Neue Details zu seinem Outfit

Jogis graues Shirt: Eigentlich sollte er es gar nicht tragen

+
Jogi Löw im grauen T-Shirt.

Lille - So leger wie beim Spiel Deutschland gegen Ukraine hat man Jogi Löw noch nie bei einem öffentlichen Auftritt gesehen. Jetzt ist klar: Er sollte das graue T-Shirt eigentlich gar nicht tragen.

Über das bundestrainerliche Outfit wird einmal mehr diskutiert. Schon in der Vergangenheit setzte Joachim Löw mit seiner Kleidung bei großen Turnieren entweder Reize oder gar Trends. So auch am Sonntag beim Spiel gegen die Ukraine.

Deutschlands wichtigster Sport-Körper war in ein graues, leicht schimmerndes T-Shirt mit Rundhals gewandet. Ein bisschen leger für das erste Spiel einer Fußball-Europameisterschaft, oder?

Inzwischen ist klar: Jogi sollte das graue T-Shirt eigentlich gar nicht tragen.

Hintergrund: Seit 2014 sorgt Hugo Boss für die Kleidung des DFB-Trosses abseits des Sportlichen. Zuvor hatte der Verband mit Strenesse zusammengearbeitet - von der Edel-Marke stammte auch der berühmte blaue Pulli Löws. Für die EM 2016 nun hat Luxusausstatter Hugo Boss verschiedene Outfits zusammengestellt.

Löw trug das Reiseoutfit

Und wie Business Insider berichtet, war man auch bei Hugo Boss überrascht über Joachim Löws Auftritt. Denn: Wie eine Sprecherin erklärte, habe man für offizielle Anlässe eigentlich einen an die Figur angepassten Anzug vorbereitet, Krawatte, Einstecktuch, Gürtel, Mantel und Schuhen.

Dem Unternehmen zufolge trug Löw (wie sein Co Thomas Schneider, übrigens) aber am Sonntagabend das Reiseoutfit aus T-Shirt, Pullover, Jacke und einer Chinohose.

Ob Löw ins falsche Regalfach gegriffen hat? So richtig passend schien das Outfit jedenfalls nicht, zumindest grabbelte Löw bekanntlich mehrfach in seiner Hose herum. Dass die Bilder gezeigt wurden, sorgt nun wohl für Proteste seitens des DFB.

Das graue Shirt samt Schweißflecken jedenfalls fanden manche nicht so schön, andere schon. Jeden, der auch so ein Teil haben möchte, müssen wir allerdings enttäuschen: Wie ein Boss-Mitarbeiter am Montag gegenüber tz.de erklärt hat, gibt es das Oberteil nicht mehr zu kaufen. Er verriet auch den stattlichen Preis des Shirts.

lin

Schön, sexy, schräg: Die Fans der EM 2016

Von sexy bis skurril: Fan-Fotos von der EM 2016

Hier geht's zum Spielplan für die EM 2016: Gruppen, Termine und Ergebnisse im Überblick.

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare