Wer zieht ins Finale ein?

EM 2016: So endete das Halbfinale Deutschland - Frankreich

+
Frankreich gegen Deutschland - Toni gegen Toni: Antoine Griezmann (l.) und Toni Kroos.

München - Nach dem Italien-Krimi kam es zum nächsten Klassiker: Wir verraten Ihnen, wie das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich in Marseille ausging.

Update vom 7. Oktober 2016: Mit dem EM-Titel wurde es leider nichts für Deutschland. Nun nimmt die DFB-Elf Kurs auf die WM 2018. In der Qualifikation empfängt Deutschland am Samstag in Hamburg die Tschechen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das WM-Quali-Spiel Deutschland gegen Tschechien live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 18. August 2016: Bei der EM 2016 schied Deutschland im Halbfinale gegen Frankreich aus. Bei Olympia 2016 kann die DFB-Auswahl im Finale Gold holen. Gegner im Endspiel am Samstag ist Gastgeber Brasilien. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Olympia-Finale im Fußball zwischen Brasilien und Deutschland live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 17. August: Im EM-Halbfinale war für Deutschland leider Endstation. Bei Olympia 2016 kann das DFB-Team aber ins Finale einziehen. Gegner im Halbfinale ist Nigeria. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Nigeria gegen Deutschland heute live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 4. August 2016: Nach dem Ausscheiden im EM-Halbfinale geht Deutschland im Sommer 2016 wieder auf Titeljagd. Bei Olympia 2016 startet die U23-Nationalmannschaft heute mit drei älteren Spielern. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel Mexiko gegen Deutschland bei Olympia 2016 live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 7. Juli 2016: Das war ganz schön bitter! Deutschland scheidet im Halbfinale der EM 2016 gegen Frankreich aus. In Marseille verliert die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw mit 0:2 (0:1). In der ersten Hälfte dominiert Deutschland die Partie. Ein von Bastian Schweinsteiger verschuldeter Handelfmeter bringt die Franzosen kurz vor der Halbzeitpause aber in Führung, Antoine Griezmann verwandelte sicher gegen Manuel Neuer. In Durchgang zwei legen "Les Bleus" nach, Griezmann nutzt eine Fehlerkette in der deutschen Defensive zum 2:0-Endstand. Insgesamt fehlte der Nationalmannschaft die Durchschlagskraft im Angriff.

Bericht

Von einem Klassiker zum nächsten: Nach dem Sieg über Italien im Elfmeterschießen muss Deutschland im Halbfinale den Gastgeber Frankreich aus dem Weg räumen, um das Finale am 11. Juli in Saint-Denis zu erreichen. Schon vor der EM war klar: Wenn alles normal verläuft, dann treffen diese beiden Mannschaften im Halbfinale aufeinander. Sozusagen ein vorgezogenes Finale - nur in Marseille.

Beide Teams hatten einen ähnlichen Turnierverlauf: Sowohl Frankreich als auch Deutschland starteten alles andere als souverän in das Turnier. Die Franzosen gewannen den Auftakt gegen Rumänien glücklich durch einen Sonntagsschuss von Dimitri Payet. Die Deutschen hatten große Mühe beim 2:0-Erfolg über die Ukraine. Im zweiten Spiel entschieden die Franzosen erst spät die Partie gegen Albanien für sich und gegen die Schweiz ging es sogar torlos aus. 0:0 endete auch das zweite Deutschland-Spiel. Und gegen Nordirland vergab das DFB-Team zahlreiche Möglichkeiten. Das 1:0 rettete trotzdem die Tabellenführung. Im Achtelfinale dann die erste Glanzleistung im Turnier: Mit 3:0 fegten die Deutschen über die Slowakei hinweg, auch in diesem Spiel war ein höherer Sieg möglich.

Die Equipe Tricolore zeigte gegen Island im Viertelfinale ihr bestes Spiel. Beim 5:2 überragte vor allem die Offensive. Das sollte Deutschland zugleich eine Warnung sein. Aber Joachim Löw hatte schon gegen Italien eine gute taktische Lösung parat. Die braucht er nun auch gegen Frankreich. Denn das Angriffstrio Giroud/Payet/Griezmann hat sich im Turnierverlauf enorm gesteigert.

Deutschland muss gegen Frankreich allerdings auf drei wichtige Stützen verzichten. Mats Hummels sitzt eine Gelbsperre ab, für Mario Gomez ist die EM nach einem Muskelfaserriss beendet und Sami Khedira fehlt für den Donnerstag auf jeden Fall. Ihn plagen Adduktorenprobleme. Es bleibt spannend, welche Aufstellung Joachim Löw bringt.

Wir haben für Sie zusammengefasst, wo und wie sie das EM-Halbfinale Deutschland gegen Frankreich live im TV und Live-Stream sehen können.

EM 2016 Deutschland - Frankreich: EM-Halbfinale heute live im ZDF

Das Viertelfinale mit Deutschland-Beteiligung übertrug die ARD, das Finale läuft ebenfalls im Ersten. Da ist es logisch, dass sich das ZDF das EM-Halbfinale Deutschland gegen Frankreich heute gesichert hat. Es ist das letzte Spiel, dass das ZDF überträgt. Allerdings hoffentlich nicht das letzte Deutschland-Spiel. Der Sender geht wie gewohnt bei 21-Uhr-Spielen bereits ab 19.25 Uhr auf Sendung. Im "Hauptstadt-Studio" in Paris begrüßt Moderator Oliver Welke mit dem ZDF-Experten Oliver Kahn die Fans. Taktische Finessen erklärt, wie während der gesamten Fußball-EM, Holger Stanislawski. Außerdem lädt das ZDF dazu noch mindestens einen weiteren internationalen Gast ein. Wer das sein wird, ist noch nicht bekannt.

Ab 21 Uhr beginnt dann das Spiel. Der Kommentator an diesem Abend ist Béla Réthy. Dieser ist live im Stade Vélodrome. In der Halbzeitpause schaltet das ZDF kurz nach Mainz, wo es eine Express-Ausgabe des heute-journal geben wird. Je nachdem, ob es Verlängerung geben wird, verschiebt sich die Übertragungslänge. Fest steht aber: Nach der Partie gibt es viel Gesprächsbedarf. Strittige Spielszenen, Highlight und taktische Kniffe bespricht dann wieder Oliver Welke mit seinem Experten-Team um Kahn und Stanislawski.

EM 2016 Deutschland - Frankreich: EM Halbfinale heute im Live-Stream in der ZDF-Mediathek

Wie alle anderen Spiele bisher auch, zeigt das ZDF das Spiel Deutschland gegen Frankreich heute im Live-Stream. Auf der Homepage können diejenigen Zuschauer das Spiel verfolgen, die keinen Fernseher zuhause haben oder - was unwahrscheinlich ist - der TV von einem fußball-hassenden Familienmitglied blockiert wird. Der Programmablauf ist derselbe wie im Fernsehen. 19.25 Uhr startet die Vorberichterstattung im ZDF zu Deutschland gegen Frankreich. Ab 21 Uhr ist das EM-Halbfinale dann auch im Live-Stream zu sehen.

Wer unterwegs ist, hat selten seinen Laptop dabei. Auch mit dem Smartphone oder Tablet lässt Sie das ZDF nicht im Stich. Anstatt nervig im Browser das Spiel zu sehen, können Sie eine ZDF-App herunterladen. Apple-Nutzer finden diese App kostenlos im iTunes-Store, Android-User laden sich ihre passende App im Google-Play-Store herunter. Wenn Sie ein Windows Phone besitzen, können Sie sich die ZDF-App direkt bei Microsoft holen.

Wichtig: Sie empfangen den ZDF-Live-Stream nur in Deutschland. Das heißt, wer sich im Ausland befindet, starrt auf einen grauen beziehungsweise schwarzen Bildschirm. Doch das muss nicht sein. Das "Geoblocking" können Sie ziemlich einfach umgehen. Mithilfe eines VPN (Virtual Private Network) ist es für Sie möglich, eine beliebige IP-Adresse zu wählen. Sind Sie in Frankreich oder machen gerade Urlaub in Italien, dann können Sie eine deutsche IP-Adresse wählen, um den Live-Stream zu empfangen. Das Angebot existiert sogar für Smartphones und Tablets. Das Zauberwort heißt dort: Proxy-Apps. Mögliche Anbieter sind VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless. Haben Sie dabei ein schlechtes Gewissen? Wir haben mit einem Rechtsanwalt bezüglich der Legalität dieser Anwendungen gesprochen.

Außerdem sollten Sie bedenken: Wenn Sie das Live-Stream-Angebot des ZDF zum Spiel Deutschland gegen Frankreich mit ihrem Tablet oder Smartphone nutzen, brauchen Sie am besten eine stabile WLAN-Verbindung. Anderenfalls verbrauchen Sie sonst Unmengen an Datenvolumen und das könnte entweder darin enden, dass Sie mehr zahlen oder sie bereits schon am Monatsanfang gedrosselte mobile Daten haben.

EM 2016 Deutschland - Frankreich: EM-Halbfinale heute live im ORF und SRF 2

Wer sich heute zufällig gerade in Österreich aufhält oder sogar lieber den österreichischen Kommentator hört, dem empfehlen wir den ORF. Der überträgt ebenfalls das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich. Moderator ist Rainer Pariasek, die Ex-Spieler Herbert Prohaska und Roman Mählich analysieren die Spiele für die Zuschauer. Aus dem Stadion in Marseille kommentiert Oliver Polzer. Ab 20.15 Uhr läuft der Countdown bei unseren Nachbarn. In der Schweiz sind Sie bereits ab 20 Uhr in der Vorberichterstattung dabei. Im SRF 2 begleiten Christoph Spycher und Paddy Kälin das Halbfinale Deutschland gegen Frankreich. Im Stade Vélodrome meldet sich pünktlich zum Anpfiff Dani Kern.

Allerdings empfangen Sie beide Sender in Deutschland nur eingeschränkt, nämlich via Antenne in den beiden Grenzgebieten. Aber es gibt Möglichkeiten, wie Sie das EM-Halbfinale trotzdem verfolgen können. Mithilfe einer Karte können Sie ORF eins in ganz Deutschland sehen. Wie das funktioniert, haben wir für Sie zusammengefasst. Die IP-TV-Dienste Zattoo und MagineTV strahlen auch den Schweizer Sender SRF 2 aus.

EM 2016 Deutschland - Frankreich: EM-Halbfinale heute im kostenlosen Live-Stream des ORF und SRF

Sowohl der ORF als auch der SRF zeigen das Spiel heute im Live-Stream. Der Haken: Wir auch beim ZDF-Live-Stream funktionieren diese nur im jeweiligen Herkunftsland. Das gleiche Problem kann mit der gleichen Lösung behoben werden. Durch VPN und Proxy-Apps, wie oben beschrieben, können Sie weltweit auf den Live-Stream zugreifen. Den Live-Stream des ORF gibt es sowohl direkt bei sport.ORF.at und auf der Videoplattform ORF-TVthek.

Sie finden für ihr Smartphone und Tablet eine eigens entwickelte ORF-Fußball-App. Bei iTunes laden sich Apple-User die zugehörige App runter, Android-User holen sich die Anwendung im Google-Play-Store. Der Live-Stream des Schweizer Fernsehen empfangen Sie nur im Browser.

EM 2016: Deutschland gegen Frankreich heute bei uns im Live-Ticker

Das EM-Halbfinale zwischen Deutschland und Frankreich wird natürlich auch bei uns eine große Rolle spielen. Wir bieten Ihnen dafür einen Live-Ticker extra für das Deutschland-Spiel an. Dort verpassen Sie keine Karte, keine Torchance und natürlich kein Tor. Alle Informationen rund um das Spiel können Sie in unserem EM-News-Blog vom Donnerstag nachlesen.

Deutschland gegen Frankreich: die bisherigen Duelle

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

15.03.1931

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:0

19.03.1933

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

3:3

17.03.1935

WM-Qualifikation

Frankreich - Deutschland

1:3

21.03.1937

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

4:0

05.10.1952

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

3:1

16.10.1954

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

1:3

28.06.1958

WM: Spiel um Platz 3

Frankreich - Deutschland

6:3

26.10.1958

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

2:2

24.10.1962

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

2:2

27.09.1967

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

5:1

25.09.1968

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:1

13.10.1973

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

2:1

23.02.1977

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:0

19.11.1980

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

4:1

08.07.1982

WM-Halbfinale

Deutschland - Frankreich

8:7 n.E.

18.04.1984

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:0

25.06.1986

WM-Halbfinale

Deutschland - Frankreich

2:0

12.08.1987

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

2:1

28.02.1990

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

2:1

01.06.1996

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

0:1

27.02.2001

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:0

15.11.2003

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

0:3

12.11.2005

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

0:0

29.02.2012

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

1:2

06.02.2013

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:2

04.07.2014

WM-Viertelfinale

Frankreich - Deutschland

0:1

13.11.2015

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

2:0

07.07.2016

EM-Halbfinale

Deutschland - Frankreich

?

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Zudem haben wir alle wichtigen Hintergründe und Fakten zu den EM-Stadien 2016 zusammengestellt. Sämtliche Nachrichten rund um die Fußball-EM und die Deutsche Nationalmannschaft erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM in Frankreich bei tz.de.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten

Kommentare