Heute gilt's!

tz-Kommentar zum DFB-Team: Mit dieser Mentalität gewinnt man Titel!

+
Macht einen guten Job: Bundestrainer Joachim Löw hat die Nationalmannschaft zu einem verschworenen Team geformt.

Evian - Die DFB-Auswahl spielt bei der EM 2016 wie aus einem Guss. Doch auch abseits des Platzes weiß das Team zu überzeugen, wie unser Redakteur Sven Westerschulze feststellt.

Immer wieder diese Italiener! Vor dem Turnier hatte sie keiner richtig auf der Rechnung, doch mit ihrer Ankunft in Frankreich ist die Squadra Azzurra förmlich aufgeblüht. Superstars sucht man - mit Ausnahme von Gigi Buffon - vergeblich, doch Antonio Conte hat die richtigen Charaktere für seine Spielidee gefunden. Vor allem der fast perfekte Auftritt gegen die Spanier hat mächtig Eindruck hinterlassen. Daniele De Rossi strahlt ungeheuren Siegeswillen und Kampfgeist aus, dahinter verriegeln Chiellini, Bonucci und Barzagli den eigenen Strafraum. Und die Symbiose aus Sprinter Eder und Sturmtank Pellè lässt diese Mannschaft auch vorne stets Gefahr ausstrahlen.

Es gibt nur eine Sache, die mich in diesem Turnier bislang mehr beeindruckt hat: der Zusammenhalt im deutschen Team.

Sven Westerschulze.

Zum ersten Mal begleite ich die Nationalmannschaft bei einem Turnier und habe schon nach wenigen Tagen gemerkt: Das ist eine echte Einheit. Man kann von dem ganzen medien- und sponsorenwirksamen Drumherum um "La Mannschaft" halten, was man will. Doch sportlich hat Jogi Löw es geschafft, aus seinen 23 Spielern eine Einheit zu formen. Die verteidigt er mit Haut und Haaren - seine Spieler danken es ihm. Langjährige Stützen wie Kapitän (!!!) Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski akzeptieren klaglos ihre Reservisten-Rolle, Benedikt Höwedes gratuliert dem Bundestrainer gar öffentlich zu der Entscheidung, ihn auf die Bank zu verbannen. Und interne Konflikte wie nach der berechtigten Kritik von Jerome Boateng an den Offensivspielern werden schnell gemeinsam aus der Welt geschafft.

Mit dieser Mentalität gewinnt man Titel. Bei diesem langen Turnier bedarf es nämlich nicht nur fußballerischer Klasse, um am Ende zu triumphieren. Neben Taktik und Tagesform geht es auch um Willen und Zusammenhalt. Und was Jogis Jungs damit erreichen können, haben sie 2014 schon erfahren dürfen.

Übrigens: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien live im TV und im Live-Stream sehen können.

Sven Westerschulze

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare