Dzeko kartet gegen VfL Wolfsburg nach

+
Edin Dzeko erzielte am Wochenende seinen ersten Treffer für Manchester City.

Manchester - Fußball-Profi Edin Dzeko hat die Transferpolitik seines früheren Vereins VfL Wolfsburg kritisiert.

 Nach Ansicht des Stürmers, der in der Winterpause für 35 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt war, hat der Bundesligaclub die Verluste von Christian Gentner und Zvjezdan “Zwetschge“ Misimovic im vergangenen Sommer nicht adäquat ersetzt. “Es war ein Fehler, dass man Zwetschge gehen ließ. Meine Meinung ist, dass er hätte dableiben müssen“, erklärte der Torjäger im “Kicker“-Interview.

Für Dzekos bosnischen Landsmann Misimovic hatten die Wolfsburger den Brasilianer Diego von Juventus geholt. Der auf dem ersten Blick gute Tausch verfehlte aber in der Hinrunde die erhoffte Wirkung, weil es zwischen Diego und Dzeko nicht so gut passte. “Vielleicht hätten wir auch nur mehr Zeit benötigt, um zueinanderzufinden. Ich hatte nie ein Problem mit Diego“, betonte Dzeko, der am Sonntag im FA-Cup bei Notts County sein erstes Tor für Manchester City erzielt hatte.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
Das ergab die Auslosung der Europa-League-Gruppen
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
So endete Borussia Dortmund gegen FSV Mainz 05
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Dieses Tor geht derzeit um die Welt
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied
Erst 18.000 Karten weg: Schweini droht Geister-Abschied

Kommentare