Welchen Trick packt Löw diesmal aus?

Gegen Nordiren: Bloß nicht den Boden verlieren

+
Bei der EM im Sommer hatte Müller wenig zu lachen.

Die Nordiren waren für Deutschland schon bei der EM in Frankreich ein schwer zu nehmender Gegner. In der WM-Qualifikation wird es bestimmt nicht leichter.

Satte 28:2 Torschüsse, 13:0 Großchancen, 79 Prozent Ballbesitz. Ein so einseitiges Spiel hat es in der EM-Geschichte selten gegeben. Die deutsche Nationalmannschaft hatte Nordirland am 21. Juni 2016 in Paris an die Wand gespielt – und war dennoch am grünen Beton der Inselkicker verzweifelt. Immerhin reichte es dank Mario Gomez trotzdem zu einem knappen 1:0-Erfolg. Doch der bullige Angreifer fehlt heute Abend (20.45 Uhr, RTL). Das Team von Joachim Löw muss es ohne echten Angreifer besser machen – das wird wieder eine ganz haarige Angelegenheit…

Und zwar wird auf die Jungs von Jogi ein ganz anderes Spiel als bei der Gala vom Samstag zukommen, auch was die eigene Taktik angeht. Jogi, pack’ den Presslufthammer aus!

Das 3:0 gegen Tschechien war gerade erst eingetütet, da hatte Mesut Özil schon einen Strich drunter gemacht. „Wir müssen dieses Spiel abhaken“, sagte der Zauberer in Diensten des FC Arsenal. „Am Dienstag werden wir einen ganz anderen Gegner auf dem Platz haben. Ich kenne einige Nordiren aus der Premier League. Die spielen körperrobuster.“ Der Plan des Teams von Trainer Michael O’Neill ist klar: Beton anrühren, dem Weltmeister keinen Zentimeter Platz geben, eklig spielen. „Ich erwarte, dass sie sich mit zehn Mann am Sechzehner positionieren“, sagt Regisseur Toni Kroos. „Wir brauchen Lösungen.“

Gegen Nordirland muss sich Löw etwas Neues einfallen lassen

Die langen Diagonalbälle, mit denen Mats Hummels und Jerome Boateng gegen weit aufgerückte Tschechen in Perfektion das Spiel eröffneten, werden gegen Nordirland kaum zum Erfolg führen. „Ich erwarte Nordirland defensiver, sie werden uns nicht so hoch anlaufen wie die Tschechen“, ist sich Hummels sicher und er weiß, dass er seine Spielmacherqualitäten heute Abend nur selten einbringen kann. „Dann wird es sehr viel weniger lange Bälle geben.“ Stattdessen müsse man „klassisch flach in die Halbräume oder über Außen spielen“, sagt Hummels. „Aber es ist leichter gesagt als getan.“ Geduld wird gefragt sein. Nach dem Anpfiff und schon vor dem Spiel. Elf Monate nach der Absage des Spiels gegen die Niederlande wegen einer Terrorwarnung hat die Polizei umfangreiche Einlasskontrollen in Hannover angekündigt. „Wir haben auch Sprengstoffhunde im Einsatz. Zudem kommen szenekundige Beamte aus Nordirland nach Hannover“, so Polizeisprecherin Martina Stern.

Löw, der heute mit seinem 94. Länderspielsieg zum erfolgreichsten Bundestrainer aller Zeiten aufsteigen kann, beschäftigt sich damit nicht. Er konzentriert sich allein darauf, einen Weg durch die nordirische Abwehr zu finden. Dafür reicht nicht die feine Klinge aus dem Tschechien-Spiel, der Presslufthammer muss her. Die DFB-Elf muss Druck aufbauen, die hüftsteife „Green & White Army“ schwindlig und mürbe spielen. „Wir brauchen Zielstrebigkeit, die gleichen Laufwege und Passpräzision“, fordert Löw. „Wenn wir umsetzen, was der Trainer von uns verlangt“, sagt Özil, „dann werden wir wieder drei Punkte holen.“ Zur Not mit dem Presslufthammer.

So sehen Sie Deutschland gegen Nordirland live im TV und im Live-Stream.

sw,fa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Nach Nullnummer: Hoffenheim erhebt Vorwürfe gegen Eintracht
Nach Nullnummer: Hoffenheim erhebt Vorwürfe gegen Eintracht

Kommentare