Endspiel im Wembley

EM 2020 in München - DFB verzichtet auf Finale

+
In der Allianz-Arena werden während der EM 2020 drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale ausgetragen.

Genf - Die historische EURO 2020 findet auch in München statt. Die Allianz Arena von Rekordmeister Bayern München bekam am Freitag von der UEFA den Zuschlag für drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale.

München bekommt sein kleines Sommermärchen - aber kein historisches Finale: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) richtet während der ersten paneuropäischen EURO 2020 drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale in der Allianz Arena aus. Das Finalpaket mit beiden Halbfinals sowie dem Endspiel ging am Freitag wie erwartet nach London - das ganz große Fußballfest soll dann erst vier Jahre später in Deutschland steigen.

Deshalb verzichtete der DFB auf eine Kampfabstimmung gegen die britische Hauptstadt. „Wir haben das Finale nicht verloren, weil ich in der Sitzung des Exekutivkomitees am Morgen unsere Bewerbung zurückgezogen habe“, sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach kurz nach der Wahl der Europäischen Fußball-Union (UEFA): „Es ist für uns genau das eingetroffen, was wir uns vorgestellt haben.“ Das große Ziel sei die dann wieder komplette EURO 2024.

„Aber ich warne vor der Einschätzung, dass das eine Selbstverständlichkeit ist. Da liegt vielleicht Richtung 2024 ein Teppich, aber noch kein roter Teppich“, betonte der 63-Jährige: „Das schüttelt man nicht aus dem Ärmel - aber wir sind zuversichtlich. Es ist auch mein großes persönliches Ziel.“

Das UEFA-Exekutivkomitee entschied sich im Genfer Espace Hippomene zudem auch für Fußball-Exot Aserbaidschan (Baku) - zur Feier des 60-jährigen Bestehens der EM-Turniere wird die EURO in sechs Jahren in 13 Staaten ausgerichtet, beworben hatten sich 19 Länder. Auf deutschem Boden fand zuletzt die EM 1988 (Europameister Niederlande) statt, zudem war Deutschland Gastgeber der WM-Endrunden 1974 und 2006.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir den Zuschlag erhalten haben. Ich kann versichern, dass wir zusammen mit der Stadt München bei dieser ersten pan-kontinentalen Europameisterschaft ein großartiger Gastgeber sein werden“, kommentierte Bayern Münchens Vorstandschef und Stadion-Hausherr Karl-Heinz Rummenigge die Entscheidung.

Münchens Rückzug gegen das Wembley-Stadion war abzusehen: „Wir haben zum englischen Verband ausgezeichnete Beziehungen. England ist total “happy', dass sie den Zuschlag für die Finalserie bekommen haben„, sagte Niersbach. In drei Jahren, bei der Vergabe der EURO 2024, sollen sich die Briten dann erinnern.`Es gibt keine offizielle Absprache mit dem DFB“, sagte Greg Dyke, Boss der englischen FA: „Aber es ist klar, dass das Land, das die Finalrunde 2020 ausrichtet, kein Kandidat für 2024 sein wird.“ Vielmehr scheinen die Engländer eine Bewerbung für 2028 anzustreben.

Die Länder, die eine EURO mit 24 Mannschaften alleine stemmen können, lassen sich zudem an einer Hand abzählen. So gut wie sicher wird die Türkei ihren Hut in den Ring werfen, die komplett auf eine Bewerbung für 2020 verzichtet hatte.

Den Zuschlag bekamen dafür auch Nationen, in denen wohl sonst nie ein EM-Spiel hätte stattfinden können. Besonders die Partien in Baku, wo sogar ein Viertelfinale steigt und die einheimische Nationalelf unter der Führung von Ex-Bundestrainer Berti Vogts auf einen Coup hofft, werden für die Fußball-Fans zum Erlebnis. Alle Ausrichter müssen sich allerdings auf sportlichen Weg qualifizieren - Heimspiele der eigenen Nationalmannschaft sind nicht garantiert.

Aber: „So haben wir die Gewissheit, dass wir bei mindestens zwei Spielen zu Hause antreten können“, sagte Niersbach: „Vorausgesetzt natürlich, dass sie sich für das Turnier qualifiziert, wovon ich aber ganz sicher ausgehe.“ Geht es nach dem derzeitigen Selbstverständnis des Weltmeisters, tritt die DFB-Auswahl nach der EURO 2016 in Frankreich dann auch als Titelverteidiger an...

Die Ausrichter der EURO 2020 in der Übersicht:

Finale und Halbfinale: England/London

Drei Vorrundenspiele und Viertelfinale: Deutschland/München, Aserbaidschan/Baku, Russland/St. Petersburg, Italien/Rom

Drei Vorrundenspiele und Achtelfinale: Dänemark/Kopenhagen, Rumänien/Bukarest, Niederlande/Amsterdam, Irland/Dublin, Spanien/Bilbao, Ungarn/Budapest, Belgien/Brüssel, Schottland/Glasgow.

Unberücksichtigte Kandidaten: Weißrussland (Minsk), Bulgarien (Sofia), Wales (Cardiff), Mazedonien (Skopje), Israel (Jerusalem) und Schweden (Stockholm)

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare