WM-Quali-Spiel gegen Sri Lanka

FIFA-Weltranglisten-Letzter feiert ersten Sieg

Buthan
+
Buthans Nationalmannschaft darf erstmals über einen Sieg in der WM-Qualifikation jubeln.

Neu Delhi - Es ist ein historischer Tag für Bhutan: Die Nationalmannschaft des Weltranglisten-Letzten feiert seinen ersten Sieg seit sieben Jahren. Die Himalaya-Kicker gewannen gegen den Inselstaat Sri Lanka in der WM-Qualifikation.

Es war ein strammer Schuss aus etwa zehn Metern, der das Himalaya-Königreich Bhutan in den Fußball-Himmel katapultierte. Mittelfeldspieler Tshering Dorji war es, dem in der 84. Minute am Donnerstag bei den Asien-Ausscheidungsspielen in Colombo der entscheidende Treffer zum 1:0-Auswärtssieg der Nationalelf Bhutans gegen die Auswahl von Sri Lanka gelang.

Zum ersten Mal gewann das winzige Himalaya-Königreich damit überhaupt ein Spiel bei einer Fußball-WM-Qualifikation. Bhutan ist auf Platz 209 Schlusslicht der FIFA-Weltrangliste - mit null Punkten. Es war der erste Sieg des Landes seit sieben Jahren, woraufhin FIFA-Präsident Joseph Blatter gleich via Twitter gratulierte. „Ein wundervoller historischer Moment“, schrieb der Weltfußball-Chef.

WM-Qualifikation für Russland 2018

Die Partie war eine der ersten von weltweit etwa 900 Spielen der Qualifikation für die Fußball-WM 2018. Zum Auftakt der Vorqualifikation in Asien bezwang die Nationalelf Osttimors am Donnerstag in Dili die Auswahl der Mongolei mit 4:1 (2:0). In diesen ersten Partien der asiatischen Konföderation spielen mehrere Fußball-Zwerge um den Einzug in die zweite Runde. Dort müssen sich die Underdogs mit Teams wie Asien-Cup-Sieger Australien, WM-Teilnehmer Japan oder dem Iran messen.

Der historische Sieg Bhutans sorgte für die größte Überraschung. Vor dem Triumph gewannen die Königskicker in ihrer Fußball-Geschichte gerade einmal drei Spiele. Bhutans Fußball-Verband feierte auf seiner Facebook-Seite den Sieg als „historischen Moment“ und forderte die Bewohner der Hauptstadt Thimphu auf, zahlreich zum Rückspiel zu erscheinen.

Ein begeisterter Anhänger kommentierte auf der Seite der bhutanischen Zeitung „Kuensel“, sein Land sei zwar auf der Landkarte quasi unsichtbar, könne nun aber der Welt zeigen, dass es existiere. Sri Lankas Zeitung „Daily Mirror“ hingegen sprach von einer Schock-Niederlage. Ranjith Rodrigo, der Präsident des Fußballverbandes von Sri Lanka, zeigte sich enttäuscht über die überraschende Niederlage beim Schlusslicht des Weltfußballs. „Unsere Niederlage war unerwartet. Wir hoffen, dass wir die Situation im Rückspiel in ein paar Tagen wieder zurechtrücken können“, sagte der Verbandschef der Deutschen Presse-Agentur.

Eigentlicher Nationalsport ist Bogenschießen

Bhutan, das wegen seiner gefürchteten Stürme „Land des Donnerdrachens“ heißt, hat nur 708 000 Einwohner. Zum Vergleich: Auf Sri Lanka leben rund 20 Millionen Menschen. Die Nationalsportart Bhutans ist Bogenschießen. Dabei treten Dörfer gegeneinander an und versuchen, Holzlatten in 120 Meter Entfernung zu treffen. Die Spieler sind meist Büroangestellte, die sich mit Fußball umgerechnet rund 50 Euro im Monat dazuverdienen.

Bei der Qualifikation für die WM in Russland gibt es kein einheitliches Startdatum. Die Auslosung der kontinentalen Quali-Gruppen findet am 25. Juli in St. Petersburg statt. In Europa beginnt die Vorrunde mit Weltmeister Deutschland erst im September 2016. Auch in der Nord- und Mittelamerika-Zone werden schon ab Ende März einige Vorrundenpartien kleinerer Fußball-Nationen bestritten.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Transfer-Ticker: Sané-Entscheidung in dieser Woche   
Transfer-Ticker: Sané-Entscheidung in dieser Woche   
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Krasse Veränderung: So sieht Lionel Messi nicht mehr aus
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident

Kommentare