Polnischer Stürmer mit fieser Aktion

Rüpel-Robert: Hier verliert Lewandowski die Nerven

+
Robert Lewandowski hatte Kasachstans Mittelfeldspieler Bauyrzhan Islamkhan fest im Schwitzkasten.

München - Bayern-Star Robert Lewandowski hat beim Länderspiel der Polen in Kasachstan mit einem unrühmlichen Auftritt für Aufsehen gesorgt.

Für Stürmer-Star Robert Lewandowski lief die Länderspiel-Pause nicht unbedingt nach Plan. Der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft musste mit seinem Team im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan nach einer 2:0-Führung noch ein 2:2-Unentschieden hinnehmen.

Zwar hatte der 28-Jährige noch per Foulelfmeter in der 35. Minute zum 2:0 getroffen, doch nach einem Zweikampf mit dem kasachischen Verteidiger Yeldos Akhmetov sorgte Lewandowski für den unrühmlichen Höhepunkt der Partie.

Erst ein Ellenbogenschlag, dann der Schwitzkasten

In einem Zweikampf mit dem Verteidiger hatte Lewandowski den Kasachen mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen. Eine äußerst unglückliche Aktion, bei der dem Polen keine erkennbare Absicht unterstellt werden konnte. Doch Akhmetov ging zu Boden und blutete aus der Nase.

Bei der darauf folgenden Rudel-Bildung hatte Lewandowski seine Nerven dann nicht im Griff. Er nahm Kasachstan-Kapitän Islamkhan in den Schwitzkasten, der sich nicht befreien konnte und ließ ihn erst nach einigen Sekunden wieder los.

Nur die Gelbe Karte

Der Schiedsrichter Serdar Gözübüyük zeigte dem Mittelstürmer für diese Rüpel-Aktion lediglich den gelben Karton. Lewandowski hätte sich aber wohl auch über eine rote Karte nicht wirklich beschweren können. 

Möglicherweise hatten die ständigen Fouls, mit denen die Kasachen den Weltstar aus dem Spiel nehmen wollten, Lewandowski derart genervt, dass er sich zu einer solchen Aktion hinreißen ließ.

Am Freitag geht es für den 28-Jährigen mit dem FC Bayern dann in der Bundesliga gegen den FC Schalke 04. Wir berichten im Live-Ticker.

Tasci, Donovan und Co.: Die größten Transfer-Flops des FC Bayern

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
So sehen Sie Real Madrid gegen Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
So sehen Sie Real Madrid gegen Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico

Kommentare