tz-Experten-Kolumne

Helmer: Tah ähnelt dem jungen Boateng

+
Jonathan Tah rückt für den verletzten Antonio Rüdiger in den EM-Kader nach.

München - In der tz-Experten-Kolumne analysiert Thomas Helmer Joachim Löws Entscheidung, Jonathan Tah für den verletzten Antonio Rüdiger nachzunominieren.

Thomas Helmer.

Ich war von der Nachnominierung Jonathan Tahs nicht überrascht. Ehrlich gesagt hatte ich erwartet, dass er schon von Anfang an fester Bestandteil des EM-Kaders ist. Warum? Ganz einfach, weil er in Leverkusen eine sehr gute Saison gespielt hat. Tah ist ein kompakter Innenverteidiger und bringt viele Fähigkeiten mit – auch wenn die sicher noch ausbaufähig sind. Schließlich ist er gerade mal 20 Jahre alt, dafür aber schon sehr robust und gleichzeitig schnell. In meinen Augen hat er sich die EM-Teilnahme verdient. Ein bisschen ähnelt Tah dem jungen Jerome Boateng, und der ist inzwischen ohne Frage einer der besten Innenverteidiger der Welt. An seiner Seite würde Tah sicher eine gute Figur abgeben, da hätte ich keine Bedenken. Jetzt ist es wichtig, dass Jonathan schnell den Anschluss zum Team findet. Er war ja gegen Ende der Saison nicht verletzt, sondern durch eine Lebensmittelvergiftung außer Gefecht gesetzt. Da dauert es eigentlich nicht so lange, bis er wieder in Top-Verfassung kommt. Wie wichtig er im Laufe des Turniers wird, wird sich zeigen.

Spätestens in den K.o.-Runden ist auch Mats Hummels hoffentlich wieder fit. Aber wenn er sich, was seine Verletzung betrifft, selbst schon so zurückhaltend äußert, sollte man ihn nicht unter Druck setzen. Die Wade ist eine ungünstige Stelle. Wenn Mats zu früh anfängt und da wieder etwas reißt, dann ist das Turnier komplett gelaufen. Da sollte Jogi Löw kein Risiko eingehen. Ohnehin glaube ich, dass wir in der Vorrunde auch mit einer Dreierkette bestehen können. Die Gegner werden uns sicher nicht überrennen. Mit Boateng als Fixpunkt und Hector auf links kann ich mir das durchaus vorstellen. Rechts gibt es dann immer noch einige Optionen. Das kann ein Benedikt Höwedes sein oder auch ein Joshua Kimmich. Sorgen sollten wir uns keine machen.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de. Tipps zum Public Viewing in München gibt es hier, den Link zum Tippspiel unter tippkaiser.de.

Von Thomas Helmer Europameister 1996

auch interessant

Meistgelesen

FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"

Kommentare