Geschichte nur ein Gerücht

Ronaldos Blitz-Frisur: Jetzt spricht Eriks Mutter

+
Cristiano Ronaldo mit "Blitz"-Frisur.

Ponte Preta - Über das Zick-Zack-Muster in Ronaldos Haar wurde nach dem Spiel Portugals gegen die USA viel diskutiert. Die Geschichte um Solidarität mit einem kranken Jungen machte die Runde - doch die ist nur ein Gerücht.

Hinter der neuen "Blitz"-Frisur von Portugal-Star Cristiano Ronaldo steckt eine traurige Geschichte um ein schwerkrankes Kind - so berichteten viele Medien Anfang der Woche, darunter auch unser Online-Portal. Doch nun gibt es eine Wende in dem Fall. Denn: Es soll sich um eine Falschmeldung handeln.

Ronaldo habe sich den "Blitz" auf seiner rechten Kopfseite wegen des kranken Jungens Erik Ortiz Cruz einrasiert, so wurde gemeldet. Der kleine Junge aus Spanien leidet an der schweren, angeborenen Hirnerkrankung kortikale Dysplasie, hat bis zu 30 epileptische Anfälle pro Tag. Ronaldo unterstützt die Familie finanziell, übernimmt Teile der Behandlungskosten.

Doch entgegen vorheriger Meldungen wurde der Einjährige noch nicht operiert - und damit symbolisiert die Rasur auch nicht eine Narbe des Kindes. Das bestätigte nun Eriks Mutter selbst, die durch die breite Berichterstattung Wind von dem Gerücht bekommen hatte.

Auf ihrer und Eriks Facebook-Seite schrieb Mama Cris Cruz: "Ich habe gesehen, dass über die sozialen Netzwerke das Gerücht aufgekommen ist, Cristiano Ronaldo trage seinen neuen Haarschnitt zu Ehren von Eriks Narbe. Ich möchte klarstellen, dass das nicht stimmt." Zwar bestätigte Eriks Mutter, Ronaldo habe sich bereit erklärt, einen Teil der Kosten für die Operation zu übernehmen. "Doch dieser Tag ist zum Glück noch nicht gekommen." Sie werde Ronaldo und weiteren Unterstützern, die dem kleinen Erik so selbstlos geholfen haben, aber auf ewig dankbar sein, schrieb Cris Cruz weiter.

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Eine Hilfsorganisation hatte Ronaldo um ein signiertes Trikot gebeten, das zur Unterstützung Eriks versteigert werden sollte. Doch dem Weltfußballer ging die Geschichte so ans Herz, dass er selbst Teile der Behandlungskosten übernehmen wollte. 50.000 Euro soll die notwendige Operation kosten, die Familie Ortiz nicht selbst aufbringen kann. Ronaldo selbst hat sich bisher nicht zu seiner neuen Frisur und dem Gerücht geäußert.

mes

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
So sehen Sie FC Red Bull Salzburg gegen FC Schalke 04 heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie FC Red Bull Salzburg gegen FC Schalke 04 heute live im TV und im Live-Stream
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico

Kommentare