Klopp kehrt zurück

Borussia Dortmund - FC Liverpool: Termine, TV-Zeiten und Infos für das Europa-League-Spiel heute

+
Im Europa-League Spiel Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool treffen die Trainer Jürgen Klopp (l.) und Thomas Tuchel aufeinender.

München - Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Im Europa-League-Viertelfinale trifft der BVB heute auf Ex-Trainer Jürgen Klopp. Alle Informationen, TV-Zeiten und Termine.

Update vom 13. April 2016: Tuchel-Team gegen Klopp-Klub: Am Donnerstag trifft Borussia Dortmund auf den FC Liverpool. Wir sagen Ihnen hier, wo Sie die Europa League live im kostenlosen Stream und im TV sehen können.

Update vom 6. April 2016: Es gibt zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Möglichkeiten, das Duell zwischen Jürgen Klopp und seinem Ex-Verein BVB zu sehen. Da kann man fast schon den Überblick verlieren. Für alle Fans, die ihren TV-Abend im Voraus planen wollen:  Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Borussia Dortmund gegen FC Liverpool live im TV und Live-Stream sehen können.

Seit Wochen schreiben Medien in Deutschland und England diesen Satz: Klopp is coming home! Es war der Hammer bei der Auslosung der Europa-League-Viertelfinals: Borussia Dortmund tritt gegen seinen ehemaligen Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool an. Ein Traum-Duell für viele Fußball-Fans, das ausgerechnet der ehemalige BVB-Spieler Alexander Frei in der UEFA-Zentrale in Nyon (Schweiz) zog. "Ich werde wahrscheinlich wieder eine SMS von Dortmund bekommen wegen meiner Auslosung", meinte Frei nach der Veranstaltung. Allerdings ist er sich bewusst, dass er mit der Ziehung sowohl den Fußballfans als auch den Journalisten einen großen Gefallen getan hat: "Darauf haben deutsche und englische Medien schon seit Wochen spekuliert."

Die Begegnung hat den Charakter eines Endspiels, das aber schon in die Runde der letzten Acht der Europa League vorverlegt wurde. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke freute sich nach der Ziehung: "Nach unseren Erfahrungen in dieser Saison war ja schon damit zu rechnen, dass Alexander Frei kein 08/15-Los ziehen würde. Jetzt kommt Jürgen Klopp mit Liverpool nach Hause, das wird für ihn sicher etwas ganz Besonderes. Wir waren uns ohnehin sicher, dass wir irgendwann in diesem Wettbewerb auf die Reds treffen würden und freuen uns nun auf diese beiden extrem attraktiven internationalen Duelle."

Via Twitter verkündete er am Montag allerdings, dass Sentimentalitäten im Spiel Borussia Dotmund gegen den FC Liverpool keinen Platz haben: "Wir sollten im Wettkampfmodus und nicht im Umarmungsmodus sein."  

Auch Jürgen Klopp reagierte begeistert. "Ich bin wirklich glücklich mit der Auslosung“, sagte der ehemalige BVB-Coach in einem Interview auf der Homepage des FC Liverpool. "Gestern sagte ich noch: 'Warum sollte ich das beste Team des Turniers wollen?' Aber es ist offensichtlich so: Wenn Sie die Europa League gewinnen wollen, und wenn Sie im Viertelfinale sind, dann müssen Sie die stärksten Teams schlagen. Es ist aber besser, gegen sie in zwei Spielen anzutreten als nur in einem einzigen." Jürgen Klopp freut sich schon darauf, "den Jungs dieses wundervolle Stadion und diese großartige Stadt zu zeigen". Borussia Dortmund sei ein wirklich starker Gegner. "Zwei der größten Clubs der Welt treffen in der Europa League aufeinander."

Allerdings ist Klopp auch klar, dass der FC Liverpool im Spiel gegen Borussia Dortmund der Außenseiter ist.  So bezeichnete er in einer Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch den BVB als "haushohen Favoriten".

Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Klopp is Coming Home!

Jürgen Klopp trainierte Borussia Dortmund von 2008 bis 2015. Unter "Kloppo" gewann der Verein zweimal die Meisterschaft (2011 und 2012) sowie einmal den DFB-Pokal (2012). Im Champions-League-Finale 2013 scheiterten die Schwarz-Gelben am FC Bayern. Nach einer extrem schwachen Hinrunde (zeitweise lag der BVB auf dem letzten Bundesliga-Tabellenplatz) verließ Klopp den Verein im Sommer 2015. Um sich nach England zum FC Liverpool zu verabschieden. In seinem letzten Spiel als Trainer von Borussia Dortmund verlor der BVB das DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg am 30. Mai des vergangenen Jahres. Nach Klopps Weggang übernahm Thomas Tuchel den Trainerjob in Dortmund. Er führte die Borussen wieder zurück zu alter Stärke. Aktuell rangiert der BVB als Bayern-Verfolger auf dem zweiten Tabellenplatz der Bundesliga. Der FC Liverpool liegt derzeit auf dem achten Platz der Premier League. Keine Frage: Momentan ist Borussia Dortmund der Favorit im Europa-League-Duell mit dem FC Liverpool.

Das sieht auch der deutsche Nationalspieler Emre Can, der beim FC Liverpool spielt, so. Trotzdem erwartet er gegen die Borussen ein Spiel auf Augenhöhe. "Es kann sein, dass Dortmund als leichter Favorit in die Partie geht. Ich glaube aber, die Chancen stehen 50:50. Wir sind in der Europa League so weit gekommen, jetzt wollen wir den Wettbewerb auch gewinnen", erklärt der 22-Jährige im kicker.

Beide Mannschaften schalteten im Achtelfinale der Europa League englische Mannschaften aus: Borussia Dortmund setzte sich gegen die Tottenham Hotspurs durch. Der FC Liverpool warf Manchester United aus dem Wettbewerb. Immerhin: Jürgen Klopp bewies damit, dass die "Reds" auch einen "Großen" in der Europa League ausschalten können. Der BVB sollte gewarnt sein.

Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Die Termine für das Viertelfinale der Europa League

Das Hinspiel im Viertelfinale der Europa League findet am Donnerstag, 7. April 2016, statt. Borussia Dortmund hat in der ersten Begegnung im Signal Iduna Park das Heimrecht, weil der BVB bei der Auslosung zuerst gezogen wurde.

Das Rückspiel im Viertelfinale der Europa League findet am Donnerstag, 14. April 2016 statt. Dann muss Borussia Dortmund auswärts im Stadion an der Anfield Road antreten. 

Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Anstoßzeiten für das Viertelfinale der Europa League

Anstoß für die beiden Europa-League-Spiele von Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool ist jeweils um 21.05 Uhr. 

Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Wo läuft das Europa-League-Spiel in Deutschland im TV?

In Deutschland wird das Spiel Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool im Free-TV auf Sport1 übertragen. Die Live-Übertragung des Hinspiels beginnt am Donnerstag, 7. April, um 21.00 auf Sport1. Zuvor bietet der Sender ab 19 Uhr eine umfrangreiche Vorberichterstattung. Auch das Rückspiel in Liverpool wird am Donnerstag, 14. April, ab 21.05 Uhr von Sport1 übertragen. Abermals bietet der Sender zuvor zwei Stunden Vorberichte. Außerdem werden beide Spiele im Internet-Radio in einem Live-Stream auf dem Sportradio SPORT1.fm übertragen.

Auch der Pay-TV-Sender Sky wird sowohl das Hin- als auch das Rückspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool live in Deutschland übertragen. Sky besitzt die deutschen Senderechte für die Europa-League-Spiele.

Borussia Dortmund gegen FC Liverpool: Die Bilanz der bisherigen Spiele

Dreimal spielte Borussia Dortmund bislang auf europäischer Ebene gegen den FC Liverpool. Die Bilanz ist absolut ausgeglichen: Einmal gewann der BVB, einmal siegten die Reds und einmal trennten sich beide Mannschaften unentschieden.

Das legendärste Spiel von Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool war das Finale im Europapokal der Pokalsieger im Mai 1966. Im "Wunder von Glasgow" (wie BVB-Fans das Spiel nennen) gewannen die Borussen den Pott. Der Begriff "Wunder" kommt daher, weil der FC Liverpool damals damals ebenso mächtig waren wie heute der FC Barcelona. Im Kader von Borussia Dortmund standen damals übrigens der spätere Schalke Manager Rudi Assauer und die Pott-Legende "Stan" Libuda. Der BVB gewann als Underdog das Spiel mit 2:1 nach der Verlängerung. Dass die beiden Mannschaften nun ausgerechnet in der Europa League wieder aufeinander treffen, ist eine nette Anekdote der Fußballgeschichte. Denn der Europapokal der Pokalsieger wurde ab der Saison 1999/2000 abgeschafft und mit dem UEFA-Pokal zusammengelegt.      

Nach dem Pokalfinale 1966 dauerte es 35 Jahre, bis Borussia Dortmund und der FC Liverpool wieder in einem internationalen Wettbewerb gegeneinander spielten. In der Vorrunde der Champions-League-Saison 2001/2002 trafen der BVB und die Reds zweimal aufeinander. Das Hinspiel endete unentschieden, das Rückspiel gewann Liverpool. Für Borussia Dortmund war damals bereits nach der Vorrunde Schluss. Der FC Liverpool flog im Achtelfinale gegen den späteren Finalisten Bayer Leverkusen raus.

15 Jahre später spielen Borussia Dortmund und der FC Liverpool wieder im Viertelfinale der Europa-League-Saison 2015/2016 gegeneinander.

Wettbewerb

Datum

Spiel

Ergebnis

Finale im Europapokal der Pokalsieger 

5.5.1966

Borussia Dortmund - FC Liverpool

2:1 n.V.

Champions League (Vorrunde)

19.9.2001

Borussia Dortmund - FC Liverpool

0:0

Champions League (Vorrunde)

30.10.2001

FC Liverpool - Borussia Dortmund

2:0

fro

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“

Kommentare