tz-Kolumne

Heinrich heute: Der Turnierbaum, eine bedrohte Art

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal geht es um eine bedrohte Baumart.

Wie jeden Donnerstag, wollen wir Ihnen auch heute eine bedrohte Pflanzenart vorstellen. Diesmal geht es um den Turnierbaum (lat.: Arbor joginensis), von dem Sie in den nächsten Tagen viel hören werden. Der Turnierbaum gedeiht nur in Frankreich, und zeigt an, wie sich bei der EM die Wege bis ins Finale entästeln. Leider ist der diesjährige Turnierbaum krumm, schief und bucklig. Auf der Sonnenseite sprießen alle Favoriten. Und auf der Schattenseite die, die keine Favoriten sind. Wer vom Turnierbaum der Erkenntnis nascht, stellt fest, wie es für die Unsrigen kommen könnte: Viertelfinale gegen Italien, Halbfinale gegen Frankreich – und dann Endspiel gegen Wales. Das schlägt doch dem Fass die Turnierbaumkrone aus! Waren die Uefa-Funktionäre auf der Turnierbaumschule? Nur so viel steht fest: An diesem missratenen Gwachs hängen die Früchte hoch.

Rubriklistenbild: © AFP

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel

Kommentare