Kritik an Aussage

Menschenhandel-Vergleich: Kramer entschuldigt sich

+
Christoph Kramer musste im Finale der Weltmeisterschaft gegen Argentinien aufgrund einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden.

Gladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer hat sich dafür entschuldigt, den Profifußball mit Menschenhandel verglichen zu haben. An seine Rolle als Weltmeister muss er sich nach eigenen Aussagen erst noch gewöhnen.

auch interessant

Meistgelesen

Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
Silber statt Gold: Deutschland verliert packenden Elfer-Krimi
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus
Neuer Look: So sieht Opdenhövel jetzt nicht mehr aus
Gold! DFB-Frauen krönen Neids Karriere
Gold! DFB-Frauen krönen Neids Karriere

Kommentare