Die Gegner in Gruppe D

EM 2016: Der Weg von Deutschland durch die Qualifikation

+
Dank zwei Toren von Thomas Müller ist Deutschland mit einem Sieg in die EM-Qualifikation gestartet.

München - Deutschland ist in die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich gestartet. Vor der Euro 2016 - so der offizielle Name - warten noch jede Menge gefährlicher Gegner. Ein Überblick - inklusive Termine und Statistiken.

Update vom 12 Juni 2015: Die UEFA hat die Preise für die EM-Tickets 2016 in Frankreich bekanntgegeben. Doch die Fans des DFB-Teams müssen mit dem Kauf noch warten, denn Deutschland hat die EM-Qualifikation noch nicht perfekt gemacht. Der aktuell dritte Platz reicht lediglich für die Play-Offs zur EM. Allerdings hat die Nationalmannschaft noch Zeit, die Platzierung zu verbessern. Den ersten Schritt will Deutschland im EM-Qualifikationsspiel gegen Gibraltar machen, dass im TV und Live-Stream zu sehen ist.

Update vom 11. Juni 2015: Was kosten Tickets für die EM 2016 in Frankreich? Wie bewirbt man sich für eine Karte? Und wieviele werden insgesamt verkauft? Hier können Sie alle Fragen und Antworten zu den Tickets für die EM 2016 nachlesen.

Update vom 9. Juni 2015: Jogi Löw und Jürgen Klinsmann treffen im Test-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft aufeinander: Am Mittwoch spielt Deutschland gegen die USA. Wo Sie das DFB-Spiel im TV und im Stream verfolgen können, lesen Sie in unserem TV-Guide.

Vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 findet die Fußball-EM 2016 (offiziell: Euro 2016) in Frankreich statt. Erstmals nehmen 24 Nationen an einer EM-Endrunde teil, vor der Regel-Änderung waren es nur 16 Mannschaften. Die "Bleus" sind als Gastgeber automatisch qualifiziert, doch die 23 anderen Nationalmannschaften - darunter auch Deutschland - müssen sich durch insgesamt neun EM-Quali-Gruppen arbeiten. Diese haben zwischen fünf und sechs Teilnehmer. Der Weg der DFB-Elf zur EM 2016 nach Frankreich führt über die Qualifikationsgruppe D.

Dort warten auf den amtierenden Weltmeister mit Georgien, Gibraltar, Irland, Polen und Schottland teils leichte und teils ernstzunehmende Gegner.

Deutschland in der EM-Quali: Die Gegner im Überblick

Georgien: Die Nationalmannschaft Georgiens ist der exotischste Gegner der DFB-Elf auf dem Weg zur EM 2016. Das 4,5-Millionen-Einwohner-Land am Kaukasus steht derzeit auf Rang 95 der FIFA-Weltrangliste. Die Spieler Georgiens sind hauptsächlich in osteuropäischen Ligen unter Vertrag, einige allerdings auch in Dänemark, Polen und Frankreich. Die Bilanz von Deutschland gegen Georgien ist eindeutig: Drei Begegnungen gab es, drei Mal siegte Deutschland. Im Rahmen der EM-Quali für 2016 treffen Georgien und Deutschland am 29. März2015 aufeinander.

Gibraltar: Erst seit dem 24. Mai 2013 ist Gibraltar überhaupt Mitglied der UEFA. Dies berechtigt das kleine Land zur Teilnahme an der EM-Qualifikation. Die Spieler verdienen ihr Geld fast samt und sonders in heimischen Amateur-Ligen. Da das heimische Stadion mit 5.500 Plätzen eine zu niedrige Zuschauerkapazität bietet, findet das Spiel gegen Deutschland im Estadio Algarve in Faro (Portugal) statt. Die DFB-Elf traf bis jetzt noch kein einziges Mal auf Gibraltar. Im Rahmen der EM-Quali für 2016 treffen Gibraltar und Deutschland am 14. November 2014 in Nürnberg aufeinander.

Irland: Ganze 18 Mal traf Deutschland hingegen bereits auf die irische Nationalmannschaft. Die Spieler von der Insel erwiesen sich dabei oft als hartnäckiger und unangenehmer Gegner. Nur neunmal siegte das DFB-Team. Zuletzt trafen die Mannschaften im Rahmen der WM-Qualifikation aufeinander. Dabei siegte Deutschland allerdings jeweils klar mit 3:0 in Köln und mit 6:1 in Dublin. Immerhin fünf mal siegte allerdings Irland - zuletzt vor 20 Jahren in Hannover. Der berühmteste irische Nationalspieler ist Robbie Keane. Der Kapitän ist schon seit 1998 im Team und machte seitdem 131 Spiele für sein Land. Dabei erzielte der Stürmer auch 62 Tore, womit er gleichzeitig auch Rekordspieler und Rekordtorjäger ist. Die Iren sind bekannt für ihr Kämpferherz und ihr körperbetontes Spiel. Im Rahmen der EM-Quali für 2016 treffen Irland und Deutschland am 14. Oktober 2014 in Gelsenkirchen aufeinander.

Polen: Robert Lewandowski. Der Name allein dürfte derzeit in ganz Europa Abwehrspieler zum Zittern bringen. Der Stürmer ist eine echte Tormaschine und traf in seinen vier Jahren bei Borussia Dortmund 74 Mal. Doch auch seine Mitspieler sind nicht unter ferner liefen einzuordnen. In der Premier League und der Serie A spielen die Polen und natürlich auch in der benachbarten Bundesliga. Mit Wojchiech Szczesny, Lukasz Piszczek und Jakub Błaszczykowski sollen hier nur einige bekannte Namen im polnischen Team genannt werden. In Sachen Bilanz braucht sich Deutschland allerdings vor den Polen nicht zu fürchten: In 18 Spielen siegte der Nachbar kein einziges Mal und kam auch nur auf sechs Unentschieden. Im Rahmen der EM-Quali für 2016 treffen Polen und Deutschland am 11. Oktober 2014 in Warschau aufeinander.

Schottland: Die "Bravehearts" präsentieren sich stehts als unbequemer Gegner. Mit ihrem kampf- und körperbetonten Spiel machen sie es jeder Mannschaft schwer, ins Spiel zu kommen. Von der Insel runter kommen die Spieler allerdings selten: Die Mitglieder des schottischen Kaders verdienen ihr Geld in der Premier League oder im heimischen Premiership. 16 Mal trafen Schottland und Deutschland bisher aufeinander. Immerhin vier Siege konnten die Schotten erringen und auch fünf Untentschieden holten die Männer ohne Röcke gegen die DFB-Elf. Doch sieben Mal siegte Deutschland - zuletzt im ersten EM-Qualifikationsspiel im Dortmunder Signal Iduna Park mit 2:1.

Die EM-Qualifikationsspiele von Deutschland im Überblick

Datum

Anstoß

Paarung

Ergebnis

Ort

07.09.2014

20.45 Uhr

Deutschland - Schottland

2:1

Dortmund

11.10.2014

20.45 Uhr

Polen - Deutschland 

2:0

Warschau

14.10.2014

20.45 Uhr

Deutschland - Irland

1:1

Gelsenkirchen

14.11.2014

20.45 Uhr

Deutschland - Gibraltar

Nürnberg

29.03.2015

18.00 Uhr

Georgien - Deutschland

Tiflis

13.06.2015

20.45 Uhr

Gibraltar - Deutschland

Faro (Portugal)

04.09.2015

20.45 Uhr

Deutschland - Polen

Frankfurt

07.09.2015

20.45 Uhr

Schottland - Deutschland

Glasgow

08.10.2015

20.45 Uhr

Irland - Deutschland

Dublin

11.10.2015

20.45 Uhr

Deutschland - Georgien

Leipzig

EM-Qualifikation: Deutschlands Gruppe D

Platz

Nation

Spiele

Tore

Torverhältnis

Punkte

1.

Polen

3

11:2

+9

7

2.

Irland

3

10:2

+8

7

3.

Schottland

3

4:4

0

4

4.

Deutschland

3

3:4

-1

4

5.

Georgien

3

4:3

1

3

6.

Gibraltar

3

0:17

-17

0

Die EM-Qualifikation von Deutschland im Free-TV

Bei der TV-Übertragung der EM-Quali-Spiele von Deutschland gibt es eine Neuerung. Erstmals überträgt ein privater Sender alle Spiele der DFB-Elf. Für die Zuschauer bedeutet das vor allem, dass sie deutlich mehr Werbung zu sehen bekommen, als bei den gewohnten öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF. Ein weiteres Manko: RTL ist im Free-TV nicht in HD verfügbar. Als Kommentator hat der Kölner Sender Marco Hagemann verpflichtet und Jens Lehmann wird bei den Spielen als Experte vor Ort sein.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

bix

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel

Kommentare