Die Unbesiegbaren vom FC Barcelona

Lionel Messi erzielte beim 5:1 auswärts gegen Rayo Vallecano drei Tore. Foto: Juanjo Martin
+
Lionel Messi erzielte beim 5:1 auswärts gegen Rayo Vallecano drei Tore. Foto: Juanjo Martin

Dreierpack von Messi, Rekord für Barça: Die Katalanen setzen mit ihrem argentinischen Weltfußballer weiter neue Maßstäbe.

Madrid (dpa) - Was eine spanische Fußball-Vereinsmannschaft vorher noch nie geschafft hat, ist dem FC Barcelona nun gelungen: wettbewerbsübergreifend 35 Spiele ohne Niederlage. Nur reicht den Katalanen das noch lange nicht.

Angeführt vom fünfmaligen Weltfußballer Lionel Messi, der beim 5:1 auswärts gegen Rayo Vallecano drei Tore erzielte, will der FC Barcelona die nächsten Bestmarken in Europa jagen. 

DIE ZAHLEN: Seit 35 Spielen keine Niederlage. 29 Siege, sechs Remis. Der bisherige Rekord lag bei 34 Partien, gehalten von Real Madrid, aufgestellt in der Saison 1988/89. Die Königlichen kamen damals auf 25 Siege bei neun Unentschieden. Die bis dato letzte Niederlage kassierte der FC Barcelona am 3. Oktober 2015 durch ein 1:3 gegen den FC Sevilla.

DIE SCHLAGZEILEN: Die Sportzeitung "Marca" titelte in ihrer Online-Ausgabe: "Barca pulverisiert den Rekord von Beenhakker" (Leo Beenhakker war in der damaligen Rekordsaison Trainer bei Real Madrid).

"As" meinte: "Barça, alleiniger nationaler Rekordhalter: 35 Spiele ohne zu verlieren."

"El Mundo deportivo" schrieb auf der Homepage: "Das nächste Ziel der Blaugrana ist der Rekord von Milan (36 Spiele, gemeint ist der AC Mailand), danach der von Nottingham Forest (40) und der von Juventus (Turin) (43)."

Und der FC Barcelona titelte auf seiner Homepage: "Unschlagbar brillant."

DER ANFÜHRER: Lionel Messi. Einfach nicht aufzuhalten. Wieder ein Dreierpack, schon die Tore 18, 19 und 20 - in diesem Jahr. "Wir nehmen die drei Punkte mit und den Ball", schrieb Messi zu einem Foto mit seinem Trikot und dem Spielgerät.

DIE SCHWÄCHE: Elfmeter liegen dem FC Barcelona in dieser Saison nicht. Sieben vergaben die Katalanen bereits. Gegen Vallecano brachte Luis Suárez den Ball vom Punkt nicht im gegnerischen Kasten unter. "Es ist offensichtlich, dass wir uns in dem Bereich verbessern müssen", räumte Trainer Luis Enrique ein. "Aber es sorgt mich nicht allzu sehr, wenn es passiert, wenn das Spiel eh schon gewonnen ist."

DIE TABELLE: In der Primera Division führt der FC Barcelona nach 27 Spielen mit acht Punkten vor Atlético Madrid. Erzrivale Real Madrid liegt gar zwölf Punkte hinter den Katalanen. 

Posting von Messi bei Facebook

Reaktion Luis Enrique

Bericht El Mundo deportivo

Bericht Marca

Bericht AS

Homepage FC Barcelona

Bericht von der bislang letzten Niederlage auf Vereins-Homepage

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los
Riesen-Eklat: Nürnberger gehen auf schwer kranken Russ los
Relegation: Würzburg auf Zweitliga-Kurs
Relegation: Würzburg auf Zweitliga-Kurs

Kommentare