Gruppe A

EM 2016: So endete Schweiz gegen Frankreich 

+
Am dritten Spieltag in der Gruppe A trifft die Schweiz mit Xherdan Shaqiri auf Frankreich mit Olivier Giroud.

Lille - Im dritten Spiel der Gruppe A trifft bei der EM 2016 am Sonntag Schweiz auf Frankreich. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Spiel jetzt live im Free-TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 2. Juli 2016: Das erste Spiel in der K.O.-Runde hat die "Grande Nation" erfolgreich hinter sich gebracht. Nun erwarten die Franzosen im Viertelfinale das Team aus dem Land, von dem zehn Prozent der Einwohner gerade bei der EM 2016 sind: Island. Hier erfahren Sie, wo Sie das Viertelfinale Frankreich-Island live im TV und im Live-Stream ansehen können.

Update 3 vom 19. Juni 2016: Im letzten Spiel der Gruppe A feiert Frankreich und ebenso die Schweiz den Einzug ins Achtelfinale. In einem intensiven und spannenden Spiel müssen sich beide Mannschaften jedoch mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Die Schweizer können sich dabei vor allem bei Yann Sommer bedanken, der den Punkt mit zahlreichen Glanzparaden sicherte.

Update 2 vom 19. Juni 2016: Das letzte Vorrundenspiel der Gruppe B steht am Montag an. Welche Spiele der EM 2016 wann im Fernsehen zu sehen sind, erfahren Sie in unserem TV-Plan.

Update 1 vom 19. Juni 2016: Am Sonntag finden bei der EM 2016 zwei Spiele statt. In unserem Live-Ticker vom Sonntag sind wir natürlich mit dabei, wenn Schweiz auf Frankreich trifft und sich Rumänien gegen Albanien behaupten muss.

Beide Teams haben ihre ersten beiden Spiele in der Gruppe A bereits hinter sich - nun müssen sie im letzten Spiel der Gruppenphase der EM 2016 am 19. Juni gegeneinander antreten: Jetzt trifft die Schweiz auf Frankreich, um 21 Uhr ist Anpfiff im Stade Pierre Mauroy in Lille.

Frankreich geht voller Euphorie in sein drittes Spiel. Immerhin hat sich die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps nach dem 2:1-Sieg gegen Rumänien und dem 2:0-Erfolg über Albanien schon den Einzug ins Achtelfinale gesichert. Dennoch macht dem Coach besonders eine Sache zu schaffen: dass die Équipe Tricolore ihre Siege erst per Last-Minute-Treffer fix machen konnte. "Es wird langsam zur Marotte, dass wir immer am Ende zuschlagen. Aber ich kann Ihnen sagen, mir wäre es lieber, wenn wir etwas früher zuschlagen könnten", so Didier Deschamps. Trotzdem führen die Franzosen die Tabelle der Gruppe A mit zwei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten an.

Und dabei handelt es sich um die Schweiz. Die Nati, die sich 2012 nicht mal für das Turnier qualifizieren konnte, will es bei der EM 2016 unbedingt direkt ins Achtelfinale schaffen. Und nach dem 1:0-Sieg gegen Albanien, dem 1:1 gegen Rumänien und den daraus resultierenden vier Punkten ist die Schweiz in einer durchaus guten Ausgangslage. Dennoch sitzt ihr Rumänien im Nacken, das es am dritten Spieltag mit Albanien aufnehmen muss und durch einen Sieg in der Tabelle noch an den Schweizern vorbei ziehen könnte. Holt die Schweiz aber einen Punkt, reicht das sicher für die Runde der besten 16 Mannschaften. Und auch mit ihren bereits erkämpften vier Punkten haben die Schweizer eine hohe Chance, am Ende zumindest eine der vier besten EM-Gruppendritten zu sein, die es ebenfalls ins Achtelfinale schaffen. "Wir sind fast sicher weiter", so Trainer Vladimir Petkovic. Darauf verlassen wollen sich die Eidgenossen aber natürlich nicht, daher werden sie gegen Frankreich alles geben. Wir verraten Ihnen in diesem TV-Guide, wie Sie das Spiel Schweiz gegen Frankreich live im Free-TV und im Live-Stream sehen. In unserem Sendeplan erfahren Sie unterdessen die Sendezeiten aller Spiele.

EM 2016: Schweiz gegen Frankreich jetzt live im Free-TV im ZDF

Jetzt, 19. Juni, finden bei der EM 2016 lediglich zwei Spiele statt. Und die werden auch noch zur gleichen Zeit angepfiffen (21 Uhr), um ungewünschte Absprachen zwischen den Teams zu vermeiden. Beide Partien werden im Free-TV zu sehen sein. Das Spiel Schweiz gegen Frankreich zeigt das ZDF, die andere Partie der Gruppe A (Rumänien gegen Albanien) wird auf Sat.1 ausgestrahlt. Um 20.15 Uhr werden Oliver Welke und Oliver Kahn die Zuschauer zur Fußballübertragung begrüßen, bevor pünktlich um 21 Uhr zum Anpfiff live ins Stade Pierre Mauroy geschaltet wird. Béla Réthy wird Schweiz gegen Frankreich kommentieren.

Nach dem Spiel werden Oliver Welke und Oliver Kahn gemeinsam mit dem ehemaligen St.-Pauli-Spieler und-Trainer Holger Stanislawski das Spiel analysieren und noch ein mal die Highlights besprechen.

EM 2016: Schweiz gegen Frankreich jetzt im kostenlosen Live-Stream des ZDF

Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, gemütlich zuhause vor dem Fernseher das Spiel Schweiz gegen Frankreich zu schauen. Wer nur seinen Laptop, einen Computer oder gar ein Smartphone zur Hand hat, muss dennoch nicht verzweifeln, denn das ZDF überträgt das Spiel auch in seinem kostenlosen Live-Stream und natürlich in der ZDF-Mediathek. Wer einen normalen Rechner benutzt, kann auf die Webbrowser zurückgreifen. Wer Schweiz gegen Frankreich auf seinem Smartphone oder Tablet ansehen möchte, braucht dafür eine Applikation. Die kostenlose ZDF-App gibt es für Android-User im Google-Play-Store, Apple-User sollten sich im iTunes-Store umsehen und wer ein Windows-Phone besitzt, wird im Microsoft-Store fündig.

Wichtiger Hinweis: Der Stream des ZDF ist aus rechtlichen Gründen nur innerhalb der deutschen Grenze einsehbar. Wer das Spiel Schweiz gegen Frankreich über die ZDF-Seite aus dem Ausland schauen möchte, wird blockiert. Das sogenannte "Geoblocking" ist eine Ländersperre, die sich jedoch relativ leicht umgehen lässt. IPVanish, vyprVPN, Hotspot Shield, oder Hide My Ass sind gängige Seiten, die die IP-Adresse verschlüsseln und somit die Ländersperre aufheben. Ein Rechtsanwalt verrät Ihnen, ob das auch legal ist.

Weiterer Hinweis:  Wer einen Live-Streams ansieht, benötigt eine stabile WLAN-Verbindung, da Streams eine große Datenmenge verspeisen. Wer von unterwegs aus einen Stream auf einem mobilen Endgerät ansehen möchte, verbraucht eventuell sogar sein gesamtes Datenvolumen. Wer dann noch schnell im Internet surfen will, muss sein Datenkontingent aufstocken.

EM 2016: Schweiz gegen Frankreich jetzt im Free-TV auf SRF2

Wer das Glück hat und SRF2 frei empfängt, kann ebenfalls die Partie Schweiz gegen Frankreich ansehen. Denn unsere Schweizer Nachbarn übertragen jetzt auf SRF2 die EM 2016 - und natürlich das Spiel ihrer Nati. Um 19.30 Uhr beginnt das Schweizer Fernsehen mit der Vorberichterstattung, kommentiert wird das Spiel von Sascha Ruefer. Der Empfang von SRF2 ist in Deutschland beispielsweise über Zattoo oder Magine TV möglich.

EM 2016: Schweiz gegen Frankreich jetzt im kostenlosen Live-Stream von SRF2

Natürlich bietet das Schweizer Fernsehen das Spiel der Nationalmannschaft auch im kostenlosen Live-Stream an, und zwar in der Mediathek des SRF. Der Haken: Auch dieser Stream ist nur im eigenen Land - also der Schweiz - abrufbar. Aber auch dieses Geoblocking kann umgangen werden, wie oben im Text bereits beschrieben wurde.

EM 2016: Schweiz gegen Frankreich jetzt bei uns im Live-Ticker

Wie an jedem bisherigen Spieltag begleiten wir auch den gesamten Sonntag, 19. Juni, in unserem Live-Ticker. Dann werden wir auch über das Spiel Schweiz gegen Frankreich berichten, sowie natürlich auch über alle anderen Ereignisse an diesem EM-Tag. Die perfekte Lösung also, wenn Sie jetzt keine Möglichkeit haben, das Spiel live im TV oder Live-Stream zu verfolgen.

Schweiz gegen Frankreich: Die letzten Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

WM 2014

20.06.2014

Schweiz - Frankreich

2:5 (0:3)

WM 2006

13.06.2006

Frankreich - Schweiz

0:0 (0:0)

WM-Quali

08.10.2005

Schweiz - Frankreich

1:1 (0:0)

WM-Quali

26.03.2005

Frankreich - Schweiz

0:0 (0:0)

EM 2004

21.06.2004

Schweiz - Frankreich

1:3 (1:1)

Freundschaftsspiel

20.08.2003

Schweiz - Frankreich

0:2 (0:1)

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

mes

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare