Champions-League-Playoffs

FC Arsenal ohne WM-Helden nur remis

+
Nacho Monreal vom FC Arsenal (l) im Zweikampf mit Necip Uysal von Besiktas Istanbul.

Istanbul - Ohne seine deutschen Fußball-Weltmeister ist der FC Arsenal im Playoff-Hinspiel der Champions League nur zu einem Remis gekommen. RB Salzburg darf unterdessen auf seine erste CL-Teilnahme hoffen.

Der FC Arsenal hat sich auch ohne seine drei deutschen Weltmeister eine ordentliche Ausgangslage für das Erreichen der Champions League geschaffen. Die Londoner kamen im Hinspiel der letzten Qualifikationsrunde bei Besiktas Istanbul trotz einer schwachen Leistung zu einem 0:0 und haben vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch alle Chancen auf die 17. Teilnahme in Folge an der Königsklasse.

Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski fehlten erwartungsgemäß im Kader der „Gunners“ und wurden wegen Trainingsrückstands noch geschont. Özil verfolgte das Spiel am Fernseher und feuerte via Twitter an: „Auf geht“s Arsenal!"

FC Salzburg darf auf erste CL-Teilnahme hoffen

Auch RB Salzburg und Athletic Bilbao können optimistisch in ihre Rückspiele gehen. Die Österreicher schlugen Malmö FF 2:1 (1:0) und dürfen auf die erstmalige Teilnahme an der Gruppenphase seit dem Einstieg von Red Bull 2005 hoffen. Bilbao spielte 1:1 (1:0) beim SSC Neapel, zudem siegte der rumänische Vertreter Steaua Bukarest 1: 0 (0:0) gegen die Bulgaren von Ludogorez Rasgrad.

Für Salzburg traf Franz Schiemer nach 16 Minuten zur Führung, Kapitän Jonatan Soriano erhöhte nach der Pause per Freistoß (54.). Allerdings sorgte Malmös Emil Forsberg mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für gebremste Euphorie.

Die Basken aus Bilbao durften sich bei Iker Muniain bedanken, das Eigengewächs traf in der 41. Minute. Gonzalo Higuain (68.) glich für die Italiener, letztes Jahr Gruppengegner von Vizemeister Borussia Dortmund, aus.

SID/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Horror-Foul überschattet Mainzer Sieg beim FCA
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
Bundesliga-Auftaktspiel vielleicht bald in China
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Real Madrid live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Real Madrid live im TV und im Live-Stream
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?

Kommentare