Erstes Spiel für FC Querétaro

Tausende Fans empfangen Ronaldinho in Mexiko

Ronaldinho
+
Ronaldinho ließ sich vor seinem ersten Spiel für den FC Querétaro von den Fans hochleben.

Mexiko-Stadt - Ronaldinho wurde von seinen neuen Fans in Mexiko herzlich empfangen. Bei seinem ersten Spiel für seinen neuen Verein FC Querétaro machte er es den Zuschauern leicht, ihn zu mögen.

Noch vor seinem ersten Spiel für seinen neuen Verein FC Querétaro ist der frühere Weltfußballer Ronaldinho von Tausenden Fans in Mexiko begeistert empfangen worden. „Willkommen“ war auf einem großen Transparent zu lesen, das die Fans bei der Vorstellung des Brasilianers beim Heimspiel gegen Puebla am Freitag (Ortszeit) im Stadion „La Corregidora“ entrollten.

Der Mittelstürmer im Trikot mit der Nummer 49 schoss in der Halbzeitpause einige Bälle Richtung Tribüne und ließ sich von den Fans der „Gallos Blancos“ (Weißen Hähne) feiern.

Zuvor hatte Ronaldinho bereits erklärt, dass er mit seinem neuen Verein große Ziele verfolge. „Ich war bislang mit allen meinen Clubs Meister und ich hoffe, das fortsetzen und auch hier Titel gewinnen zu können“, sagte er bei seiner Präsentation in Mexiko-Stadt. Querétaro belegt in der Tabelle derzeit den achten Platz und zählt nicht zu den Top-Vereinen der Liga.

„Ich kenne praktisch die ganze mexikanische Liga. Was mir noch fehlt, ist etwas in Mexiko zu gewinnen. Dafür bin ich gekommen“, sagte der 34-Jährige. Außerdem habe er immer schon einmal in Mexiko leben wollen.

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler hatte Ende Juli seinen Vertrag bei Atlético Mineiro vorzeitig aufgelöst und seitdem einen neuen Club gesucht. Voraussichtlich wird Ronaldinho in der kommenden Woche erstmals für den FC Querétaro auflaufen.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Europa-League-Quali: So sehen Sie Hertha BSC Berlin gegen Bröndby IF jetzt live im TV und im Live-Stream
Europa-League-Quali: So sehen Sie Hertha BSC Berlin gegen Bröndby IF jetzt live im TV und im Live-Stream
Transfer-Ticker: Higuain-Deal perfekt - 90 Mio. Ablöse
Transfer-Ticker: Higuain-Deal perfekt - 90 Mio. Ablöse
Olympia-Trikots: DFB-Logo und Adidas-Streifen verboten
Olympia-Trikots: DFB-Logo und Adidas-Streifen verboten
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben
Wegen Amoklauf: Gomez musste Hochzeitsfeier verschieben

Kommentare