Die tz geht auf Zeitreise

Egalisiert Löw heute Herbergers Rekord?

+
Trainerlegenden unter sich: Sepp Herberger und Joachim Löw.

Hannover - Gegen Nordirland kann Bundestrainer Löw den uralten Sieg-Rekord von Sepp Herberger egalisieren. Die tz geht auf Zeitreise der Trainerlegenden.

Für Joachim Löw ist die WM-Qualipartie gegen Nordirland das 141. Länderspiel, er hat mehr Länderspiele bestritten als Trainerlegende Helmut Schön (139, Weltmeister 1974). Allein Sepp Herberger hat mehr Partien bestritten (167, Weltmeister 1954). Allerdings könnte Löw (Weltmeister 2014) mit dem 94. Sieg Herbergers Bestmarke egalisieren. „Grundsätzlich bedeuten mir solche Statistiken nicht zu viel“, sagt Löw dazu. Aber: „Sepp Herberger und Helmut Schön waren zwei Legenden im deutschen Fußball. Und sie haben ihn auch ein Stück weit dahin gebracht, wo wir heute sind.“ Die tz startet die Trainer-Zeitreise – vom Stilcheck bis zum Musikgeschmack

Stil

Egal, ob Löw Herberger noch bei den meisten Länderspielen einholt oder nicht – Jogi wird als coolster DFB-Trainer in die Geschichte eingehen. Im Sommer mit Fliegerbrille und im Winter meistens mit Schal. Löw macht in Sachen Style niemand so schnell etwas vor. Im Sommer löste der Bundestrainer eine Mode-debatte aus, weil er „nur“ im T-Shirt an der Seitenlinie stand. Doch auch Herberger und Schön waren schon für Style-Accesoires bekannt: Herberger sah man klassisch mit Krawatte am Spielfeldrand, Schön leitete sogar Trainingseinheiten mit einer Schirmmütze auf dem Kopf. Womit wir gleich bei der nächsten Kategorie angelangt wären...

Spitznamen

Helmut Schön hatte gleich zwei Spitznamen

Schön bekam gleich zwei Spitznamen verpasst: Wegen seiner Vorliebe für die Schirmmütze wurde er „der Mann mit der Mütze“ und wegen seiner Körpergröße von 1,90 Metern „der Lange“ genannt. Ehrfürchtiger klang da schon der Spitzname von Herberger, der von seinen Spielern nur als „Chef“ angesprochen wurde. Und Joachim Löw? Ist halt einfach der „Jogi“!

Frauen

Löw sorgte zuletzt für Schlagzeilen, als er nach 30 Jahren Ehe die Trennung von seiner Frau Daniela bekannt gab. Insgesamt waren die beiden 36 Jahre lang ein Paar. Sepp Herberger war mit Eva Müller verheiratet. Allerdings musste der Fußballfanatiker seine Hochzeit damals gleich zweimal verschieben. Wegen „fußballerischen Verpflichtungen“. Helmut Schön lebte mit seiner Frau Anneliese in seinem Haus in Wiesbaden.

Musik

Während der Weltmeisterschaft 2014 verriet Löw seinen Musikgeschmack: Neben Helene Fischer hört Löw auch Country, Rock, Pop und gerne auch deutsche Musik, wie beispielsweise Udo Jürgens. Dieser Udo Jürgens schrieb zu Schöns Lebzeiten ein Lied über ihn. „Du warst ein General mit Herz, ein Freund zugleich und Boss“, sang der Entertainer. „Du wusstest Rat und manchen Trick, und rittest nie das hohe Ross.“ Herberger soll seinem Team im Bus oft den Text von Hoch auf dem gelben Wagen vorgespielt haben. Musikgeschmäcker sind eben verschieden...

Erfolge

Eines haben alle drei Trainer gemeinsam: Sie wurden mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister. Herberger schaffte 1954 das Wunder von Bern und daraufhin wurden nicht nur zahlreiche Straßen nach ihm benannt, sondern sogar ein ICE-Zug. Schön holte 1972 erst den EM-Titel und zwei Jahre später den WM-Titel. Und Löw könnte nach dem Triumph in Brasilien 2014 der erste Trainer werden, der den Weltmeister-Titel erfolgreich verteidigt!

bok

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare