EM 2016

So endete das Viertelfinale Wales gegen Belgien

+
Für Belgien um Dries Mertens (v.l.), Radja Nainggolan und Kevin De Bruyne geht es im EM-Viertelfinale gegen Wales.

Lille - Gareth Bale trifft mit Wales im EM-Viertelfinale auf Geheimfavorit Belgien. Hier erfahren Sie, wie Sie die Partie live im Free-TV und im kostenlosen Live-Stream sehen können.

Update vom 5. Juli 2016: Nach der Partie zwischen Portugal und Wales wird der erste Finalist der Europameisterschaft in Frankreich feststehen. Hier erfahren Sie alles, was Sie zu Quoten, Statistik und möglichen Aufstellungen im ersten Halbfinale der EM 2016 wissen müssen.

Update vom 5. Juli 2016: Jetzt wird es langsam richtig spannend: Die EM geht mit den Halbfinals in die ganz heiße Phase. Hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel Portugal gegen Wales live im TV und im Stream sehen können.

Update vom 2. Juli 2016: Das war nichts für Belgien. Die Favoriten legten zwar einen guten Start hin. Kontrolle und die ersten Chancen hatten die Belgier. Folgerichtig traf Radja Nainggolan aus über 25 Metern mit einem kräftigen Schuss mit rechts zum 1:0. Doch das war ein Weckruf für Wales. Die Briten spielten nun besser nach vorne und kamen dank eines verrückten Ecken-Tricks zum 1:1 und hatte danach auch die besseren Chancen zur Führung.

Nach der Pause kam Belgien besser aus der Kabine, doch Robson-Kanu schockte den Favoriten. Bei seinem Treffer sah die junge Verteidigung der Belgier aus wie eine Schulmannschaft. Danach rannte das Team von Marc Wilmots an, doch Vokes machte kurz vor Schluss per Kopf und dem 3:1 alles klar.

Bericht

Der gar nicht so geheime Favorit aus Belgien scheint zum richtigen Zeitpunkt in die Spur gefunden zu haben. Mit einem deutlichen 4:0 lösten die Mannschaft von Nationalcoach Marc Wilmots das Ticket für das EM-Viertelfinale. Dort geht es für Kevin De Bruyne und Co. jetzt gegen Wales.

Kaum jemand hatte es der eigentlichen Rugby-Nation ernsthaft zugetraut, eine Chance auf das Halbfinale zu haben. "Es sind auch nur elf Spieler auf dem Feld, die ein anderes Trikot tragen", sagte Trainer Chris Coleman mit Blick auf die favorisierten Belgier: "Unser Fokus ist nur auf uns selbst. Belgien ist ein gutes Team, deswegen sind sie hier. Deswegen sind wir aber auch hier."

Die Zeit in Frankreich dürfe daher gerne auch länger ausfallen. "Ich habe alles für die Tage nach dem Finale gebucht. Ich war wohl der Clevere in der Mannschaft", sagte Superstar Gareth Bale mit einem bereiten Grinsen. Das wollen die Belgier ihm aber schnell austreiben. Seinen Kollegen aber ebenso. "Ich werde nicht einen Spieler auf ihn ansetzen", meinte Wilmots: "Wir werden es im Kollektiv lösen."

EM 2016: Viertelfinale Wales - Belgien live im Free-TV im ZDF

Das EM-Viertelfinale zwischen Wales und Belgien ist live im ZDF zu sehen. Los geht es im Zweiten um 20.15 Uhr mit der Vorberichterstattung. Im EM-Studio des Senders in Paris werden wie gewohnt Moderator Oliver Welke und sein Experte Oliver Kahn die Zuschauer mit aktuellsten Infos versorgen und ihre Einschätzungen abgeben. Dazu wird Holger Stanislawski seine Taktik-Analysen abgeben. Kurz vor dem Anpfiff um 21 Uhr meldet sich Kommentator Oliver Schmidt aus dem Stade Pierre Mauroy in Lille.

EM 2016: Viertelfinale Wales - Belgien im kostenlosen Live-Stream in der ZDF-Mediathek

Auch ohne TV-Gerät können Sie die Partie zwischen Wales und Belgien verfolgen. Das ZDF zeigt das EM-Viertelfinale nämlich auch online im kostenlosen Live-Stream. Der ist ganz einfach abzurufen in der ZDF-Mediathek sowie auf zdfsport.de. Für eine bessere Darstellung vor allem auf mobilen Endgeräten wie Tablet oder Smartphole empfiehlt sich die ZDF-App. Diese steht kostenlos zum Download im iTunes-Store zur Verfügung. Android-Nutzer werden im Google-Play-Store fündig.

Aus rechtlichen Gründen ist der Live-Stream des ZDF allerdings nur in Deutschland abrufbar. Sollten Sie sich zum Zeitpunkt der Viertelfinals Wales gegen Belgien im Ausland befinden, können Sie demensprechend nicht auf das ZDF-Angebot zurückgreifen. Dieses Geoblocking ist aber relativ leicht zu umgehen: IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass sind bekannte Dienste dafür. Die rechtliche Lage erklärt Ihnen hier ein Rechtsanwalt.

Darüber hinaus wäre bei Live-Streams eine stabile WLAN-Verbindung ratsam, da der Datenverbrauch sehr hoch ist. Das könnte also dazu führen, dass das vertraglich vereinbarte Datenvolumen schnell aufgebraucht ist. Das Abspielen eines Live-Streams ist dann nicht mehr möglich, und die Surf-Geschwindigkeit wird stark gedrosselt. Wer auch dann weiter unterwegs schnell im Netz surfen will, sollte sich ein Zusatzkontingent buchen.

EM 2016: Viertelfinale Wales - Belgien live im Free-TV im ORF1 und SRF2

Wer eine deutschsprachige Alternative zum ZDF sucht, könnte bei unseren Nachbarn fündig werden. Denn das EM-Viertelfinale zwischen Walen und Belgien ist sowohl live beim österreichischen Rundfunk (ORF) wie auch im Schweizer Fernsehen (SRF) zu sehen. 

ORF1 beginnt mit dem Vorlauf zur Partie um 20.15 Uhr. Rainer Pariasek meldet sich ab 20.15 Uhr mit dem Countdown, an seiner Seite sind die Experten Helge Payer und Roman Mählich. Rund zehn Minuten vor dem Anpfiff um 21 Uhr übernimmt Thomas König am Mikrofon, der das EM-Viertelfinale aus Lille kommentiert.

Paddy Kälin beginnt im SRF2 bereits um 20 Uhr mit der Vorberichterstattung. Als Experte steht ihm Marco Streller zur Seite. Kommentator des Duells Wales gegen Belgien ist Dani Kern.

EM 2016: Viertelfinale Wales - Belgien im kostenlosen Live-Stream des ORF und SRF

Das Prinzip ist das gleiche wie beim ZDF: Beide Sender zeigen das EM-Viertelfinale zwischen Wales und Belgien auch im kostenlosen Live-Stream. Beim ORF ist das Angebot aufrufbar in der TVThek und auf sport.orf.at. Natürlich gibt es auch eine App des Österreichischen Rundfunks in den Stores von iTunes und Google Play. Beim SRF ist die Begegnung ebenfalls in der Mediathek zu sehen. Auch hier gilt: Die Live-Streams sind nur in dem Land zu empfangen, in dem sie ausgestrahlt werden.

EM 2016: Viertelfinale Wales - Belgien bei uns im News-Ticker

Auf unserem Portal halten wir Sie im News-Ticker stets auf dem Laufenden, was das Geschehen bei der EM angeht. Auch das Viertelfinale zwischen Wales und Belgien können Sie im Ticker verfolgen. Dazu gibt es eine Übersicht zu allen Spielen der EM 2016 in Frankreich.

Wales - Belgien: Die letzten Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

EM-Quali

12.06.2015

Wales - Belgien

1:0 (0:0)

EM-Quali

16.11.2014

Belgien - Wales

0:0

WM-Quali

15.10.2013

Belgien - Wales

1:1 (0:0)

WM-Quali

07.09.2012

Wales - Belgien

0:2 (0:1)

WM-Quali

11.10.1997

Belgien - Wales

3:2 (3:0)

WM-Quali

29.03.1997

Wales - Belgien

1:2 (0:2)

WM-Quali

31.03.1993

Wales - Belgien

2:0 (2:0)

WM-Quali

18.11.1992

Belgien - Wales

2:0 (0:0)

EM-Quali

27.03.1991

Belgien - Wales

1:1 (0:0)

EM-Quali

17.10.1990

Wales - Belgien

3:1 (1:1)

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zur EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Außerdem haben wir alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen die wichtigsten Infos zum Kader von Deutschland bei der EM 2016. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“
Ismael vor Bayern-Spiel: „Die Messlatte ist unten“

Kommentare