Belgien zieht vorbei

Deutschland in FIFA-Weltrangliste nur noch Dritter

+
Die Weltmeister-Mannschaft von Joachim Löw findet sich mittlerweile auf Rang drei wieder. Foto: Arne Dedert

Zürich - Weltmeister Deutschland ist in der FIFA-Weltrangliste um einen weiteren Platz zurückgefallen. Im August-Ranking des Fußball-Weltverbandes belegt das Team von Bundestrainer Joachim Löw nur noch den dritten Rang - hinter Argentinien und Belgien.

Grund für die nun schlechtere Platzierung ist ausgerechnet der Erfolg von Rio 2014. Die vom WM-Viertelfinale bis zum Finale gewonnenen Juli-Punkte aus dem Vorjahr fallen im neuen Ranking, das auf einer komplizierten mathematischen Formel beruht, nicht mehr so stark ins Gewicht.

Belgien war im WM-Viertelfinale ausgeschieden und konnte seine Punktzahl nun beibehalten. Im Juli 2015 standen in Europa keine für die Weltrangliste relevanten Partien an. Noch härter als das DFB-Team trifft die umstrittene Berechnung den WM-Halbfinalisten Niederlande, der von Platz fünf auf zwölf abstürzt.

Großer Aufsteiger des August-Rankings ist Trainer Winfried Schäfer mit Jamaika. Durch den Finaleinzug beim Gold Cup Anfang Juli kletterte das Team um 21 Plätze auf Rang 55. Im Juli war das damals aktuelle FIFA-Ranking für die Einteilung der Lostöpfe für die WM-Qualifikation 2018 herangezogen worden.

FIFA-Weltrangliste August 2015

Pressemitteilung FIFA zur aktuellen Weltrangliste

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico

Kommentare