"Ein besonderer Moment"

Gomez nach Ende seiner Torflaute erleichtert

+
Mario Gomez traf zum 3:0 für die Fiorentina.

Florenz - Die Erleichterung war Mario Gomez anzusehen. Mit einem entspannten Lächeln beantwortete der deutsche Nationalstürmer die Fragen der Journalisten, nachdem er nach über acht Monaten wieder für seinen Klub AC Florenz getroffen hatte.

"Mir haben die Tore gefehlt, jetzt ist eine große Last von mir abgefallen", gab der 29-Jährige nach dem 4:0-Sieg bei Cagliari Calcio zu. "Es war eine Frage der Zeit, aber endlich hat es geklappt. Es war ein besonderer Moment für mich." Der Fußballer hatte zuletzt am 16. März getroffen.

Danach hatte der frühere Bundesliga-Profi wegen zweier Verletzungen pausieren müssen und auch die WM in Brasilien verpasst. Zuletzt war die Kritik an Gomez nach zahlreichen vergebenen Großchancen immer lauter geworden. "Sicherlich hat mir dieses Tor gefehlt, ich habe mich die letzten Woche sehr gut gefühlt, in den letzten Spielen viele Chancen gehabt", räumte der Angreifer ein. "Aber auch das ist wichtig für einen Stürmer, dass er fühlt, dass er im Spiel ist."

Auch die italienischen Medien lobten den Florenz-Stürmer nach seinem ersten Saisontor zum zwischenzeitlichen 3:0 (69. Minute). "Viola-Fest mit Gomez. Fiorentina Show, der Deutsche trifft nach acht Monaten", titelte der "Corriere dello Sport". Die "Gazzetta dello Sport" kommentierte: "Zuerst gibt er die Vorlage für Mati, dann durchbricht er eine Durststrecke, die sich zu einem Alptraum entwickelte. Nach 259 Tagen trifft Gomez wieder."

Auch für den AC Florenz war der dritte Sieg in einer Woche enorm wichtig, um Anschluss an die Europa-League-Ränge zu halten. Mit 19 Zählern liegen die Toskaner nach 13 Spieltagen jetzt auf Rang acht der Serie A. "Der Sieg war sehr wichtig für uns, weil die Liga sehr eng ist", analysierte Gomez. "Wir hatten vor zwei Wochen eine sehr schlechte Phase, dann ist es wichtig, dass man als Team zusammen spielt." Trainer Vincenzo Montella lobte: "Ein sehr wichtiger Sieg in einem besonderem Moment, in dem wir unbedingt Kontinuität brauchten."

Seinen eigenen Beitrag am fünften Saisonsieg für Florenz wollte Gomez, der das Team am Sonntag als Kapitän aufs Feld geführt hatte, allerdings nicht zu hoch hängen. "Es ist ein besonderes Tor für mich, aber in einem normalen Spiel", sagte der frühere Münchener und Stuttgarter auf die Frage, wem er seinen Treffer widme. "Ich habe lange nicht getroffen, zu lange, Tore zu schießen ist meine Aufgabe."

dpa

Gomez-Interview

auch interessant

Meistgelesen

HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
Calmund im Rollstuhl: So tapfer kämpft er gegen die Schmerzen
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration

Kommentare