Deutsche und Italiener im EM-Fieber

So feiert München das Viertelfinale des DFB-Teams

+
Deutschland oder Italien: Am Samstagabend lacht nur nur noch eine(r).

München - Die Stadt rüstet sich für das Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien. Die tz hat sich in zwei Restaurants umgehört und Vorfreude pur erlebt.

Mamma mia, wird das ein ­Kracher! Am Samstag (21 Uhr, in der ARD und bei uns im Liveticker) spielt Deutschland bei der Fußball-EM im Viertelfinale gegen Italien. Einer kommt weiter, einer fliegt raus. Die ganze Stadt fiebert mit - und manche Leute ganz besonders.

Gaudi am Gärtnerplatz

Schweinsteiger-Poster im "Monaco".

In seiner Brust schlagen zwei Herzen: Giacomo Oruggi (44) ist Italiener und kommt aus Triest. Verheiratet ist er aber mit einer Deutschen, seiner Monika. Seit 25 Jahren lebt er in Deutschland, 2002 hat er die Pizzeria "Monaco" am Gärtnerplatz übernommen. Giacomo fühlt sich sowohl der italienischen als auch der der deutschen Nationalmannschaft sehr verbunden – immerhin kommen viele Bayern-Spieler regelmäßig. "Mein Mann kennt sich gut im Sport aus. Deshalb kommen die Spieler gern und philosophieren mit ihm", sagt Monika. Zum Beispiel war Bastian Schweinsteiger (31) in seinen Münchner Zeiten häufig hier zu Gast. Manchmal hat er auch Original-Trikots von den Spielen mitgebracht, darunter das von Alessandro Del Piero aus dem verlorenen Halbfinale gegen Italien bei der EM 2012. "Basti hat das verschwitzte Trikot in einem Hotelwäschebeutel vorbeigebracht", erinnert sich Monika. Jetzt hängt es als Erinnerung am Kronleuchter. Und heute? Giacomo sieht die Deutschen leicht vorn: "Die Spieler sind im richtigen Alter und haben genug Erfahrung. Außerdem sind sie gerade gut drauf." Monika ist natürlich für Deutschland, aber: "Egal wie das Spiel ausgeht, ich habe immer was zum Feiern!"

Herz & Seele für Italien

Das Team der Trattoria "Anema e Core".

Franco Pecchia (67) kann es kaum erwarten. Seit 14 Jahren schon gehört ihm und seiner Frau Rosalia Paone (48) die Trattoria "Anema e Core" in Bogenhausen. Ane­ma e Core - das bedeutet Seele und Herz. Und mit Seele und Herz werden die Italiener auch gegen Deutschland siegen, wenn es nach Franco geht. 1967 kommt er nach Deutschland, zwei Jahre später zieht er nach München. Seine Frau lernt er jedoch im Urlaub in Neapel kennen. Beide fühlen sich fast als Deutsche, aber "im Fußball ist das natürlich anders", so Franco. Er ist sich sicher: Italien gewinnt 2:1! "Statistisch hat Deutschland seit 30 Jahren nicht mehr gegen Italien gewonnen, also warum jetzt?" Am Anfang habe er selber nicht gedacht, dass Italien so weit komme. Aber seit dem Spiel gegen Spanien im Achtelfinale weiß er: "Italien wird Europameister, das ist doch klar!"

Die Gaudi im Netz

Das ist dann wohl Fan-Kultur 2.0: In den sozialen Netzwerken ­verbreitete sich am Freitag der Aufruf, doch pünktlich zum Anpfiff des Spiels möglichst viel Pizza zu bestellen. Nicht, dass allzu viele Italiener Gelegenheit zum Anfeuern haben … Ob's hilft?

Isabelle Maier

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Fieser Spruch über Schalke: Facebook-Shitstorm gegen Tim Mälzer
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration
Pflichtaufgabe vor Festtag: Tuchel mahnt BVB zur Konzentration

Kommentare