Berlin, Paris und München

So sahen die Fans das Spiel beim Public Viewing

EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
1 von 50
EURO 2016 - Autokorso - München
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
2 von 50
EURO 2016 - Public Viewing München
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
3 von 50
EURO 2016 - Public Viewing München
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
4 von 50
EURO 2016 - Public Viewing München
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
5 von 50
EURO 2016 - Public Viewing München
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
6 von 50
EURO 2016 - Fanmeile Berlin
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
7 von 50
EURO 2016 - Fanmeile Berlin
EM 2016, Deutschland, Italien, Viertelfinale, Public Viewing
8 von 50
EURO 2016 - Fanmeile Berlin

München/Berlin - Der EM-Viertelfinal-Klassiker Deutschland gegen Italien lockte viele Leute zum Public Viewing. In Berlin und München feierten am Ende die Deutschen. Die Tifosi trauern.

Freudenschreie, wehende Fahnen und nach dem spannenden Elfmeterschießen viele lachende Gesichter: Zehntausende Fußballfans haben am Samstagabend in München beim Public Viewing in den Wirtshäusern, Event-Arenen und Kneipen mit Jogi Löw und seiner Mannschaft gefiebert. Nach einer langen Zitterpartie und dem Sieg gegen die „Squadra Azzurra“ gab es für viele Münchner Fans in und vor den Kneipen an der Leopoldstraße kein Halten mehr.

In Deutschland-Trikots, mit schwarz-rot-goldenen Fähnchen und teils mit Regenschirmen gewappnet strömten sie auf die beliebte Münchner Feiermeile, wo sich eine spontane Fanparty bildete. Auch zunächst kleinere Autokorsos bildeten sich auf der Sonnen- sowie auf der Leopoldstraße, letztere blieb wegen der vielen feiernden Fans im oberen Abschnitt zunächst gesperrt.

Auch im Olympiastadion war der Jubel groß. Allein dort hatten sich nach Angaben der Polizei etwa zehntausend Fans beim Public Viewing versammelt.

Enttäuscht waren hingegen die italienischen Fans. Viele der knapp 28 000 Italiener in der Isarmetropole hatten beim Fußballschauen in den italienischen Lokalen an der Leopoldstraße und in der Innenstadt ihrer „Squadra Azzurra“ die Daumen gedrückt. Nach Angaben der Polizei verlief die Fußballnacht in München zunächst friedlich.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgesehen

Fußball
HSV weiter sieglos - Bayern schlägt Bayer
HSV weiter sieglos - Bayern schlägt Bayer
Fußball
Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt
Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Kommentare