Champions League 

Borussia Dortmund gegen FC Arsenal jetzt im TV und Live-Stream

+
Borussia Dortmund spielt jetzt gegen den FC Arsenal. Wieder mal in der Gruppenphase der Champions League.

Borussia Dortmund trifft jetzt auf den FC Arsenal. Das erste BVB-Spiel der Champions League gibt's im Live-Stream, im TV auf Sky und live im Radio. Die Infos im TV-Guide:

Update vom 13. September 2016: Borussia Dortmund gegen Legia Warschau - so lautet daserste Gruppenspiel für den BVB. Hier erfahren Sie, wie Sie live im TV und im Live-Stream dabei sein können.

Update vom 07. April: Borussia Dortmund kämpft im DFB-Pokal um den Einzug ins Halbfinale. Denn in diesem Wettbewerb hat der BVB noch Chancen auf den Titel und somit eine Teilnahme an der Europa League in der nächsten Saison. Dafür muss Dortmund die Partie gegen 1899 Hoffenheim gewinnen. Wie Sie das Spiel live im TV sehen können, haben wir bereits zusammengefasst.

Update vom 17. März: Nach der 1:2-Niederlage im Hinspiel ist die Ausgangslage vor dem Achtelfinal-Rückspiel nicht die schlechteste für den BVB: Borussia Dortmund tritt gegen Juventus Turin an. Wo das Spiel im Live-Stream und im TV übertragen wird - wir sagen es Ihnen.

Update vom 23. Februar: Im Achtelfinale der Champions League gibt es die Neuauflage eines CL-Klassikers: Borussia Dortmund trifft auf Juventus Turin. Im CL-Finale 1997 setzte sich der BVB klar gegen Juve durch. Ob es im Achtelfinale 2015 gegen den Tabellenersten der Serie A auch gelingt? Wo das Spiel Juventus Turin gegen Borussia Dortmund zu sehen ist, erfahren Sie in unserem großen TV- und Live-Stream-Guide.

Update vom 9. Dezember: Am letzten Spieltag der Gruppenphase der Champions League empfängt Borussia Dortmund heute den RSC Anderlecht daheim im Signal Iduna Park. Während der RSC schon in Richtung Europa League schaut, geht es für den BVB um den Gruppensieg in der Gruppe D.

Update vom 26. November: Nach dem 2:0-Sieg im Hinspiel im heimischen Signal Iduna Park muss Borussia Dortmund zum Rückspiel gegen den FC Arsenal ins Londoner Emirates Stadium. Auch wenn der BVB auf den verletzten Marco Reus verzichten muss, will sich der Verein in London den Gruppensieg in der Champions League sichern.

Update vom 3. November:  Haben die Dortmunder die Bundesliga-Niederlage gegen den FC Bayern München weggesteckt? Das wird sich am Dienstagabend im Champions-League-Rückspiel gegen Galatasaray Istanbul zeigen. Wer die Partie nicht verpassen möchte, kann sie im Pay-TV mitverfolgen.
Update vom 27. Oktober: Borussia Dortmund kann zwar in der Champions League punkten, steckt derzeit in der Bundesliga aber tief in der Krise. Die daraus resultierende Achterbahn der Gefühle beim BVB könnte dem FC St. Pauli beim DFB-Pokal-Spiel am Dienstag, 28. Oktober, in die Karten spielen.

Auch für Borussia Dortmund beginnt jetzt die Gruppenphase der Champions League 2014/2015 . Der erste Gegner im Dortmunder Signal Iduna Park ist gleich ein Hammer: nämlich der FC Arsenal aus London (ab 20.45 Uhr auf Sky und im Live-Stream via SkyGo). Borussia Dortmund zog als Deutscher Vizemeister in die aktuelle Champions-League-Saison ein. Der FC Arsenal hat sich als vierter der englischen Premier League erst in der Qualifikation gegen Besiktas Istanbul durchgesetzt.

Champions League: Borussia Dortmund bisher dreimal gegen FC Arsenal

In drei Spielzeiten musste Borussia Dortmund bereits in der Champions League gegen den FC Arsenal ran, zuletzt in der vergangenen Saison. Das Hinspiel im Emirates Stadium gewann der BVB mit 2:1. Im Rückspiel setzten die Gunners sich im Signal Iduna Park mit 1:0 durch.

In der Saison 2011/2012 trennten sich beide Teams im Hinspiel in Dortmund zuerst mit 1:1. Das Rückspiel beim FC Arsenal gewannen die Londoner gegen Borussia Dortmund mit 2:1.

Dann muss man etwas weiter in der Geschichte der Champions League zurückgehen: Nämlich in die Saison 2002/2003. Im Hinspiel in London setzte sich der FC Arsenal klar mit 2:0 durch. Das Rückspiel gewann Borussia Dortmund mit 2:1. Damals spielte noch Tscheche Tomas Rosicky für den BVB, der heute im Kader der Gunners ist.

Borussia Dortmund jetzt gegen FC Arsenal: Champions League live bei Sky

Das Champions-League-Gruppenspiel Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal überträgt jetzt nur der Pay-TV-Sender Sky live im deutschen Fernsehen. Die TV-Übertragung aus dem Signal Iduna Park in Dortmund beginnt am Dienstagabend um 19 Uhr auf Sky Sport 3 und Sky Sport HD 3 mit der Vorberichterstattung zum Spiel des BVB gegen Arsenal. Im Sky-Studio diskutieren Fußballexperten und Legenden wie beispielsweise Franz Beckenbauer, Steffan Effenberg oder Ottmar Hitzfeld über aktuelles aus der Champions League und allgemeine Themen, die Fußball betreffen. Wie gewohnt bietet Sky seinen Kunden auch ausführliche und anschauliche Analysen über Taktik oder einzelner Spielzüge. Pünktlich zum Anpfiff um 20.45 Uhr übernimmt dann Sky- Kommentator Wolff Fuss aus seiner Sprecherkabine.

Die Konferenz mit allen Spielen des Abends läuft jetzt auf Sky Sport HD 1. Neben den Einzelspielen und der Konferenz bietet Sky auch eine “Deutsche Konferenz” an. Hier können die Zuschauer am Dienstag neben dem Spiel des BVB gegen die Gunners auch die gleichzeitig laufende Partie AS Monaco gegen Bayer Leverkusen verfolgen.

Borussia Dortmund jetzt gegen FC Arsenal: Champions League im Live-Stream auf Sky Go

Alle Sky-Nutzer, die jetzt noch unterwegs sind, oder das Spiel aus anderen Gründen nicht vor dem heimischen Fernseher verfolgen können, haben die Möglichkeit, sich das Spiel im Live-Stream bei SkyGo anzusehen. Egal ob auf dem Laptop, dem Tablet oder dem Smartphone, mit SkyGo können die Kunden des Pay-Senders das Spiel Borussia Dortmund gegen FC Arsenal live und überall streamen. Die SkyGo App gibt's für Apple User bei iTunes zum Download. Für Android-Geräte steht die SkyGo-App derzeit leider noch nicht zur Verfügung.

Borussia Dortmund jetzt gegen FC Arsenal: Live-Streams im Netz

Eine Alternative für Fans, die kein Pay-TV-Kunde sind - oder sein wollen: Viele Fußball-Anhänger verfolgen wichtige Spiele wie das heutige Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal über einen Live-Stream im Internet. Solche Streams finden sich auf zahlreichen Seiten im Netz. Aber: Solche Live-Streams im Internet sind nicht selten von schlechter Qualität. Hinzu kommt, dass deren Legalität zweifelhaft ist. Das gilt auch für Streaming-Angebote aus dem Ausland. Solche Live-Treams nutzen mittlerweile viele Internet-User, indem sie das Geoblocking umgehen (dieses sperrt Nutzer mit IP-Adressen aus anderen Ländern aus). Unbedenklich sind allerdings legale Sport-Streams. Zu solchen legalen Streaming-Angeboten im Internet haben wir eine Übersicht zusammengestellt

Borussia Dortmund gegen FC Arsenal jetzt live auf SPORT1.fm und WDR Event

Auch eine Alternative für Fans ohne Pay TV: Der Radiosender SPORT1.fm berichtet live vom heutigen Champions-League-Match Borussia Dortmund gegen FC Arsenal. Dieser Radiosender ist kostenlos und kann über Internet, App oder WLAN-Radio empfangen werden. Eine App gibt es für Apple-Geräte bei iTunes und für Android-Geräte bei Google Play.

Auch der Westdeutsche Rundfunk (WDR) überträgt das Spiel Borussia Dortmund gegen FC Arsenal jetzt im Radio-Live-Stream bei WDR Event. Und zwar in einer Konferenz mit dem Spiel AS Monaco gegen Bayer Leverkusen.

Borussia Dortmund gegen FC Arsenal im BVB-Netradio

Kult für Fans: Das BVB-Netradio mit den unverwechselbaren Sprechern Nobby Dickel und Boris Rupert berichtet natürlich auch von allen Champions-League-Spielen der Borussia. Das BVB-Netradio ist per Internet oder mobil empfangbar. Die heutige Übertragung beginnt 15 Minuten vor Anpfiff des Spiels Borussia Dortmund gegen den FC Arsenal.

fro

Franz Rohleder

Franz Rohleder

E-Mail:franz.rohleder@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Wegen HSV-Investor: Erregter Calmund ruft beim Doppelpass an
Wegen HSV-Investor: Erregter Calmund ruft beim Doppelpass an

Kommentare