Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Hier wird gespielt: Das Nouveau Stade de Bordeaux

+
EM-Stadion in Bordeaux: Nouveau Stade de Bordeaux.

Bordeaux - Fünf Spiele werden bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich im Stadion in Bordeaux ausgetragen. Neben vier Gruppenspielen ist es auch Austragungsort eines Viertelfinals.

Das Nouveau Stade de Bordeaux (eigentlicher Name: Matmut Atlantique) wurde extra für die Fußball-EM 2016 gebaut und ist eines von zehn Stadien, in denen die EM 2016 ausgetragen wird. Baubeginn war am 4. November 2012, eröffnet wurde das Stadion am 23. Mai 2015 mit dem letzten Saisonspiel Girondins Bordeaux - HSC Montpellier, welches die Girondins mit 2:1 gewann. Seit dem Bauabschluss hat das Stadion im Norden von Bordeaux Platz für 42.052 Zuschauer.

Seinen Namen "Matmut Atlantique" hat das EM-Stadion vom französischen Versicherungsunternehmen Matmut. Der Sponsor hat sich die Namensrechte für das Stadion in Bordeaux bis zum Jahr 2025 gesichert. Bei der Europameisterschaft darf der eigentliche Sponsor aufgrund von Richtlinien der UEFA jedoch nicht auftreten. Neben den Fußballspielen von Girondins Bordeaux werden im Matmut Atlantique auch Rugbypartien ausgetragen und es finden Konzerte statt.

Bei der Fußball-WM 1998, die ebenfalls in Frankreich ausgetragen wurde, wurde in Bordeaux noch im Stade Chaban-Delmas, ehemals Stade du Parc Lescure, gespielt. Für die Fußball-EM wurde in der Stadt im Südwesten Frankreichs jedoch neu gebaut. Das neue Stadion wurde vom Architektenbüro Herzog & de Meuron geplant - sie planten unter anderem Auch die Allianz Arena in München, das Nationalstadion Peking und den St. Jakob-Park in Basel. Die Baukosten waren mit 183 Millionen Euro veranschlagt.

Nouveau Stade de Bordeaux: Die Lage des Stadions

Das Nouveau Stadte de Bordeaux liegt im Norden der Stadt an der Autobahn A630. Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt ungefähr acht Kilometer. Vom Flughafen Bordeaux-Mérignac beträgt die Entfernung zum Stadion mit dem Auto über die A630 etwa 20 Minuten (17 Kilometer).

Der Austragungsort Bordeaux, gelegen im Südwesten Frankreichs, ist für die Deutschen Fußballfans der Austragungsort mit der größten Entfernung zu Deutschland. Die Chance, dass die deutsche Mannschaft in Bordeaux spielen muss, ist nach dem EM-Spielplan 2016 jedoch äußerst gering. Nur falls das Team von Joachim Löw in der Gruppenphase den dritten Platz belegen sollte, bestände theoretisch die Möglichkeit, dass die Fans der Nationalmannschaft nach Bordeaux reisen müssen.

Nouveau Stade de Bordeaux: Die Heimstätte von Girondins Bordeaux

Im Ligabetrieb wird das Nouveau Stade de Bordeaux von Girondins Bordeaux als Heimstätte genutzt. Der 1881 gegründete Fußballverein wird aktuell vom ehemaligen Bayern-Spieler Willy Sagnol trainiert. Neben den Ligaspielen trat Girondins Bordeaux in der Spielzeit 2015/16 auch in der Europa League an, scheiterte allerdings bereits in der Gruppenphase.

Nouveau Stade de Bordeaux: Diese Begegnungen finden statt

Datum

Uhrzeit

Partie

Runde

11.06.2016

18:00

Wales - Slowakei

Gruppe B

14.06.2016

18:00

Österreich - Ungarn

Gruppe F

18.06.2016

15:00

Belgien - Irland

Gruppe E

21.06.2016

21:00

Kroatien - Spanien

Gruppe D

02.07.2016

21:00

Deutschland - Italien

Viertelfinale

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Stadien und Themenseite

Alle wichtigen Fakten und Hintergründe zu den Stadien der EM 2016 haben wir für Sie in einem separaten Artikel zusammengestellt. Die aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-EM 2016 in Frankreich bei tz.de.

mko

auch interessant

Meistgelesen

Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Hamburger SV gegen Werder Bremen: So sehen Sie die Bundesliga heute live im TV und im Live-Stream
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kommentare