Wie Sie noch (halbwegs) stressfrei heimkommen

Stammstrecke am Donnerstag fast dicht! Chaos nach Public Viewing?

+
Wie chaotisch es nach Public Viewings werden kann, zeigt dieses Foto von der EM 2008. So schlimm ist es am Donnerstag dann hoffentlich nicht.

München - Vorsicht an alle, die am Donnerstagabend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind: Die Stammstrecke ist zwischenzeitlich dicht. Das betrifft natürlich auch Public-Viewing-Besucher des EM-Halbfinals Deutschland - Frankreich.

Seit der Nacht von Montag auf Dienstag finden auf der S-Bahn-Stammstrecke Schleifarbeiten an den Schienen statt. Dadurch kommt es zu Umleitungen und Haltausfällen. Das fällt nur meistens kaum jemandem auf, weil in der Nacht gewerkelt wird.

Am Donnerstag könnte es allerdings hochproblematisch werden. Dann tritt Deutschland gegen Frankreich im Halbfinale der Fußball-EM an. Anpfiff ist um 21 Uhr. Wie die Bahn mitteilt, wurden die Arbeiten zwar für Donnerstag ausnahmsweise um eine Stunde nach hinten verschoben und sollen erst gegen 23.45 Uhr beginnen. Aber: Wer nach Abpfiff beim Public Viewing noch ein Sieger-Bierchen oder -Spezi (an "Verlierer-Getränke" wollen wir hier nicht denken) nachschüttet oder etwas feiert, dem droht das Chaos. Noch schlimmer wird's, wenn Deutschland wie im Viertelfinale gegen Italien gar wieder in Verlängerung und Elfmeterschießen muss. Am Montag war das Match erst kurz vor Mitternacht aus. Heißt: Sollte es wieder bis ins Elfmeterschießen gehen, droht der S-Bahn-Kollaps!

Ein bisserl was fährt zwar, aber für den ganz großen Ansturm dürfte es zu wenig sein. Durch die Stammstrecke gibt's ab 23.45 Uhr nur noch die S-Bahnlinie S8 im 20-Minuten-Takt. Zusätzlich werden laut Bahn-Angaben nach Spielende bis ca. 0.30 Uhr zusätzliche Pendel-S-Bahnen zwischen Pasing und Ostbahnhof eingesetzt, die an allen Stationen halten. In Pasing, an der Donnersbergerbrücke, am Hauptbahnhof und am Ostbahnhof ist ein Umstieg in die weiterführenden S-Bahnen möglich.

"Die Arbeiten müssen durchgeführt werden", so ein Sprecher. "Wir tun unser Möglichstes. Mit dem Verschieben und den zusätzlichen Pendelzügen haben wir uns darauf eingestellt."

Die Fußballfans werden von der Bahn gebeten, ihre Heimreise mit ausreichend Puffer zu planen und nicht auf die letzte, dann vielleicht übervolle S-Bahn zu setzen.

Hier die Linienänderungen ab 23.45 Uhr und die jeweils letzten Züge laut Deutscher Bahn

  • S1 Freising/Flughafen ab Hauptbahnhof ohne Halt an der Hackerbrücke. Letzte S-Bahn S1 Richtung Freising um 1.44 Uhr am Hauptbahnhof Gleis 32/33
  • S2 Petershausen/Altomünster ab Ostbahnhof, Gleis 7/8 und ab Hauptbahnhof, Gleis 25/26 ohne Halt an der Hackerbrücke. Letzte S2 Petershausen/Altomünster um 1.34 Uhr am Hauptbahnhof
  • Letzte S2 Erding um 1.56 Uhr am Ostbahnhof
  • S3 Mammendorf ab Hauptbahnhof, Gleis 18 ohne Halt bis Pasing; ab Pasing alle Unterwegshalte bis Mammendorf. Letzte S3 Mammendorf ab Hauptbahnhof um 1.58 Uhr.
  • Letzte S3 Richtung Holzkirchen um 1.34 Uhr am Ostbahnhof.
  • S4 Geltendorf ab Hackerbrücke. Letzte S4 Geltendorf um 1.43 Uhr an der Hackerbrücke.
  • Letzte S4 Ebersberg um 1.54 Uhr ab Ostbahnhof
  • S6 Tutzing ab Hauptbahnhof, Gleis 34 ohne Halt an der Hackerbrücke. Letzte S6 Tutzing um 1.37 Uhr ab Hauptbahnhof.
  • Letzte S7 Kreuzstraße um 1.38 Uhr ab Ostbahnhof
  • S7 Wolfratshausen ab Hauptbahnhof, Gleis 35/36 ohne Halt an der Hackerbrücke. Letzte S7 Wolfratshausen um 1.37 Uhr ab Hauptbahnhof.
  • S8 fährt ohne Abweichungen vom Flughafen über die Stammstrecke nach Herrsching. Letzte S8 Richtung Herrsching um 1.17 Uhr ab Ostbahnhof und 1.37 Uhr ab Pasing.
  • Letzte S8 Richtung Flughafen um 1.25 Uhr ab Pasing und 1.44 Uhr ab Ostbahnhof.

Für den Fall, dass die deutsche Mannschaft das Finale erreicht, werden auch am Sonntag die Schleifarbeiten um eine Stunde verschoben und zusätzlich Pendel-S-Bahnen in der Stammstrecke eingesetzt.

Die Fahrgäste werden gebeten, sich vorab über ihre Fahrtmöglichkeiten und die letzten Züge zu informieren. Diese finden sind – mit Ausnahme der Pendelzüge – in den Reiseauskunftsmedien der Deutschen Bahn im Internet, am Automaten, im DB Navigator und im München Navigator. Telefonisch ist der Kundendialog der S-Bahn München unter der Rufnummer 089 20355000 zu erreichen. 

Wir suchen Münchens wahren Mietspiegel

Mit Ihrer Hilfe wollen tz.de und Merkur.de herausfinden, wie teuer Wohnen in München wirklich ist. Alles, was es dazu braucht, sind ein paar anonyme Angaben. Helfen Sie hier mit, Münchens wahren Mietspiegel zu entwickeln.

lin/mm/tz

Armin T. Linder

Armin T. Linder

E-Mail:armin.linder@tz.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
So endete FSV Mainz 05 gegen FK Qäbälä
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
HSV feuert Labbadia per Telefon - Gisdol als Nachfolger?
Als Trainer zurück nach Deutschland? Das sagt Klopp
Als Trainer zurück nach Deutschland? Das sagt Klopp
Schweinsteiger und Podolski: Bald gemeinsam in den USA?
Schweinsteiger und Podolski: Bald gemeinsam in den USA?

Kommentare