt gegen Sandhausen drei Punkte ein.

Die Nürnberger rückten mit ihrem dritten Heimsieg der Saison in die obere Tabellenhälfte vor. Sandhausen, mit drei Siegen gestartet, wartet seit vier Spielen auf den vierten Dreier.

Nach dem 2:3 in Fürth brauchten die Nürnberger nur 18 Minuten, um sich mit ihren Fans wieder etwas besser zu stellen. Hanno Behrens schob den Ball aus kurzer Distanz ins Tor, nachdem Alessandro Schöpf den Pfosten getroffen hatte. Jan Polak (82.) machte alles klar.

sid

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM-Ticker: Nein! Traurige Nachricht für Island-Fans
EM-Ticker: Nein! Traurige Nachricht für Island-Fans
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale
Boapeng! Deutschland hämmert sich ins Viertelfinale

Kommentare