Europameisterschaft 2016

So endete das EM-Finale Portugal gegen Frankreich

+
Wer schießt sein Team zum Titel? Cristiano Ronaldo (l.) oder Antoine Griezmann.

Saint-Denis - Der Höhepunkt der EM 2016: So sehen Sie das Finale Portugal gegen Frankreich heute live im TV und Live-Stream

Update vom 11. Juli 2016: Was für ein Drama im Stade de France! Portugal hat es tatsächlich gegen alle Widrigkeiten geschafft, und Gastgeber Frankreich besiegt. Allerdings brauchte es davor nach 25 Minuten einen ausgewechselten Cristiano Ronaldo und einen Fernschuss in der 109. Minute. Nun sind die Portugiesen ganz oben und die Franzosen untröstlich.

Noch hatten alle Fans der deutschen Nationalmannschaft wenig Zeit, um das bittere EM-Halbfinal-Aus der DFB-Kicker gegen Frankreich am vergangenen Donnerstag zu verarbeiten. Über die gesamte Spieldauer zeigten die Kicker von Bundestrainer Jogi Löw ihre spielerische Überlegenheit. Doch am Ende sorgten zwei individuelle Blackouts in der deutschen Defensive für den Unterschied. Frankreichs Antoine Griezmann schlug zweimal eiskalt zu und ebnete dem Gastgeber damit den Weg ins Finale.

Dort wartet bereits Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo, der auf nationaler Ebene noch keinen Titel holen konnte. CR7 steht nach 2004 bereits zum zweiten Mal in einem EM-Endspiel und hat nun die Möglichkeit, die Schmach von Lissabon wieder gutzumachen. Vor zwölf Jahren verlor man im Finale als Gastgeber gegen das Defensivbollwerk Griechenlands mit 0:1. Der damals erst 19-Jährige Ronaldo jagt seitdem einem nationalen Titel hinterher und könnte mit einem Final-Erfolg über Frankreich in Portugal seinen Legendenstatus untermauern.

Doch auf der anderen Seite wartet Frankreich mit ihrem Stürmerstar Antoine Griezmann, der bei dieser EM bereits sechsmal einnetzen konnte. "Les Bleus" lechzt nach den EM-Erfolgen von 1984 und 2000 nach einem weiteren Triumph und das im eigenen Land. Die französische Nationalmannschaft wird am Sonntag das gesamte Stadion hinter sich wissen. Andererseits liegt die Favoritenrolle und damit der größere Druck bei den Franzosen. Portugal wird die "Equipe Tricolore" das Spiel machen lassen und aus einer gesicherten Defensive agieren. Vorhang auf für das EM-Finale 2016.

Wir sagen Ihnen, wie Sie das EM-Finale am 10. Juli live im Free-TV und Live-Stream verfolgen können.

Portugal - Frankreich: EM 2016 live im Free-TV in der ARD

Das Finale zwischen Portugal und Frankreich gibt es natürlich live im Free-TV zu sehen. Da das Eröffnungsspiel das ZDF übertragen durfte, strahlt der Free-TV-Sender ARD das Finale live aus dem Stade de France in Saint-Denis aus. Bereits ab 19 Uhr sendet die ARD einen Rückblick auf das bisher Geschehene bei der EM 2016 in Frankreich. Nach der Tagesschau startet gegen 20.15 Uhr die Vorberichterstattung zum Finale zwischen Portugal und Frankreich. Die ARD überträgt live aus dem Stadion im Vorort der Hauptstadt Paris. Moderiert wird die Sendung von Matthias Opdenhövel, im zur Seite steht TV-Experte Mehmet Scholl.

Aus den Nationalstadion Frankreichs meldet sich kurz vor dem Anpfiff um 21 Uhr Kommentator Gerd Gottlob. In der Halbzeitpause und nach dem Schlusspfiff übernehmen dann wieder Opdenhövel und Scholl. Eine eventuelle Verlängerung, sowie ein mögliches Elfmeterschießen zwischen Portugal und Frankreich überträgt die ARD natürlich auch.

Portugal - Frankreich: EM 2016 im kostenlosen Live-Stream in der ARD-Mediathek

Neben dem klassischen TV-Angebot bietet die ARD zum EM-Finale 2016 zwischen Portugal und Frankreich wie bereits bei allen EM-Spielen auch einen Live-Stream im Internet an. Dadurch muss kein Fußballfan auf das Highlight der diesjährigen Endrunde verzichten, auch wenn er es nicht rechtzeitig vor den heimischen Fernseher schafft. Sie können sich das Spiel zwischen Portugal und Frankreich ganz bequem auf den Endgeräten Laptop, Tablet oder Smartphone anschauen. Den Live-Stream zum Endspiel sendet das Erste über die ARD-Mediathek. Für eine bessere Handhabung und Darstellung auf den mobilen Geräten wie Tablet oder Smartphone gibt es eine spezielle ARD-App. Diese können sich alle Apple-User mit einem iPad, iPod oder iPhone bequem und kostenlos im iTunes-Store herunterladen. Fußball-Fans mit einem Android-Gerät werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig. Sollten Sie ein Windows Phone besitzen, so können Sie die ARD-App direkt bei Microsoft downloaden.

Live-Streams der ARD eigentlich nur in Deutschland zu empfangen - So knacken Sie die Ländersperre

Das Live-Stream-Angebot des deutschen Free-TV-Senders ARD beschränkt sich auf die Bundesrepublik. Im Ausland ist der ARD-Live-Stream nicht verfügbar, da der Zugriff über die IP-Adresse geblockt wird, sofern diese nicht einer Deutschen Nummer entspricht. Im Ausland besitzt die ARD keine Senderechte und muss daher sicherstellen, dass kein Zugriff außerhalb Deutschlands verfügbar ist.

ABER: Man kann die Ländersperre - das sogeanannte "Geoblocking - einfach umgehen. Dazu muss man ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network) einrichten. Das ermöglicht etwa der Dienst Hotspot Shield. Dieser Dienst weist dem User eine IP-Adresse aus demjenigen Land zu, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Im Fall des EM-Finales zwischen Portugal und Frankreich kann man über eine deutsche IP-Adresse auf den Live-Stream der ARD zugreifen. Andere beliebte Dienste, die das Geoblocking umgehen: IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass.

Wer einen Live-Stream der ARD zum Endspiel zwischen Portugal und Frankreich auf einem Smartphone oder Tablet verfolgen möchte: Mit so genannten Proxy-Apps lässt sich die IP-Sperre auch auf mobilen Endgeräten umgehen. Zu den beliebtesten Diensten, die solche Streams freischalten, gehören VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless. Auch zur rechtlichen Seite haben wir die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt. Hier geht es zur Einschätzung eines von uns konsultierten Rechtsanwalts.

WICHTIG!

Bei der Nutzung von Live-Stream-Angeboten sollten Sie vor allem bei Tablets und Smartphones auf eine stabile und durchgängige WLAN-Verbindung zugreifen. Da das Streamen eine hohe Datenmenge verbraucht, ist das Volumen eines Mobilfunkvertrags unter Umständen schnell aufgebraucht und Sie surfen für den restlichen Monat mit reduzierter Geschwindigkeit.

Portugal - Frankreich: EM 2016 live im Free-TV bei ORF eins und SRF2

Das Finale der EM 2016 wird natürlich auch im Österreichischen Rundfunk (ORF eins) und Schweizer Fernsehen (SRF2) übertragen. Sollten Sie sich am Sonntagabend in einem unserer Nachbarländer befinden, müssen Sie also nicht auf das Duell verzichten. Bereits ab 18 Uhr überträgt der Sender ORF eins einen Nachbericht zum bisherigen Geschehen bei der Euro 2016, ab 18.55 Uhr beginnt dann der Countdown zum Finale zwischen Portugal und Frankreich. Moderiert wird die Sendung im ORF von Rainer Pariasek, der von den Experten Herbert Prohaska und Roman Mählich unterstützt wird. Der schweizer Sender SRF2 startet ab 20 Uhr mit der Vorberichterstattung zum Endspiel der Euro 2016.

In Deutschland ist der Empfang der Sender ORF eins und SRF2 meist nur in den Grenzgebieten der jweiligen Ländern über Antenne möglich. Wie Sie den österreichischen Sender ORF dennoch empfangen können, haben wir hier für Sie zusammengefasst. Der Schweizer Sender SRF2 kann in der gesamten Bundesrepublik kostenlos im Internet über die IP-TV-Dienste Zattoo und Magine TV empfangen werden.

Portugal - Frankreich: EM 2016 im kostenlosen Live-Stream bei ORF und SRF

Wie auch die ARD bieten sowohl ORF eins, als auch SRF2 einen Live-Stream im Internet zum Endspiel der EM 2016 an. Wie beim deutschen Live-Stream funktionieren auch diese beiden Angebote nur im jeweiligen Heimatland des Senders. Für die Umgehung des sogenannten Geoblockings lautet das Zauberwort VPN oder Proxy-Apps. Nähere Informationen dazu lesen Sie unter Punkt "Live-Streams der ARD eigentlich nur in Deutschland zu empfangen". Den Live-Stream des ORF zum Finale in Saint-Denis gibt es entweder auf sport.ORF.at oder auch der Videoplattform ORF-TVthek. Den Live-Stream des Schweizer Fernsehens finden Sie in der Mediathek des SRF.

Neben dem Live-Stream-Angebot im Internet bietet der ORF auch eine kostenlose App "ORF Fußball" für Smartphones an. Durch diese Applikation lässt sich der Live-Stream zum Endspiel der Euro 2016 ebenfalls auf den mobilen Endgeräten empfangen. Die App gibt es sowohl für Apple-, als auch Android-User. Fußballfans mit einem Apple-Produkt können sich die ORF-App kostenlos im iTunes-Store herunterladen, Andoid-Nutzer werden dementsprechend im Google-Play-Store fündig.

Portugal - Frankreich: EM 2016 bei uns im Live-Ticker

Sollten Sie das Finale der Europameisterschaft 2016 in Frankreich nicht vor dem heimischen Fernseher schauen können und haben Sie auch nicht die Möglichkeit, über einen Live-Stream zuzugreifen, dann haben wir die Lösung: In unserem Live-Ticker berichten wir bereits eine halbe Stunde vor dem Anpfiff in Saint-Denis über das Geschehen. Hier bekommen Sie die wichtigsten Informationen zum Spiel, sowie die Mannschaftsaufstellungen. Während des Spiels verpassen Sie keine Szene aus dem Stade de France und kurz nach der Partie gibt es einen ausführlichen Spielbericht.

Portugal - Frankreich: Die vergangenen Duelle

Die Statistik spricht eine ganz klare Sprache. Die Französische Nationalmannschaft konnte die letzten acht Begegnungen gegen Portugal für sich entscheiden. Insgesamt standen sich die beiden Mannschaften in 21 Spielen gegenüber. 15 Mal gewann Frankreich, fünf Siege fuhren die Portugiesen ein, einmal endete die Partie Unentschieden.

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Freundschaftsspiel

03.03.1973

Frankreich - Portugal

1:2

Freundschaftsspiel

26.04.1975

Frankreich - Portugal

0:2

Freundschaftsspiel

08.03.1978

Frankreich - Portugal

2:0

Freundschaftsspiel

16.02.1983

Portugal - Frankreich

0:3

EM 1984, Halbfinale

23.06.1984

Frankreich - Portugal

3:2 n.V.

Freundschaftsspiel

24.01.1996

Frankreich - Portugal

3:2 (1:2)

Freundschaftsspiel

22.01.1997

Portugal - Frankreich

0:2 (0:1)

EM 2000, Halbfinale

28.06.2000

Portugal - Frankreich

1:2 n.V.

Freundschaftsspiel

25.04.2001

Frankreich - Portugal

4:0 (3:0)

WM 2006, Halbfinale

05.07.2006

Portugal - Frankreich

0:1 (0:1)

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

mko/kus

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare