Champions League:

Porto und Zenit schaffen Sprung in Gruppenphase

+
Porto gewann das Play-off-Rückspiel gegen den OSC Lille mit 2:0.

St. Petersburg - Die früheren Europapokal-Sieger FC Porto und Zenit St. Petersburg haben den Sprung in die Gruppenphase der Champions League geschafft.

Porto gewann das Play-off-Rückspiel gegen den OSC Lille mit 2:0 (0:0) und setzte sich nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel souverän durch. Der russische Vertreter aus St. Petersburg ließ gegen Standard Lüttich dem 1:0-Erfolg einen 3:0 (1:0)-Sieg im Rückspiel folgen.

Der schottische Meister Celtic Glasgow scheiterte dagegen durch ein 0:1 (0:0) am NK Maribor aus Slowenien, das Hinspiel war 1:1 ausgegangen. Glasgow, Sieger im Europapokal der Landesmeister von 1967, hatte sich in der Runde zuvor erst am grünen Tisch gegen Legia Warschau durchgesetzt.

Auch Apoel Nikosia aus Zypern und Bate Borissow aus Weißrussland dürfen sich auf die Champions League freuen. Nikosia setzte sich gegen die Dänen von Aalborg BK 4:0 (2:0) durch (Hinspiel 1:1), Borissow mit 3:0 gegen Slovan Bratislava (Hinspiel 1:1).

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream

Kommentare