Bundesliga am Samstag

Schalke remis - FCA patzt - Bayern marschiert  

+
Der Herthaner Salomon Kalou (l) und der Schalker Joel Matip beim Kopfball-Duell.

Bremen - Bayern München setzt seinen Spaziergang zum 25. deutschen Meistertitel fort. Der FC Augsburg stolpert auf dem Weg nach Europa und Schalke muss sich mit einem Punkt begnügen.

Auch beim wieder erstarkten alten Rivalen Werder Bremen setzte sich der FC Bayern München mühelos mit 4:0 (2:0) durch und baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze vorerst auf 14 Punkte aus. Verfolger VfL Wolfsburg könnte am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) mit einem Heimsieg gegen den Abstiegskandidaten SC Freiburg den Rückstand lediglich auf elf Zähler verringern.

Einen schmerzhaften Rückschlag im Rennen um die erneute Champions-League-Teilnahme erlitt Schalke 04. Die Gelsenkirchener, die am Dienstag im Achtelfinale der Königsklasse beim Titelverteidiger Real Madrid mit 4:3 triumphiert hatten, kamen bei Hertha BSC nach zwei Patzern ihres jungen Torhüters Timon Wellenreuther nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Weil Bayer Leverkusen bereits am Freitag das Schlusslicht VfB Stuttgart mit 4:0 (2:0) abgefertigt hatte, liegen die Königsblauen nun zwei Punkte hinter Rang vier zurück. Borussia Mönchengladbach, derzeit auf dem Platz für die Play-offs zur Champions League, könnte mit einem Dreier am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96 wieder auf den dritten Rang zurückkehren.

Auch die zuletzt etwas forscher formulierten Europacup-Hoffnungen des FC Augsburg erhielten einen herben Dämpfer. Nach dem 0:2 (0:1) gegen den FSV Mainz 05 liegt der Verfolger 1899 Hoffenheim nur noch zwei Zähler zurück. Die Kraichgauer bezwangen den Hamburger SV mit 3:0 (1:0). Der HSV hat allerdings weiter zwei Punkte Abstand zum Abstiegsrelegationsplatz. Denn der Neuling SC Paderborn kassierte mit 0:4 (0:2) bei Eintracht Frankfurt die vierte Pleite in Folge und bleibt vorerst auf Rang 16.

Im Abendspiel (18.30 Uhr/Sky) will Vizemeister Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln seine Aufholjagd fortsetzen.

Thomas Müller mit einem sehenswerten Schlenzer (24.) und David Alaba, der mit einem direkt verwandelten Freistoß das 100. Pflichtspieltor der Bayern in dieser Saison erzielte (45.), sorgten in Bremen schon vor der Pause für klare Verhältnisse. Robert Lewandowski legte noch einen Doppelpack nach (76. und 90.+1).

Schalke geriet nach Patzern seines jungen Torhüters Wellenreuther, der eigentlich harmlose Schüsse nach vorne abwehrte, durch Änis Ben-Hatira (21.) und Genki Haraguchi (81.) zweimal in Rückstand. Der ebenfalls 19-jährige Leroy Sane (40.), der schon in Madrid getroffen hatte, und Joel Matip (90.) glichen aus.

In Augsburg besiegelten Shinji Okazaki (32.) und Ja-Cheol Koo (89.) die dritte Heimniederlage der Schwaben. In Hoffenheim leitete HSV-Torwart Jaroslav Drobny mit einer Notbremse gegen Sven Schipplock die Hamburger Pleite ein. Eugen Polanski verwandelte den Foulelfmeter (22.). Danach trafen noch einmal Polanski (81.) und Sebastian Rudy (87.).

Mit seinem 19. Saisontor bereitete Alex Meier den Weg zur zwölften Saisonniederlage für Paderborn (27.). Marc Stendera (42.), Stefan Aigner (55.) und Nelson Valdez (82.) erhöhten auf 4:0 für die Eintracht.

SID

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Die Kader-Nominierung des DFB jetzt live im TV und Live-Stream
EM 2016: Die Kader-Nominierung des DFB jetzt live im TV und Live-Stream
Würzburger Kickers steigen in 2. Liga auf - Abstieg für Duisburg
Würzburger Kickers steigen in 2. Liga auf - Abstieg für Duisburg
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Der erweiterte DFB-Kader für die EM 2016: Wer ist drin? Wer nicht?
Desailly rühmt Coman - Thema Ribéry "ist durch"
Desailly rühmt Coman - Thema Ribéry "ist durch"

Kommentare