DFB kassiert 25,7 Millionen Euro

FIFA feiert Rekord-WM: 1,6 Milliarden Euro Gewinn

Joseph Blatter
+
FIFA-Chef Joseph Blatter. 

Köln - Der Fußball-Weltverband FIFA hat bei der WM in Brasilien Rekordzahlen geschrieben. Mit dem Gesamtumsatz von 3,3 Milliarden Euro wurde die bisherige Bestmarke des Turniers vier Jahre zuvor in Südafrika deutlich übertroffen.

Der FIFA verbleibt ein Gewinn von 1,6 Milliarden Euro. Das berichtet die Welt am Sonntag.

Die Ausschüttungen der FIFA nehmen sich dagegen vergleichsweise bescheiden aus: 425 Millionen Euro werden als WM-Prämien ausgezahlt. Der DFB kassiert 25,7 Millionen Euro für den Titelgewinn. Die Vereine erhalten darüber hinaus für die Abstellung der Nationalspieler insgesamt 125 Millionen Euro. 5,41 Millionen Euro entfallen dabei auf die 21 deutschen Klubs, die mit 76 Spielern bei der WM vertreten waren.

Außerdem werden 148 Millionen Euro an die 209 Mitgliedsverbände überwiesen. Der Rest wandert auf das Festgeldkonto der FIFA.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Sie glauben nicht, was Jogis T-Shirt gekostet hat
Sie glauben nicht, was Jogis T-Shirt gekostet hat
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
EM 2016: Diese Spiele laufen heute live im TV und im Live-Stream
Analyse: Diese DFB-Spieler müssen sich jetzt steigern
Analyse: Diese DFB-Spieler müssen sich jetzt steigern

Kommentare