Chelsea übernimmt alleinige Führung - ManCity patzt

+
Der FC Chelsea gewann 2:0 gegen Newcastle United. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Ohne André Schürrle hat der FC Chelsea einen Patzer von Manchester City zur alleinigen Tabellenführung in der Premier League genutzt.

Das Team von Trainer José Mourinho setzte sich mit 2:0 (1:0) gegen Newcastle United durch und profitierte dabei von einem Ausrutscher des härtesten Titel-Konkurrenten. Der englische Fußball-Meister kam beim FC Everton nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Vor dem 21. Spieltag hatten Chelsea und ManCity punkt- und torgleich an der Spitze gelegen. Oscar (43. Minute) und Diego Costa (59.) erzielten nach schlechter Anfangsphase die Tore für die Londoner, bei denen Weltmeister Schürrle nicht im Kader stand.

Chelsea war über weite Strecken der ersten Halbzeit die unterlegene Mannschaft. Der überraschend für Thibaut Courtois ins Team gerückte Torwart Petr Cech musste mehrmals retten, Moussa Sissoko (36.) traf nur den Pfosten. Kurz vor der Pause überraschte Chelsea aber die Verteidigung Newcastles: Nach einer schnell ausgeführten Ecke leitete Branislav Ivanovic auf Oscar weiter, der aus kurzer Distanz einschob. Nach der Pause dominierten die Londoner die Partie, Diego Costa erhöhte nach feiner Hackenvorarbeit von Oscar.

Wie schon beim 2:2 gegen den FC Burnley im letzten Spiel des Vorjahres zeigte ManCity erneut Schwächen. Einen abgefälschten Schuss von David Silva köpfte Fernandinho (74.) noch zur Führung ein. Nur vier Minuten später nutzte jedoch auf der anderen Seite Evertons Steven Naismith ebenfalls per Kopfball einen Patzer von ManCity-Keeper Joe Hart beim Herauslaufen.

Der FC Liverpool nimmt wieder die internationalen Startplätze ins Visier. Das Team mit dem früheren Leverkusener Bundesliga-Profi Emre Can gewann mit 1:0 beim FC Sunderland. Lazar Markovic erzielte bereits in der neunten Minute das Siegtor für die Reds, die nach Gelb-Rot für Sunderlands Liam Bridcutt (49.) fast eine Halbzeit lang in Überzahl spielten.

Liverpool-Kapitän Steven Gerrard, der nach der Saison zu Los Angeles Galaxy in die Major League Soccer wechselt, wurde in der Halbzeit mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt. "Es war eine Vorsichtsmaßnahme", sagte Trainer Brendan Rodgers dazu. Die Blessur solle weiter untersucht werden. Den italienischen Stürmerstar Mario Balotelli schickte Rodgers erst 23 Minuten vor Schluss auf den Rasen.

Der Tabellensechste FC Arsenal trifft am Sonntag auf Stoke City. Dabei steht Mesut Özil nach gut drei Monaten Verletzungspause vor seinem Comeback im Team der Gunners.

Liveticker Premier League

auch interessant

Meistgelesen

Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied

Kommentare