FCA mit Hammerlos in der Europa League

Augsburg trifft auf Jürgen Klopp

FC Augsburg, Markus Weinzierl
+
Darf sich mit seinen Augsburgern auf Liverpool freuen: Coach Markus Weinzierl (r.).

Augsburg - Beim FC Augsburg läuft es aktuell richtig. Nun haben die Schwaben auch noch ein äußerst attraktives Los in der Europa League bekommen.

Update vom 15. Dezember: Im DFB-Pokal trifft der FC Augsburg am Mittwoch im Achtelfinale auf den ehemaligen Klub Jürgen Klopps. In unserem TV Guide erfahren Sie, wie Sie das Spiel FC Augsburg gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Der FC Augsburg hat sich mit zehn Punkten aus den letzten vier Bundesligaspielen aus dem Tabellenkeller befreit. Zudem durften sich die Schwaben über einen attraktiven Gegner in der ersten K.o.-Runde in der Europa League und auf das Pokalduell gegen Borussia Dortmund freuen.

Erst das „Wunder von Belgrad“, nun das Traumlos gegen Jürgen Klopp und den FC Liverpool und dazwischen das überschwänglich bejubelte Last-Minute-Tor gegen Schalke 04: Bei Fußball-Bundesligist FC Augsburg wollen die Festtage gerade gar nicht mehr abreißen, denn am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD und Sky) im DFB-Pokal-Achtelfinale wartet auch noch Borussia Dortmund.

Nach dem glücklichen 2:1 (1:0) gegen Schalke empfand FCA-Trainer Markus Weinzierl erst einmal „unheimlich viel Stolz“. Manager Stefan Reuter bejubelte „eine gigantische Woche“ und freute sich auf das „Highlight“ gegen den BVB. Das Glücksgefühl wurde dann am Montag noch übertroffen, als in Nyon die Reds aus der Europa-League-Lostrommel gezogen wurden.

Augsburg setzt Europa-Abenteuer fort

Am 18. und 25. Februar wird Augsburg nun sein Europa-Abenteuer unter anderem mit einer Reise an die Anfield Road fortsetzen. Reuter nahm dies mit einem zufriedenen Lächeln zur Kenntnis. „Dass wir in Europa noch vertreten sind, ist eine Sensation“, hatte er zuvor gesagt.

Nach dem Herzschlag-Triumph in der Bundesliga gegen Schalke war für Weinzierl der Sprung auf Tabellenplatz 13 weniger wichtig als die nun 16 Zähler nach 16 Spielen. „Ein Punkt pro Spiel und du bist bei der Musik dabei“, befand Weinzierl und schob nach: „Wenn mir das vor ein paar Wochen jemand gesagt hätte, hätte ich es blind unterschrieben.“ In Bezug auf das Ziel Klassenerhalt, sagte der 40-Jährige, „habe ich jetzt ein gutes Gefühl“.

Reuter hatte am Abend vor seinem montäglichen Auflug an den Genfer See entspannt wie lange nicht die Lage analysiert. „Es zeichnet den Verein aus, dass du da gemeinsam durchgehst“, sagte Reuter mit einem genüsslichen Lächeln in Anspielung auf die schweren letzten Monate, als vieles beim FCA hinterfragt wurde.

FCA hat Krise überwunden

Diese Krise ist nun überwunden, die Schwaben ähneln wieder viel mehr dem Überraschungsteam der Vorsaison, das das Establishment der Bundesliga aufgemischt hatte. Beleg dafür war auch, wie die Weinzierl-Elf Schalkes Ausgleich von Sead Kolasinac (70.) wegsteckte. „Wir haben einfach die richtigen Schlüsse gezogen in den letzten Wochen“, sagte der Coach.

Dass Schiedsrichter Florian Meyer vor Caiubys Siegtreffer (90. +2) das Handspiel von Markus Feulner übersah, kümmerte die Augsburger natürlich wenig. „Wir haben auch schon häufig Pech gehabt“, sagte Weinzierl lapidar und stellte lieber heraus, dass sein Team „defensiv wieder viel kompakter steht“. Aus Weinzierls Sicht sei dies „das Geheimnis“ der Trendwende gewesen. „Wenn es defensiv funktioniert, dann funktioniert es offensiv auch besser“, sagte er.

Den Schwaben ist deshalb auch vor dem Pokal-Duell mit dem BVB nicht bange. Weinzierl kündigte „einen tollen Fight“ an: „Wir sind mittlerweile gewohnt, alle drei Tage alles zu geben. Ich traue meiner Mannschaft alles zu.“

Mittelfeldspieler Dominik Kohr, dessen Schuss der Koreaner Jeong-Ho Hong (34.) zur Führung gegen Schalke unhaltbar abfälschte, schickte gleich mal eine mutige Kampfansage: „Gegen den BVB wollen wir jetzt die Sensation schaffen und in die nächste Runde einziehen. Wir haben mächtig Selbstvertrauen.“ Idealerweise wollen sie das auch bis zum Duell mit Jürgen Klopp behalten.

sid

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM-Ticker: Dauer-Abtasten bei Kroatien gegen Portugal
EM-Ticker: Dauer-Abtasten bei Kroatien gegen Portugal
Spaniens Nolito blamiert sich mit Brexit-Aussage
Spaniens Nolito blamiert sich mit Brexit-Aussage

Kommentare