Überraschende Entscheidung

Pokal: Darmstadt gegen Schalke live im Free-TV 

+
Leon Goretzka tritt mit Schalke 04 beim SV Darmstadt 98 an.

München - Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Nicht der FC Bayern oder Borussia Dortmund sind in der 2. Runde des DFB-Pokals live im TV zu sehen, sondern Schalke 04.

Das Gastspiel von Bundesligist Schalke 04 bei Drittligist Darmstadt 98 in der 2. Runde des DFB-Pokals wird live im Free-TV zu sehen sein. Die ARD überträgt die Partie am Mittoch, 25. September, ab 20.30 Uhr. Pokalschreck Darmstadt hatte in der ersten Runde den dreimaligen Titelträger Borussia Mönchengladbach im Elfmeterschießen ausgeschaltet. Alle 16 Spiele werden beim Abo-Sender Sky live gezeigt.

Den Auftakt auf dem Weg zum Finale in Berlin am 17. Mai 2014 machen am 24. September vier Begegnungen um 19.00 Uhr, darunter das Gastspiel von Borussia Dortmund bei Zweitligist 1860 München. Titelverteidiger Bayern München bestreitet sein Heimspiel gegen Hannover 96 am Mittwoch ab 20.30 Uhr.

DFB-Pokal-Sensationen seit 1990

DFB-Pokal-Sensationen seit 1990

Die Terminierung der zweiten Hauptrunde im Überblick:

Dienstag, 24. September

Preußen Münster - FC Augsburg

SC Wiedenbrück - SV Sandhausen

1860 München - Borussia Dortmund

 VfL Wolfsburg - VfR Aalen (alle 19.00)

Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen

Hamburger SV - SpVgg Greuther Fürth

1899 Hoffenheim - Energie Cottbus

FSV Mainz 05 - 1. FC Köln (alle 20.30)

Mittwoch, 25. September

1. FC Saarbrücken - SC Paderborn

Eintracht Frankfurt - VfL Bochum

FSV Frankfurt - FC Ingolstadt

1. FC Kaiserslautern - Hertha BSC Berlin (alle 19.00)

VfL Osnabrück - 1. FC Union Berlin

Darmstadt 98 - Schalke 04 (Live in der ARD)

Bayern München - Hannover 96

SC Freiburg - VfB Stuttgart (alle 20.30)

SID/fw

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare