Finale in der Gruppe D

EM 2016: So endete Kroatien gegen Spanien

+
Alvaro Morata (l.) will mit Spanien die Tabellenführung in der Gruppe D im direkten Duell mit Kroatien verteidigen.

Bordeaux - In der Gruppe D will Spanien die Tabellenführung im Duell gegen Kroatien über die Ziellinie bringen. Hier erfahren Sie, wo Sie die Partie jetzt live im Free-TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 21. Juni 2016: Kroatien hat die Sensation perfekt gemacht. In einem Kraftakt drehten sie die Partie gegen den Europameister Spanien und schließen die Gruppe D als Erster ab. Kalinic und Perisic trafen für Kroatien, nachdem Morata Spanien in Führung gebracht hatte.

Die Spanier können es ruhig angehen lassen. Rein theoretisch zumindest. Denn der Einzug ins Achtelfinale der EM 2016 ist der Mannschaft von Trainer Vincente del Bosque nicht mehr zu nehmen. Im letzten Spiel der Gruppe D würde der "La Furia Roja" am Dienstag im Nouveau Stade de Bordeaux gegen Kroatien bereits ein Punkt reichen, um als Gruppenerster ins Achtelfinale einzuziehen.

Damit würden die Iberer im leichteren Turniertableau weiterspielen und zunächst auf einen Gruppendritten treffen. Und mehr noch: Sie könnten Italien aus dem Weg gehen, falls sich die Squadra Azzurra wie erwartet ebenfalls als Gruppensieger durchsetzt. "Europa zittert, das wunderbare Spanien ist zurück“, titelte selbst die italienische La Gazzetta dello Sport über den Europameister von 2008 und 2012. Spanien hat in Gruppe D bereits Tschechien (1:0) sowie die Türkei (4:0) geschlagen und dabei teilweise begeisternden Kombinationsfußball geboten.

Gleichzeitig ist das Duell mit den Kroaten eines um Platz eins, denn das Team um Barca-Star Ivan Rakitic ist mit vier Punkten derzeit Zweiter. Gegen Spanien wird dem Team in Bordeaux ausgerechnet Mittelfeld-Motor Luka Modric fehlen. Der 30-Jährige vom Champions-League-Sieger Real Madrid soll wegen einer Leistenblessur geschont werden. Trainer Ante Cacic hatte Modric am Freitag im Spiel gegen Tschechien (2:2) wegen "leichten Problemen" in der 62. Minute vom Feld genommen - auch deshalb verspielten die Kroaten ihre 2:0-Führung. "Wir wissen, wie wichtig Luka für uns ist", sagte Rakitic, während Ivan Perisic ergänzte: "Es wird sehr schwer gegen Spanien." Mit vier Punkten stehen die Kroaten vor dem letzten Spieltag jedoch fast sicher in der K.o.-Runde.

EM 2016: Kroatien gegen Spanien jetzt live im Free-TV in der ARD

Der Kampf um Platz eins in der Gruppe D ist live in der ARD zu sehen. Die Übertragung beginnt nach der Analyse des Deutschland-Spiels gegen Nordirland sowie nach der Tagesschau gegen 20.30 Uhr. Dann melden sich die Moderator Alexander Bommes und Arnd Zeigler aus dem Studio mit Berichten, Hintergründen und Interviews zur Partie. Mit Anpfiff der Partie Kroatien gegen Spanien um 21 Uhr übernimmt Kommentator Steffen Simon am Mikrofon.

EM 2016: Kroatien gegen Spanien jetzt im kostenlosen Live-Stream auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek

Sie sind unterwegs, oder der Fernseher ist gerade blockiert? Auch kein Problem. Die ARD bietet das Spiel Kroatien gegen Spanien parallel zur TV-Übertragung auch im kostenlosen Live-Stream in ihrer Mediathek an. Das geht ganz einfach am PC über den Browser, und für mobile Endgeräte gibt es die ARD-App im iTunes- sowie im Google-Play-Store zum Download.

Das gleiche Angebot gibt es auf sportschau.de. Auch hier bietet die ARD eine zusätzliche App für Smartphones und Tablets an, damit jeder die Partie auch von unterwegs live verfolgen kann. Diese gibt es ebenfalls bei iTunes und bei Google Play.

Bei einem Live-Stream empfiehlt sich jedoch eine stabile WLAN-Verbindung, da Streams eine große Datenmenge verspeisen. Wer von unterwegs aus einen Live-Stream auf einem mobilen Endgerät ansehen möchte, verbraucht unter Umständen sogar sein gesamtes Datenvolumen. Wer dann noch schnell im Internet surfen will, sollte sein Datenkontingent aufstocken.

Hinweis: Der Live-Stream der ARD ist aus rechtlichen Gründen nur in Deutschland zu empfangen. Wer das Spiel mit einer ausländischen IP-Adresse aufruft, wir durch eine Ländersperre geblockt. Dieses sogenannte "Geoblocking" ist aber relativ leicht zu umgehen: IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass sind bekannte Dienste dafür. Die rechtliche Lage erklärt Ihnen hier ein Rechtsanwalt.

EM 2016: Kroatien gegen Spanien jetzt live im Free-TV im ORF1 und SRF2

Die eine oder andere Stimme im deutschen Fernsehen passt Ihnen nicht? Dann haben Sie die Möglichkeit, auf zwei deutschsprachige Alternativen zurückzugreifen. Das EM-Gruppenspiel zwischen Kroatien und Spanien ist sowohl live beim österreichischen Rundfunk (ORF) wie auch im Schweizer Fernsehen (SRF) zu sehen.

ORF1 startet die Übertragung mit dem Countdown zum Spiel um 20.15 Uhr mit Moderator Rainer Pariasek und den Experten Helge Payer und Roman Mählich. Kommentieren wird die Partie Kroatien gegen Spanien Oliver Polzer.

Ab 20.30 Uhr steigt SRF2 mit der Vorberichterstattung ein. Moderator ist Paddy Kälin, Christoph Spycher fungiert als Experte. Am Kommentatorenplatz sitzt Mario Gehrer.

EM 2016: Kroatien gegen Spanien jetzt im kostenlosen Live-Stream des ORF und SRF

Ähnlich wie bei der ARD ist die Übertragung des ORF parallel im Live-Stream zu sehen, abzurufen in der TVthek und auf sport.orf.at. Eine entsprechende ORF-App gibt es in den Stores von iTunes und Google Play.

Beim SRF ist der Live-Stream in der Mediathek zu sehen.

EM 2016: Kroatien gegen Spanien jetzt bei uns im News-Ticker

Auf unserem Portal berichten wir täglich und ausführlich über das Geschehen rund um die EM in Frankreich. Darin können Sie auch die Partie Kroatien gegen Spanien im Ticker verfolgen. Zudem gibt es eine Übersicht zu allen Spielen der EM 2016.

Kroatien gegen England: Vergangene Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

EM 2012

18.06.2012

Kroatien - Spanien

0:1 (0:0)

Freundschaftsspiel

07.06.2006

Kroatien - Spanien

1:2 (1:0)

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de. Tipps zum Public Viewing in München gibt es hier, den Link zum Tippspiel unter tippkaiser.de.

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare